1822direkt VISA Test – Jetzt Erfahrungen lesen

Die 1822direkt Gesellschaft der Frankfurter Sparkasse mbH ist eine Tochter der Frankfurter Sparkasse und eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. So erklärt sich auch der Name: Die Sparkasse wurde im Jahr 1822 gegründet. Der Hauptsitz von 1822direkt befindet sich in Frankfurt am Main. Es handelt sich nicht um ein Kreditinstitut, sondern eine Vertriebsgesellschaft für die Direktbanking-Produkte der Frankfurter Sparkasse. Das bedeutet, dass alle Konten bei der Frankfurter Sparkasse geführt werden. Es gibt ein großes Produktportfolio bei der 1822direkt: Von Tagesgeld-, Giro- und Depotkonten bis in zu Festgeld- und Wertpapieranlagen haben Kunden freie Auswahl. Zusätzlich im Angebot sind bei der 1822direkt Ratenkredite, Baufinanzierungen und Versicherungsangebote. In unserem Test war die 1822direkt VISA Kreditkarte. Hier erfährt man alles über Leistungen, Konditionen und die Qualität des Angebots!

Doch was steckt darüber hinaus hinter dem Angebot von 1822direkt? Unser 1822direkt VISA Test verrät es!

Inhaltsverzeichnis

    • Themenübersicht:
  • 1. Pro und Contra im 1822direkt VISA Test
    • Pro:
    • Contra:
  • 2. 1822direkt VISA Steckbrief: Details im Überblick
  • 3. Unsere 1822direkt VISA Erfahrungen im objektiven Testbericht
    • Kreditkartenangebot im 1822direkt VISA Test: Wer, wie, was, warum?
    • Konditionen: Super-Zinsen bei der 1822direkt?
    • Anforderungen Antragsteller: Die übliche Bonitätsprüfung?
    • Bargeld abheben & Bezahlen: Top-Konditionen beim praktischen Einsatz!
    • Guthabenzinsen: Keine Karte für Sparfüchse?
    • Zusatzleistungen: Rabatte, Boni und Co.
    • Support: Von Informationen erschlagen?
    • Sicherheit: Wie hoch ist das Risiko?
    • 1822direkt VISA Erfahrungen von Experten: Das sagt die Presse!
    • Weitere Produkte: Baufinanzierung oder Wertpapierhandel?
  • 4. Unser Fazit: Guter Sollzins und tolle Konditionen!
  • 5. FAQ: Oft gestellte Fragen zu 1822direkt VISA
    • Ist es sicher, mit einer 1822direkt VISA Kreditkarte zu bezahlen?
    • Wie hoch sind die Kosten, die mit einer 1822direkt VISA Kreditkarte verbunden sind?
    • Gibt es besondere Bonusprogramme oder Vergünstigungen?

Themenübersicht:

1. Pro und Contra im 1822direkt VISA Test

Pro:

  • Bargeld kostenlos in der EU-Zone
  • Bis 30 Tage zinsfreies Zahlungsziel
  • Weltweit 700.000 Geldautomaten nutzen
  • 24stündiger Service und Notfalldienst
  • Jahresumsatz unter 2.000 Euro 12,50 Euro / unter 1.000 Euro 25 Euro Jahresgebühr
  • Fremdwährungsgebühr nur 1,5 Prozent
  • Einfache Antragstellung, schnelle Bearbeitung

Contra:

  • Teure Bargeldabhebungen
  • Jahresgebühr abhängig vom Umsatz
  • Ohne Zusatzleistungen
consorsbankJetzt Kreditkarte beim Testsieger beantragen: www.consorsbank.de/VISA

2. 1822direkt VISA Steckbrief: Details im Überblick

  • Kreditkartenangebot: VISA Kreditkarte
  • Konditionen: Grundgebühr 12,50 Euro/25,- Euro (umsatzabhängig), Fremdwährungsgebühr 1,5 Prozent
  • Anforderungen Antragsteller: SCHUFA-Abfrage
  • Bargeld abheben & Bezahlen: Bargeldabhebungen (Inland) 2 Prozent des Umsatzes, mindestens 5,11 Euro, Sollzinsen 7,74 Prozent
  • Guthabenzinsen: Keine
  • Zusatzleistungen: Keine
  • Support: 24 Stunden täglich erreichbar
  • Sicherheit: Verified by VISA
  • Expertenmeinungen: Zahlreiche Auszeichnungen und Preise
  • Weitere Produkte: Tagesgeld, Festgeld, Wertpapierdepot, Kredite, Vorsorge und Versicherungen
Die kostenlose Alternative!

Eine Kreditkarte von 1822direkt

3. Unsere 1822direkt VISA Erfahrungen im objektiven Testbericht

Kreditkartenangebot im 1822direkt VISA Test: Wer, wie, was, warum?

Wenn man auf Reisen ist, weiß man eine Kreditkarte zu schätzen. Wie ist unsere 1822direkt VISA Kreditkarte Erfahrung? Welche Leistungen können Kunden von dieser Kreditkarte erwarten? Es gibt die 1822direkt VISA Kreditkarte mit einer regulären Jahresgebühr von 25,- Euro. Diese Gebühr kann jedoch stark reduziert werden, abhängig vom Umsatz kommt man am Ende auf die Hälfte oder sogar gar keine Kosten. Wer unter 28 Jahre alt ist, kann die 1822direkt VISA Kreditkarte vollkommen kostenlos bekommen. Es handelt sich um eine Kreditkarte mit einem zinsfreien Zahlungsziel von 30 Tagen. Der weltweite Einsatz der Karte ist problemlos möglich, da es Millionen von VISA-Akzeptanzstellen gibt. Die Sollzinsen sind moderat, die Abbuchung der Rechnung erfolgt in jedem Fall nach Ablauf der Zahlungsfrist. Eine Teilzahlung ist nicht möglich. Zu den Konditionen und Gebühren im Detail kann man unseren Testbericht lesen.

Die 1822direkt VISA Kreditkarte ist eine weltweit einsetzbare Karte mit einer regulären Jahresgebühr von 25,- Euro. Diese Kosten können aber umgangen oder zumindest halbiert werden, sie sind vom Umsatz abhängig. Wer unter 28 Jahre alt ist, kann die Karte ohnehin kostenlos bekommen.

Konditionen: Super-Zinsen bei der 1822direkt?

ChecklisteWie nicht anders zu erwarten stehen in unserem 1822direkt VISA Erfahrungsbericht die Konditionen im Mittelpunkt, da sie für die meisten Kunden entscheidend sein dürften, ob sie sich für eine Kreditkarte entscheiden oder nicht. Die 1822direkt räumt ein zinsfreies Zahlungsziel von 30 Tagen ein, danach müssen Ausgaben zurückgezahlt werden. Die Möglichkeit einer Teilzahlung gibt der Finanzdienstleister nicht. Nach 30 Tagen wird die Rechnung vom Girokonto abgebucht. Bei einer fehlenden Deckung falle Sollzinsen von 7,74 Prozent an. Im Vergleich mit anderen Anbietern handelt es sich um ein faires Angebot, das besser als die meisten Dispokredite ist. Die Sollzinsen sind variabel, können also schwanken. Eine Jahresgebühr wird ebenfalls berechnet, allerdings ist sie vom Umsatz abhänig: Wer einen Umsatz über 2.000,- Euro im Jahr vorweisen kann, erhält die Karte umsonst, wenn der Umsatz geringer ausfällt, werden 12,50 Euro (1.000,- Euro) und 25,- Euro (unter 1.000,- Euro) berechnet.

Die Konditionen sind für viele Kunden entscheidend bei der Wahl der Kreditkarte. In diesem Fall erwarten die Kartenbesitzer faire Gebühren mit einem Sollzins von 7,74 Prozent und einem zinsfreien Zahlungsziel von 30 Tagen. Bei einem Umsatz über 2.000,- Euro entfällt die Jahresgebühr, ansonsten werden 12,50 Euro (1.000,- Euro) oder 25,- Euro (weniger als 1.000,- Euro) berechnet.

Anforderungen Antragsteller: Die übliche Bonitätsprüfung?

Die erste Voraussetzung, die man erfüllen muss, um eine 1822direkt VISA Kreditkarte beantragen zu können, ist die Eröffnung eines Girokontos. Dazu muss man lediglich einen Online-Antrag ausfüllen – nicht länger als drei Minuten und es ist alles ist ausgefüllt. Abgefragt werden persönliche Daten und Kontodaten. Im Feld „Kontodaten“ kann man zusätzliche Leistungen zu dem Girokonto bestellen. Zur Auswahl stehen der Dispositionskredit, ein Tagesgeldkonto oder auch ein Umzugsservice, falls man ein bestehendes Konto bei einer anderen Bank umschreiben möchte. Außerdem kann man die 1822direkt VISA Kreditkarte als Option wählen. Danach prüft die Bank, ob der Antragsteller über eine ausreichende Bonität verfügt. Dazu gehört eine SCHUFA-Abfrage. Eine Zusage bekommt man, wenn man keine negativen Einträge vorzuweisen hat. Die Höhe des Kreditkartenlimits wird individuell vereinbart und richtet sich nach der jeweiligen persönlichen Bonität. Anschließend bekommt man nach unseren 1822direkt VISA Erfahrungen die Kreditkarte sowie eine Girokonto werden in getrennten Umschlägen mit der Post zugeschickt. In unserem 1822direkt VISA Kreditkarte Test schneidet die Bank mit ihrem Antragsverfahren gut ab: Die Bearbeitung erfolgt schnell, der Antrag ist unkompliziert und die Anforderungen sind üblich, wenn man eine Kreditkarte beantragen möchte.

Einen Antrag kann man online ausfüllen, das Formular ist unkompliziert. Voraussetzung für eine 1822direkt VISA Kreditkarte ist die Eröffnung eines kostenlosen Girokontos, das auch als Verrechnungskonto genutzt wird. Eine SCHUFA-Abfrage ist ebenfalls obligatorisch.

Prämie für das 1822direkt Girokonto sichern!

Kostenloses Girokonto als Voraussetzung!

Bargeld abheben & Bezahlen: Top-Konditionen beim praktischen Einsatz!

Wie sieht es in unserem 1822direkt VISA Erfahrungsbericht mit der Abhebung von Bargeld aus? Innerhalb der EU-Währungszone kann man mit der 1822direkt VISA Karte kostenlos an allen Automaten mit dem VISA-Zeichen Bargeld abheben. Gebühren werden erst berechnet, wenn man sich außerhalb der EU-Zone befindet. Nun fällt eine Fremdwährungsgebühr von 1,5 Prozent an. Diese Gebühr liegt im Vergleich mit anderen Anbieter im günstigen Bereich. Was man aber wissen sollte: Die Fremdwährungsgebühr bezieht sich allerdings nicht nur auf die Barauszahlungen, sondern ebenfalls die Anweisungen bei Kartenzahlungen oder per Internetüberweisungen.Sie wird automatisch berechnet und taucht in der Kreditkartenabrechnung auf. Weitere Gebühren sind möglich, wenn man einen fremden Automaten ohne VISA-Zeichen nutzt, darauf sollte man also unbedingt ein Auge haben, denn diese Kosten lassen sich vermeiden. Es gibt eine große Auswahl an Automaten weltweit.

Bargeld abheben und bezahlen funktioniert sowohl im In- als auch im Ausland einwandfrei: Innerhalb der EU-Währungszone kann man kostenlos an allen Automaten mit dem VISA-Zeichen Bargeld abheben. Außerhalb der EU-Zone wird eine Fremdwährungsgebühr von 1,5 Prozent berechnet.

consorsbankJetzt Kreditkarte beim Testsieger beantragen: www.consorsbank.de/VISA

Guthabenzinsen: Keine Karte für Sparfüchse?

Die Erfahrungen mit 1822direkt VISA sind bei den Guthabenzinsen leider nicht gut. Es gibt keine Guthabenverzinsung, wie unser Testbericht feststellt. Es ist ohnehin nicht möglich, die Kreditkarte aufzuladen, da es sich schließlich nicht um eine Prepaid-Karte handelt. Während der zinsfreien Zahlungszeit von 30 Tagen fallen natürlich keine Kosten an, anschließend wird ein Zinssatz von 7,74 Prozent fällig. Neben der Fremdwährungsgebühr sind aber keine weitere Zinssätze zu beachten. Allerdings muss man festhalten, dass die 1822direkt nicht die Möglichkeit bietet, die Kreditkartenrechnung in Raten zurückzuzahlen. Es gibt also keine Guthabenzinsen, was nicht ungewöhnlich im Vergleich ist, und auch keine Teilzahlungen. Kann man nicht sofort die Rechnung begleichen , sollte man ernsthaft über einen passenden Ratenkredit nachdenken. Hier sind Zinssätze zu bekommen, die sich mehr lohnen. Weitere Informationen findet man auf den Internetseiten der Direktbank.

Es gibt keine Guthabenzinsen bei der 1822direkt, damit unterscheidet sich die Direktbank allerdings kaum von Konkurrenten. Außerdem sind auch keine Teilzahlungen möglich. Wer man nicht sofort die Rechnung begleichen kann, sollte deshalb über einen Ratenkredit nachdenken, denn dort warten die möglicherweise besseren Konditionen.

Der günstige Ratenkredit bei der 1822direkt

Ratenkredit statt Dispokredit?

Zusatzleistungen: Rabatte, Boni und Co.

Diese Kreditkarte kommt ohne Zusatzleistungen aus: Der 1822direkt VISA Testbericht zeigt, dass es sich um eine reine Kreditkarte handelt, die den Zweck erfüllt, weltweit zum bargeldlosen Zahlungsverkehr eingesetzt zu werden. Die Abrechnung wird zum Monatsende geschickt und zum Anfang des Folgemonats vom Girokonto abgebucht. Wer von einer Kreditkarte mehr erwartet, ist bei der 1822direkt nicht richtig. Einziges Extra, das man nutzen sollte, ist die Prämie bei der Eröffnung des Kontos in Anspruch zu nehmen. Dazu muss man aber bestimmte Voraussetzungen erfüllen: Der Bonus liegt bei 100,- Euro und wird dem Konto dann gutgeschrieben, wen der Umsatz über 500,- Euro liegt. Bonusprogramme, die direkt mit der Karte verbunden sind wie Vielfliegerrabatte oder andere Vergünstigungen bei Reisen vergibt die 1822direkt überhaupt nicht. Allerdings kann man eine Rabatt auf die Grundgebühr bekommen. Dazu müssen die Karteninhaber einen Jahresumsatz von mindestens 1.000,- Euro vorweisen, um die Hälfte der Grundgebühr zu zahlen. Wer bei einem jährlichen Umsatz von 2.000,- Euro landet, sparte sich die Grundgebühr komplett. Diese Umsätze dürften bei einer normalen Benutzung der Kreditkarte kein Problem sein.

Es gibt keine Bonusprogramme oder anderen Extra-Leistungen bei der 1822direkt VISA, allerdings kann man eine Prämie von 100,- Euro zur Kontoeröffnung bekommen sowie die Grundgebühr um die Hälfte oder sogar auf Null reduzieren, wenn man bestimmte Umsätze vorweisen kann.

Support: Von Informationen erschlagen?

Unsere 1822direkt VISA Kreditkarte Erfahrungen sind vor allem in einem Punkt gut: Es gibt einen Notfall-Service, der 24 Stunden für die comdirect Kunden zur Verfügung steht. Die Freude wird allerdings gleich getrübt, wenn man erfährt, dass bei einem Kartenverlust 50,- Euro fällig werden. Diese Praxis erscheint uns alles andere als kundenfreundlich! Davon abgesehen stehen bei der 1822direkt alle wichtigen Kommunikationswege offen. Es gibt neben einem Online-Formular auch die Möglichkeit, den Rückruf-Service in Anspruch zu nehmen. Die Internetseiten sind einigermaßen gut strukturiert und vermitteln alle wichtigen Informationen, auch wenn man manchmal etwas länger suchen muss. Es drängt sich ein wenig das Bild auf, dass man von den Informationen erschlagen wird. Allerdings ist die Direktbank durchaus bemüht, die Kunden bestmöglich zu beraten.

Neben der 24stündigen Erreichbarkeit fallen eher weniger positive Aspekte auf: Im Fall eines Verlustes werden 50,- Euro Servicegebühr berechnet. Das klingt nicht besonders kundenfreundlich! Ansonsten gibt es die Möglichkeit, über E-Mail oder einen Rückruf-Service Kontakt zur 1822direkt aufzunehmen.

Kostenloses Depot bei der 1822direkt

Auch für Trader eine gute Adresse?

Sicherheit: Wie hoch ist das Risiko?

Der Finanzdienstleister gehört, wie bereits in unserem 1822direkt VISA Testbericht erwähnt wurde, eine Tochter der Frankfurter Sparkasse und damit Mitglied im Haftungsbund, der sich aus dem Sparkassenunterstützungsfonds der regionalen Sparkassen und Giroverbänden, der Sicherungsreserve der Landesbanken/Girozentralen und dem Sicherungsfonds der Landesbausparkassen zusammensetzt. Damit besteht eine Einlagensicherung für mehrere 100 Millionen Euro pro Kunde. In diesem Punkt sollte man sich also keine Sorgen machen: Die Einlagen sind bei der 1822direkt sicher gelagert. Auch vor einem Missbrauch der Kreditkarte sollte man sich nicht fürchten: Wie alle VISA Karten verfügt die Karte über 3D-Secure-Technologie, dass einen hohen Sicherheitsstandard erfüllt. Durch das Authentifizierungsverfahren „Verified by VISA“ wird die Identität der Personen garantiert. Wichtig ist es natürlich, dass man Internetkäufe nur über sichere Seiten tätigt und mit einer verschlüsselten Verbindung einkauft. Darauf muss jeder Kunde selbst achten und die eigene Sicherheit im Blick behalten.

Um die Sicherheit muss man sich nicht sorgen: Mit „Verified by VISA“ verfügt die Karte über ein optimales Authentifizierungsverfahren und ist über die 3D-Secure-Technologie gesichert. Eine Einlagensicherung besteht bei der 1822direkt bis zu 100 Millionen pro Kunde, da sie Mitglied im Haftungsfonds der Sparkassen und Giroverbände ist.

1822direkt VISA Erfahrungen von Experten: Das sagt die Presse!

Nicht unerwähnt bleiben sollen in unserem 1822direkt VISA Kreditkarte Test die Preise und Auszeichnungen des Anbieters: Die 1822direkt ist der Testsieger „Direktbanken 2015“ im Bankentest des Deutschen Instituts für Service-Qualität (DISQ). Dabei belegte die Bank auch in den Kategorien „Service“ und „Online-Sicherheit“ jeweils den 1. Platz. Im jährlichen Tagesgeld-Langzeit-Test bekam die 1822direkt vom Fachportal Tagesgeldvergleich.net 2015 den dritten Platz in der Gesamtwertung 5-Jahres-Kategorie. Außerdem belegte die 1822direkt bei der Kundenbefragung von n-tv im Auftrag des Deutschen Instituts für Service Qualität den zweiten Platz in der Kategorie Direktbanken. Der Finanzdienstleister erhielt darüber hinaus beim Innovationspreis Privatkundengeschäft 2013 den ersten Preis „Sicherheit im Internet Banking“. Ein weiterer Test bescheinigt einen hervorragenden Service: Der von dem Sozialwissenschaftlichen Institut S.W.I. FINANCE durchgeführte Test „Beste Bank 2013“ belegt, dass die Bank erstklassigen, kundenorientierten Service bietet. Zahlreiche weitere Auszeichungen sprechen ebenfalls für die Qualität der Bank.

Tagesgeldkonto bei der 1822direkt

Top-Zinsen zum Sparen!

Die 1822direkt hat bereits zahlreiche Preise und Auszeichnungen bekommen wie Testsieger „Direktbanken 2015“ im Bankentest des Deutschen Instituts für Service-Qualität, den zweiten Platz in der Kategorie Direktbanken im Test des Deutschen Instituts für Service Qualität und viele mehr!

consorsbankJetzt Kreditkarte beim Testsieger beantragen: www.consorsbank.de/VISA

Weitere Produkte: Baufinanzierung oder Wertpapierhandel?

Nach unseren 1822direkt VISA Kreditkarte Erfahrungen handelt es sich um eine Direktbank mit einem großen Produktportefolio: Neben dem kostenlosen Girokonto, das man eröffnen muss, wenn man die Kreditkarte haben möchte, gibt es ein Tagesgeldkonto mit Top-Zinsen. Mit einem Zinssatz von 1,00 Prozent p.a. bis 50.000 Euro vergibt die Bank sehr gute Konditionen. Außerdem im Programm ist ein Festgeldkonto, das man bereits mit einer Mindesteinlage von 2.500,- Euro und Laufzeiten bis zu fünf Jahren bekommt. Zusätzlich bietet der Finanzdienstleister weitere Möglichkeiten der Geldanlage zu garantierten Zinssätzen. Der weitere Bereich, in dem die 1822direkt ein umfangreiches Angebot zu bieten hat, ist Der weitere Bereich, in dem die 1822direkt ein umfangreiches Angebot zu bieten hat, ist der Handel mit Wertpapieren. Es gibt ein kostenloses Wertpapierdepot sowie Fonds, ETFs, Sparpläne und Direkthandel. Wer auf der Suche nach einem günstigen Kredit ist, kann sich ebenfalls bei der 1822direkt umsehen. Es gibt verschiedene Formate vom Ratenkredit über den Dispokredit bis zur Baufinanzierung. Unter „Vorsorge“ findet man Versicherungsmöglichkeiten wie Pflege- und Vermögensschutz, Berufsunfähigkeitsvorsorge oder die Riester-Rente.

Betrachtet man das Produktportefolio der 1822direkt fällt auf, dass es sich um ein großes Angebot handelt: Es gibt neben den klassischen Finanzdienstleistungen die Möglichkeiten, bei der 1822direkt mit Wertpapieren zu handeln, eine Kredit abzuschließen oder Vorsorgeleistungen und Versicherungen in Anspruch zu nehmen.

4. Unser Fazit: Guter Sollzins und tolle Konditionen!

Wie unser Test gezeigt hat, handelt es sich um eine Karte, die man ohne große Kosten benutzen kann und die weltweit eingesetzt werden darf. Mit einem Umsatz von 2.000,- Euro entfällt die Jahresgebühr vollständig, die Sollzinsen und die Fremdwährungsgebühr sind im Vergleich mit der Konkurrenz sehr günstig. Voraussetzung ist eine positive SCHUFA-Auskunft und die Eröffnung eines Girokontos. Wer besonderen Wert auf gute Konditionen legt, ist mit einer 1822direkt VISA Kreditkarte gut beraten. Wenn man allerdings auf der Suche nach einer Karte ist, die weitere Vergünstigungen und Bonusprogramme mit sich bringt, sollte man sich nach anderen Angeboten umsehen. Ansonsten bekommt man alle Vorteile, die man bei einer VISA Karte erwarten darf plus kostenloses Girokonto dazu!

5. FAQ: Oft gestellte Fragen zu 1822direkt VISA

FAQsIst es sicher, mit einer 1822direkt VISA Kreditkarte zu bezahlen?

Die Kreditkarte ist durch das Authentifizierungsverfahren „Verified by VISA“ abgesichert und durch 3D-Secure-Technologie geschützt, so dass Zahlungsvorgänge optimal abgesichert sind. Man selbst sollte natürlich darauf achten, dass man nur über verschlüsselte Verbindungen Interneteinkäufe tätigt.

Wie hoch sind die Kosten, die mit einer 1822direkt VISA Kreditkarte verbunden sind?

Es gibt eine Jahresgebühr von 25,- Euro, die sich allerdings reduzieren lässt, wenn man einen Umsatz von 1.000,- Euro, bzw. 2.000,- Euro im Jahr hat. Bargeld kann man im innerhalb der EU-Zone kostenlos abheben, außerhalb der EU-Zone fallen 1,5 Prozent Fremdwährungsgebühren an. Der Sollzins liegt bei Sollzinsen von 7,74 Prozent, das zinsfreie Zahlungsziel beträgt 30 Tage.

Gibt es besondere Bonusprogramme oder Vergünstigungen?

Die Kreditkarte verspricht keine weiteren Vergünstigungen, lediglich eine Prämie von 100,- Euro zur Kontoeröffnung kann man sich sichern, wenn man einen Umsatz von 500,- Euro vorweisen kann.

consorsbankJetzt Kreditkarte beim Testsieger beantragen: www.consorsbank.de/VISA