Kredit umschulden – 5 Tipps für Ihre Kredit-Umschuldung

Kredit umschuldenOftmals ist es ratsam die vorhandenen Ratenkredite, größere Darlehen oder auch Hypotheken umzuschulden. Ob Umschulden sinnvoll ist, kann man aber nicht pauschal sagen. Durch bessere Konditionen der neuen Finanzierung können Sie somit einiges an Geld sparen. Das Umschulden selbst ist sowohl bei Krediten als auch bei Hypotheken keine große Angelegenheit. Wir zeigen Ihnen, wann es sinnvoll ist Ihren Kredit zu optimieren bzw. umzuschulden und worauf dabei zu achten ist.

Inhaltsverzeichnis

    • Themenübersicht:
  • 1. Kredit umschulden leicht gemacht
  • 2. Gebühren
  • 3. Rahmenbedingungen
  • 4. Welche Unterlagen werden eine Umschuldung benötigt?
    • Voraussetzungen für die Kreditnehmer
  • 5. Vorfälligkeitsentschädigung – das sollten Kunden beachten
    • Warum erheben Banken Vorfälligkeitsgebühr?
  • 6. Ist eine Umschuldung ohne SCHUFA möglich?
    • Kredit ohne SCHUFA nicht empfehlenswert
  • 7. Wann eine Umschuldung nicht sinnvoll ist:
    • Wann ist die Umschuldung tatsächlich sinnvoll?
    • Rückzahlung kann sich auch bei geringer Restlaufzeit lohnen
    • Umschuldung bei Restschuld von unter 1.000 Euro
    • Umschuldung mit anderem Kreditnehmer
  • 8. Der Kredit Umschuldung – Check im Überblick:
  • 9. Bei der Umschuldung nicht neue Schulden machen
    • Vor Neuverschuldung schützen
  • 10. Ist Kreditabsicherung immer sinnvoll?
    • Bereits bestehende Versicherungen überprüfen
  • Fazit: Kredit umschulden lohnt sich nicht in jedem Fall

Themenübersicht:

1. Kredit umschulden leicht gemacht

daumen_hochWenn Sie ein bestehendes Darlehen aufgrund gesunkener Zinsen neu ordnen möchten, sollten Sie auf jeden Fall einen Kredit Preisvergleich vornehmen. Dies lohnt sich zum Beispiel, wenn Sie mehrere Kredite gleichzeitig bedienen. Denn es könnte von Vorteil sein, wenn Sie Ihre Kredite mit den verschiedenen Laufzeiten und unterschiedlichen Ratenhöhen zu einem einzigen Kredit umschulden. Dadurch kann die monatliche Rate geringer werden als die Summe der bisher zu zahlenden Raten. Dies ist vor allem sinnvoll wenn Sie merken, dass Sie sich finanziell übernommen haben.

ING-DiBa Konditionen

Mit dem günstigen Kredit der ING-DiBa teure Ratenkredite bei anderen Banken ablösen

Sehr hohe zinsbelastende Kredite, beispielsweise der Dispokredit, sollten vorrangig umgeschuldet werden. Durch eine Umschuldung des Dispo zu einem Ratenkredit können Sie oftmals schon Geld sparen. Informieren Sie sich zuerst bei Ihrer Bank, ob es aktuell attraktivere Angebote gibt. Das verlockende Angebot der Hausbank kann aber wahrscheinlich durch einen anderen Anbieter durchaus noch unterboten werden. Ein Darlehensvergleich im Internet ist deshalb ratsam. Seitens der Banken wird das Umschulden der Kredite leicht gemacht, immerhin besteht bei einem Institutswechsel die Chance, einen Neukunden zu gewinnen. Da bei der Darlehensaufnahme auch alte Darlehen berücksichtigt werden müssen, schlagen die Institute oftmals vor, den bestehenden Kredit ablösen zu können.

ing-dibaJetzt direkt ING-DiBa Kreditangebot anfordern

Bevor Sie jedoch den Kredit bei Ihrer Hausbank kündigen, konfrontieren Sie Ihre Bank mit dem neuen Angebot und der Absicht zu wechseln. Wenn Ihnen Ihre Bank kein gleichwertiges oder gar günstigeres Angebot macht, und Sie die Absicht haben zu wechseln, dann müssen Sie auf folgendes achten:

  • Bei vorzeitiger Umschuldung kann die Bank eine Vorfälligkeitsentschädigung in Rechnung stellen.
  • Diese beträgt bei einem Ratenkredit maximal ein Prozent der Restschuld bei einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr. Liegt die Restlaufzeit bei unter einem Jahr, darf die Bank nicht mehr als 0,5 Prozent in Rechnung stellen.
  • Bei einer Hypothek ist die Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung komplexer. Es entfallen jedoch die hohen Kosten für die Grundbuchneubestellung, da eine notarielle Abtretung der einen Bank an die andere ausreichend ist.

2. Gebühren

gebuehrenLassen Sie sich jedoch nicht über diese Strafgebühr abschrecken. Auch unter Berücksichtigung der Gebühr lohnt es sich oft den Kredit umzuschulden. Bei einem Darlehen, welcher gemäß dem Darlehensvertrag gekündigt werden darf, können Sie Ihren Kredit kündigen, ohne dass weitere Kosten auf Sie zukommen, sofern die Zinsbindung zehn Jahre beträgt. Wenn jedoch der neue Anbieter eine Bearbeitungsgebühr erhebt, dann holen Sie sich lieber weitere Angebote ein. Denn im Herbst 2014 hat der Bundesgerichtshof entschieden, dass die Bearbeitungsgebühr für Privatkredite unzulässig ist. Viele Institute versuchen es trotzdem sie in Rechnung zu stellen. Grundsätzlich sollten sich Verbraucher sowohl bei Neuabschluss als auch bei Umschuldung nur noch für Banken entscheiden, die generell auf diese Gebühr verzichten.

Tipp: Alle Bearbeitungsgebühren Ihrer Kredite die Sie vor weniger als zehn Jahren gezahlt haben, können Sie von Ihrer Bank zurückfordern. Lesen Sie dazu hier mehr. (in Infobox, grau hinterlegt, rechts neben Abschnitt „Gebühren“)

ING-DiBa Kredittestsieger Homepage

Auch bei Umschuldung ein starker Partner: ING-DiBa

3. Rahmenbedingungen

Bonus
Haben Darlehensnehmer über den Kredit Test einen Anbieter mit niedrigeren Zinsen gefunden, gilt der nächste Blick den Rahmenbedingungen. Es ist beispielsweise wünschenswert, dass das Darlehen jährlich auch die Möglichkeit zur kostenlosen außerplanmäßigen Kredit Tilgung bietet. Die guten Anbieter sehen dies bereits von sich aus vor. Teilweise besteht die Option, bis zu 50 Prozent der Vorjahresrestschuld außer der Reihe vorzeitig zurückzuführen.

Einen Kredit umschulden bedeutet nichts anderes, als ein Darlehen aufzunehmen und die Restschuld der anderen Finanzierung abzulösen. Übersteigen die Einsparungen in den Zinsen den möglichen Aufwand für die vorzeitige Auflösung des Altvertrages, steht dem Neuabschluss nichts mehr entgegen.

ing-dibaJetzt direkt ING-DiBa Kreditangebot anfordern

4. Welche Unterlagen werden eine Umschuldung benötigt?

Prinzipiell kann die Umschuldung von einem Kredit vergleichsweise einfach realisiert werden. Doch es gibt natürlich einige Zugangsvoraussetzungen, welche auch für gängige Ratenkredite gelten. An erster Stelle stehen dabei natürlich die benötigten Unterlagen. Hier müssen die Kreditnehmer darauf achten, dass alle benötigten Papieren vollständig sind, um etwaige Verzögerungen bei der Umschuldung zu vermeiden. Welche Unterlagen genau gefordert werden, hängt von der jeweiligen Bank ab. Zu den gängigsten Unterlagen gehören jedoch:

  • unterschriebener Kreditvertrag
  • Einkommensnachweis in Kopie (häufig für drei Monate)
  • Kontoauszug in Kopie
  • Personalausweis oder Reisepass zur Identifikation
  • die Ablösedaten des alten Kredites (Kreditgeber, Restsumme)
  • teilweise Ablösevollmacht

Wichtig sind vor allem die Ablösedaten, um den alten Kredit möglichst problemlos abzulösen und damit unnötige zusätzliche Kosten zu vermeiden. Die Kreditnehmer müssen wissen, dass jede Verzögerung bei der Umschuldung einen höheren Kostenaufwand bedeutet, da die Zinsen für den alten Kredit weiterhin gezahlt werden müssen. Deshalb ist die Beschaffung aller benötigten Unterlagen bereits im Vorfeld des Beratungsgespräches oder des Antrages für die Umschuldung empfehlenswert.

Voraussetzungen für die Kreditnehmer

Um einen Kredit für die Umschuldung zu erhalten, müssen die Antragsteller natürlich auch bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Dazu gehört neben der Volljährigkeit auch der Wohnsitz in Deutschland sowie eine feste Anstellung. Ein negativer SCHUFA-Eintrag sollte bestenfalls auch nicht vorliegen, da dies die Kreditzusage gefährden könnte. Wer dennoch eine eingeschränkte Bonität besitzt, kann beispielsweise mit Sicherheit einen zweiten Antragsteller für den Umschuldungskredit beibringen.

ING-DiBa Baufinanzierung

Die ING-DiBa bietet eine Baufinanzierung zu günstigen Konditionen an

5. Vorfälligkeitsentschädigung – das sollten Kunden beachten

Wird ein alter Kredit vor seinem eigentlichen Ablauf abgelöst, muss oftmals eine Vorfälligkeitsentschädigung gezahlt werden. Das ist natürlich mit zusätzlichen Kosten für die Kreditnehmer verbunden. Häufig würden sich damit die vermeintlichen Ersparnisse durch den Umschuldungskredit wieder auf. Um zu sehen, ob sich dennoch die Umschuldung lohnt, sollten die Kreditnehmer deshalb mit spitzem Stift nachrechnen. Entscheidend ist auch, ob überhaupt eine Vorfälligkeitsentschädigung gezahlt werden muss. Nicht bei allen Krediten oder Banken ist dies notwendig. Ein Blick in den Darlehensvertrag bringt schnell Klarheit.

Warum erheben Banken Vorfälligkeitsgebühr?

Wie es der Name schon sagt, werden die vor Fälligkeitsgebühren erhoben, um die Banken für die vorzeitige Auslösung zu entschädigen. Der Kosten ist meist abhängig von der Restlaufzeit sowie der Kreditsumme. Der Gesetzgeber hat bereits Vorsorge getroffen und beschlossen, dass die Kredite, welche nach dem 10.6.2010 geschlossen worden, jederzeit zurückgezahlt werden können. Allerdings können die Banken dafür die entsprechende Vorfälligkeitsentschädigung erheben. Die Staffelung davon sieht wie folgt aus:

  • Restlaufzeit von über einem Jahr: 1 Prozent des vorzeitig zurückgezahlten Betrages
  • Restlaufzeit unter einem Jahr: 0,50 Prozent des vorzeitig zurückgezahlten Betrages

die Kreditinstitute können also nicht willkürlich Vorfälligkeitsgebühren erheben. Die Kredite, die vor dem 10.6.2010 geschlossen worden sind, unterliegen diesen Regularien jedoch nicht. Hier müssen Kreditnehmer individuell schauen, was in ihrem Kreditvertrag verankert ist.

ing-dibaJetzt direkt ING-DiBa Kreditangebot anfordern

6. Ist eine Umschuldung ohne SCHUFA möglich?

Viele Kreditnehmer scheuen sich davor, ihren Kredit umzuschulden. Sie haben die Befürchtung, dass sie dadurch bei der SCHUFA einen schlechteren Stand haben. Deshalb sind sie auf der Suche nach Krediten ohne SCHUFA für die Umschuldung. In der Praxis zeigt sich jedoch, dass es fast keine Anbieter gibt, welche eine seriöse Umschuldung ohne SCHUFA überhaupt in Aussicht stellen. Alle Banken sind dazu verpflichtet, die Anfragen ihrer Kunden an die SCHUFA weiterzuleiten. Doch die bloße Weiterleitung der Informationen bedeutet nicht, dass dies Auswirkungen auf die Bewertung hat. Hier herrscht noch immer eine Fehlinformation bei vielen Kunden vor.

Kredit ohne SCHUFA nicht empfehlenswert

Häufig werden viele Anbieter mit reißerischen Anzeigen mit einem Kredit ohne SCHUFA und besonders günstigen Konditionen. Dennoch sollten die Kreditnehmer hier genau auf die Details achten. Oftmals entpuppt sich das vermeintlich tolle Angebot nur als Werbemaßnahme oder als Angebot und seriöser Anbieter. Die Antragsteller sollen oftmals im Voraus bereits eine Gebühr für die Anfrage bei dem Kreditvermittler zahlen. Das ist natürlich bei regulären Kreditinstituten nicht der Fall. Deshalb sollten die Anleger sich vor allem bei renommierten Unternehmen umsehen und auf die Seriosität achten. Ein Vergleich der Konditionen einen möglichen Umschuldungskredit hilft weiter, um die besten Konditionen und serviceorientierten Unternehmen herauszustellen.

7. Wann eine Umschuldung nicht sinnvoll ist:

FAQsAber nicht immer ist eine Umschuldung Ihrer Kredite sinnvoll. Wenn Sie sich zum Beispiel in einer Hochzinsphase befinden, raten Verbraucherschützer vor einer Umfinanzierung ab. Auch wenn Sie bereits einen negativen Schufa Eintrag haben und Ihnen die Schulden über den Kopf gewachsen sind, löst eine Umfinanzierung nicht das Problem Ihrer Schulden. Wenn Sie durch Arbeitslosigkeit nicht mehr kreditwürdig sind, wird es oftmals schwierig eine Bank zu finden, die Ihnen einen Umschuldungskredit gewährt. Prüfen Sie deshalb zuerst Ihre Einkünfte und Kreditverträge, ob eine Umschuldung möglich beziehungsweise sinnvoll ist.

ING-DiBa Kreditarten

Egal wofür der ursprüngliche Kredit gedacht war: Mit dem Umschuldungskredit der ING-DiBa auf der sicheren Seite

Wann ist die Umschuldung tatsächlich sinnvoll?

Die Umschuldung kann in verschiedenen Fällen sinnvoll sein. Haben die Kreditnehmer beispielsweise Ersparnisse und können sie Restschuld noch einmal begleichen, kann die Umschuldung Sinn machen. Das mag vielleicht auf den ersten Blick nicht nachvollziehbar klingen, aber wir erklären es. Wenn die Bank eine Vorfälligkeitsentschädigung fordert, sollten die Kunden die Restschuld ablösen. Die Zinsen, welche für den Kredit gezahlt werden müssen, sind häufig höher als die Zinsen, welche die Kreditnehmer für ihre Spareinlagen bekommen. Möchte die Bank jedoch keine Vorfälligkeitsentschädigung haben, sollten die Kreditnehmer alle noch ausstehenden monatlichen Raten summieren und mit der Restschuld addieren. Ist die monatliche Rate höher, lohnt sich die Rückzahlung ebenfalls.

Rückzahlung kann sich auch bei geringer Restlaufzeit lohnen

Hat der Kredit noch eine geringe Restlaufzeit, kann sich die Rückzahlung ebenfalls lohnen. Vor allem, wenn die Kreditnehmer weniger als zwölf Monate für ihren Kredit haben, kann sich die Wahl eines neuen Kredites wirklich rechnen. Die Kreditnehmer können beispielsweise einen neuen Kredit mit einer Laufzeit über zwölf Monate aufnehmen. Abhängig ist der Zinssatz vom neuen Kredit, denn er entscheidet, ob sich dieses Prozedere wirklich lohnt. Die Wahrheit liegt in der konkreten Berechnung des noch offenen Betrages, wenn er auf Monatsraten über zwölf Monate aufgeteilt wird. Häufig bekommen neue Kunden bei Banken besonders günstige Konditionen, sodass sich die Umschuldung lohnen kann.

Umschuldung bei Restschuld von unter 1.000 Euro

Betragen die Restschuld weniger als 1.000 Euro, kann sich die Umschuldung auch lohnen. Wer besonders günstige Zinsen für den neuen Kredit bekommt, hat etwas Sparpotenzial. Allerdings wird es erwartungsgemäß aufgrund der Zinsen und der vergleichsweise geringen Restschuld wird sich diese Variante jedoch in den seltensten Fällen rechnen.

Umschuldung mit anderem Kreditnehmer

die Umschuldung kann auch mit einem zweiten Kreditnehmer Sinn machen. Häufig bekommen beispielsweise besondere Berufsgruppen (Beamte oder Polizisten) besondere Vergünstigungen bei den Krediten. Deshalb kann es Abhängigkeit angebotenen Zinssatzes und der Restsumme durchaus Sinn machen, über eine Umschuldung mit einem weiteren Kreditnehmer nachzudenken.

ing-dibaJetzt direkt ING-DiBa Kreditangebot anfordern

8. Der Kredit Umschuldung – Check im Überblick:

  1. ChecklisteVerschaffen Sie sich einen Überblick Ihrer bisherigen Darlehen.
  2. Informieren Sie sich über die aktuelle Zinslage. Befinden Sie sich in einer Hochzinsphase sollten Sie lieber auf eine Niedrigzinsphase warten. Nur mit dem richtigen Timing lässt sich mit einer Umfinanzierung Geld sparen.
  3. Holen Sie sich Kredit-Preisvergleiche im Internet ein. Informieren Sie sich zusätzlich bei Ihrer Hausbank.
  4. Rechnen Sie nach, ob eine Umfinanzierung auch mit der Vorfälligkeitsentschädigung für Sie günstiger ist. Wenn Sie monatlich eine geringere Rate Ihrer Kredite abbezahlen möchten, rechnen Sie auch hier genau nach ob der neue Kredit im gesamten nicht teurer ist als die bisherigen Kredite zusammengefasst.
  5. Haben Sie einen günstigen Umschuldungskredit gefunden, der für Sie sinnvoll ist und Sie befinden sich in einer Niedrigzinsphase, dann steht Ihnen der Umschuldung und der darauf entstehenden Geldersparnis nichts mehr im Wege. (Aufzählung im Textfeld grau hinterlegt)

9. Bei der Umschuldung nicht neue Schulden machen

die Umschuldung zu viele Kreditnehmer eine gute Möglichkeit, um beispielsweise mehrere einzelne Kredite zusammen zu passen und beispielsweise einen Kredit zu nutzen. Das bringt häufig eine Zinsersparnis und damit eine Kostenreduktion. Viele Kreditnehmer nutzen die Umschuldung jedoch auch, um eine deutlich höhere Kreditsumme zu beantragen und damit beispielsweise ihren nächsten Urlaub zu finanzieren. Das ist zwar bei den meisten Banken problemlos möglich (Bonität vorausgesetzt) allerdings ist dieses Vorgehen nicht empfehlenswert. Wer einen neuen Kredit aufnimmt und dabei eine höhere Summe als benötigt finanzieren möchte, muss dafür natürlich auch höhere Zinsen zahlen. Der vermeintliche Vorteil einer Umschuldung, die Zinsersparnis, kann damit sofort wieder zunichte sein.

Vor Neuverschuldung schützen

Außerdem sollten sich die Kreditnehmer vor einer Neuverschuldung schützen. Banken Fragen nicht zu Unrecht die gegenwärtige finanzielle Situation ab und möchten Auskunft über bereits bestehende Kredite. Damit sollen die Kunden geschützt werden, um sich nicht unnötig zu verschulden und am Ende die Kredite nicht mehr bedienen zu können. Vor allem plötzlicher Arbeitsverlust oder Krankheit sind häufige Gründe dafür, warum die Kreditnehmer ihre Verbindlichkeiten nicht mehr zurückzahlen können. Natürlich können sich die Kunden auch bei dem neuen Kredit dagegen absichern, allerdings sollte dennoch nicht eine deutlich höhere Kreditsumme beantragt werden. Sie wird ebenfalls in der SCHUFA gespeichert und kann sich nachteilig auf andere Lebensbereiche oder Finanzierungen auswirken.

norisbank Top-Kredit Zins

Den norisbank Top-Kredit schon ab einen Zinssatz von 2,9% beantragen

10. Ist Kreditabsicherung immer sinnvoll?

Grundsätzlich ist die Absicherung eines Kredites immer empfehlenswert. Allerdings kostet dieser zusätzliche Schutz meist auch weitere Gebühren. Er beispielsweise eine Versicherung gegen Arbeitslosigkeit oder Zahlungsausfall bei Krankheit abschließt, muss dafür deutlich mehr für den Kredit zahlen. Der vermeintliche Vorteil durch die Zinsersparnis bei der Umschuldung wäre damit hinfällig. Deshalb sollten die Kreditnehmer genau überprüfen, welchen Schutz benötigen und welchen nicht. Er beispielsweise Beamter ist, benötigt die Absicherung durch Arbeitslosigkeit nicht. Zwar können Beamte bei vergehen auch ihre Arbeitsstelle verlieren, dies ist jedoch in der Praxis vergleichsweise unwahrscheinlich. Wer auf den Schutz bei drohender Arbeitslosigkeit verzichtet, spart zusätzlich bei seinem Kredit.

Bereits bestehende Versicherungen überprüfen

Häufig haben die Kreditnehmer bereits bestehende Versicherungen, bei denen einige Eventualitäten abgedeckt sind. Wer eine Lebensversicherung hat, muss den Kredit beispielsweise nicht gegen den Tod des Kreditnehmers absichern. Mit der Lebensversicherung kann häufig die Kreditsumme zurückgezahlt werden, vorausgesetzt, sie ist hoch genug. Bevor die Kreditnehmer also bei der Umschuldung weitere Sicherungen abschließen, sollten sie die bisherigen Verträge noch einmal genau prüfen. Jede weitere Kostenbelastung bei der Umschuldung trägt schließlich dazu bei, dass der Vorteil durch die niedrigeren Zinsen wieder wettgemacht wird und die Kreditnehmer womöglich am Ende das gleiche wie beim vorherigen Kredit oder im schlimmsten Fall sogar noch mehr zahlen müssen.

Fazit: Kredit umschulden lohnt sich nicht in jedem Fall

die Umschuldung von einem Kredit ist immer dann lohnenswert, wenn mehrere kleine Kredite zu einer größeren Summe zusammengefasst werden können. Häufig ist die Zinsersparnis so groß, dass sich eine Umschuldung im wahrsten Sinne des Wortes bezahlt macht. Bevor die Kreditnehmer jedoch über die Umschuldung nachdenken, sollten sie die Zinskonditionen und vor allem die vertraglichen Grundlagen ihres bestehenden Kredites vergleichen. Einige Banken verlangen beispielsweise die Vorfälligkeitsentschädigung, sodass die Kreditnehmer noch einmal eine zusätzliche Gebühr zahlen müssen, sie ihren Kredit vorzeitig auslösen. Für die Entscheidung, ob die Umschuldung Sinn macht, müssen diese Kosten natürlich berücksichtigt werden. Grundsätzlich macht die Umschuldung nur dann Sinn, wenn die Kreditnehmer am Ende wirklich deutlich sparen. Wer beispielsweise nur kleinere Beträge (bis zu 50 Euro) spart, sollte sich tatsächlich überlegen, ob der Aufwand den Gewinn wirklich wert ist. Für einen besseren Vergleich der Kreditkonditionen empfehlen wir den Vergleich der einzelnen Banken oder direkt die Nachfrage nach dem konkreten Angebot für die Zusammenfassung mehrere Kredite.

 

Kredit umschulden