Die N26 Kreditkarte im Test – Erfahrungen lesen

N26 Testergebnis N26 ist ein sehr junges und dynamisches „FinTech Unternehmen“ aus dem Herzen Deutschlands, der Hauptstadt Berlin. Nach eigener Aussage möchte man Europas modernstes Girokonto anbieten und ist angesichts komplett kostenloser Karten- und Kontoführungsgebühren auf einem guten Weg dahin.

Unser umfangreicher N26 Testbericht hat das Konto und die dazugehörige Karte unter die Lupe genommen.

Inhaltsverzeichnis

    • Themenübersicht:
  • 1. Pro und Contra im N26 Test
    • Pro:
    • Contra:
  • 2. N26 Steckbrief: Wichtige Details auf einen Blick
  • 3. Unsere N26 Erfahrungen im ausführlichen Testbericht
    • N26 Kreditkartenangebot: Begrenzt aber nützlich
    • Konditionen: Der Fokus liegt auf Kostenfreiheit
    • Anforderungen an den Antragssteller: Keine Hürden beim Antrag
    • Bargeld abheben und Bezahlen: Kostenlos aber noch nicht ausgereift
    • Guthabenzinsen: Keine Kosten, keine Zinsen
    • Zusatzleistungen: Ohne Kosten keine Zusatzleistungen
    • Support: Hilfreich aber schläfrig
    • Sicherheit: Hier wird nicht gespart
    • Expertenmeinungen: Da wächst etwas heran
    • Weitere Produkte: Reduziert auf das Wesentliche
  •  4. FAQ: Oft gestellte Fragen zu N26
    • Kann ich mit der N26 Kreditkarte kostenfrei Geld abheben?
    • Ist die N26 Kreditkarte kostenlos?
    • Wird mein Guthaben bei der N26 Kreditkarte verzinst?
    • Handelt es sich bei der N26 Kreditkarte um eine Prepaid Kreditkarte?
    • Ist die N26 Kreditkarte für Einkäufe im Internet geeignet?
    • Ist die N26 Kreditkarte geeignet zum Reisen?
    • Wie hoch sind die Gebühren für die Bargeldabhebung?
  • 5. Unser Fazit: Banking der neuen Generation

Themenübersicht:

1. Pro und Contra im N26 Test
2. N26 Steckbrief: Wichtige Details auf einen Blick
3. Unsere N26 Erfahrungen im ausführlichen Testbericht
4. Unser Fazit: Banking der neuen Generation
5. FAQ: Oft gestellte Fragen zu N26

1. Pro und Contra im N26 Test

Pro:

  • kostenlose Nutzung des Kontos und der MasterCard
  • weltweit kostenlos Bargeld abheben (MasterCard)
  • sehr gute App
  • hilfsbereiter Support für Interessenten
  • Sperren und Entsperren der Kreditkarte via App
  • Partnerbank mit deutscher Banklizenz

Contra:

  • geringe Limits bei der Nutzung der Kreditkarte
  • kein Dispokredit möglich
  • Kreditkarte nicht für EC-Zahlungen geeignet
  • Support nicht rund um die Uhr verfügbar

2. N26 Steckbrief: Wichtige Details auf einen Blick

  • Kartenart: MasterCard (Prepaid)
  • Bargeld abheben kostenlos: Weltweit an allen MasterCard-Stationen
  • Bezahlung kostenlos: Ja
  • Guthabenzinsen: Nein
  • Dispolimit-/zins: Kein Dispo
  • Bonusprogramm: Nein
  • Zusatzleistungen: Nein
  • Standardlimit:
    • Täglich 600 Euro
    • wöchentlich 2.000 Euro
  • Nebenkosten & Gebühren: Keine
  • Anforderung Antragsteller:
    • Volljährig
    • Wohnsitz in Deutschland oder Österreich

3. Unsere N26 Erfahrungen im ausführlichen Testbericht

ChecklisteN26 Kreditkartenangebot: Begrenzt aber nützlich

Wird ein Girokonto bei N26 eröffnet, so ist dieses völlig kostenfrei. Das Kreditkartenangebot ist bislang auf eine Prepaid MasterCard begrenzt, wobei auch diese Nutzung völlig gebührenfrei ist. Lediglich an Geldautomaten, welche eine Gebühr für MasterCard-Geldabhebungen verlangen, fallen Gebühren an. Reguläre Kreditkartengebühren gibt es nicht. Eine EC-Karte ist nicht vorgesehen. Wie bei einer Prepaid Kreditkarte üblich, kann der Kontorahmen nicht überzogen werden. Mit der N26 Kreditkarte kann also nur so viel Geld ausgegeben werden, wie tatsächlich auf dem Konto vorhanden ist. Die neueren Kreditkarten von N26 sind mit der NFC-Technologie ausgestattet, bei älteren Modellen wird derzeit an einem Update gearbeitet.

Außerdem wird von N26 eine Verwaltungs-App namens MoneyBeam für iOS und Android angeboten, über die Kontoinformationen abgerufen, und Zahlungen gesendet werden können. Besitzt der Empfänger ebenfalls die App, so ist die Zahlung binnen weniger Augenblicke auf dem Konto. Andernfalls erhält der Empfänger eine Mail oder SMS.

vergleichJetzt direkt zum Kredit Vergleich

Die Idee hinter dem Kreditkartenangebot von N26 ist innovativ und simpel, leider aber auch noch nicht vollständig ausgereift. Mit der NFC-Technologie arbeitet man bereits an Fortschritten, dass bislang aber keine EC-Karte geplant ist, ist ein Manko. MoneyBeam ist eine sehr gut gestaltete und übersichtliche App. Auch hier finden sich aber, wie im Gesamtkonstrukt von N26, noch einige Schwächen.

Verwaltungs-App von N26

Die App von N26 bietet eine schnelle Konto-Übersicht

Konditionen: Der Fokus liegt auf Kostenfreiheit

gebuehrenUnser N26 Erfahrungsbericht zeigt, dass tatsächlich keinerlei Gebühren bei der Nutzung des Girokontos oder der MasterCard entstehen. Auch ohne Kontoführungsgebühren bietet das Girokonto von N26 alle Funktionen eines gebührenpflichtigen Girokontos. Es können SEPA-Überweisungen getätigt, Daueraufträge eingerichtet oder Lastschriftverfahren eingestellt werden. Bei einer Zahlung mit der Kreditkarte wird das Girokonto mit dieser synchronisiert, man sieht die Umsätze also sofort auf seinem Girokonto.

Für die Nutzung der MasterCard fallen ebenfalls keine Gebühren an. Lediglich an Geldautomaten, welche für MasterCard-Geldabhebungen Gebühren erheben, müssen diese getilgt werden. Ansonsten kann an allen MasterCard-Stationen weltweit Bargeld abgehoben werden. Da es sich um eine Prepaid Kreditkarte handelt, kann immer nur so viel Geld ausgegeben werden, wie sich tatsächlich auf dem Konto befindet. Einen Dispokredit und dementsprechende Dispozinsen gibt es nicht.

Das Ziel des Unternehmens ist es, ein völlig kostenloses Girokonto zur Verfügung zu stellen. Das ist auch gelungen, denn tatsächlich fallen weder für das Girokonto, noch für die Nutzung der MasterCard Gebühren an. Gleichzeitig liegt hier auch eine Schwäche. Manche Händler akzeptieren nur EC-Kartenzahlungen und keine MasterCard, da sie bei einer Zahlung mit der MasterCard selber die Gebühren tragen müssten. Dennoch haben die Konditionen in unserem N26 Testbericht sehr gut abgeschnitten.

Anforderungen an den Antragssteller: Keine Hürden beim Antrag

vorlage_musterUnseren Erfahrungen mit N26 nach, sind das Ausfüllen eines Antrags und die anschließende Kontoeröffnung schon in wenigen Augenblicken möglich. Um ein Girokonto bei N26 zu eröffnen, muss man lediglich volljährig sein und einen festen Wohnsitz in Deutschland oder Österreich haben. Da das Unternehmen die Geschäfte vollständig online abwickelt und nur ihre Einlagerungen über die Partnerbank verwaltet, ist zudem eine E-Mail-Adresse notwendig. Um sich zu identifizieren stehen bei N26 zwei Varianten zur Verfügung. Neben dem Postident-Verfahren gibt es auch die Möglichkeit, sich per Videotelefonat identifizieren zu lassen. In dem zweiten Fall dauert eine Kontoeröffnung, wie in unserem Test, dann nur wenige Minuten.

Ein Girokonto und Kreditkarte wie es sein soll: Das Angebot der N26.

Insgesamt verlief das Ausfüllen eines Antrags unseren Erfahrungen mit N26 nach problemlos. Da das Unternehmen keine Möglichkeiten zur Überziehung bietet, werden auch keine Daten an weitere Stellen, zum Beispiel die SCHUFA, übergeben. Auch persönliche Angaben wie etwa der Beruf oder das monatliche Einkommen entfallen.

Unser Test hat gezeigt, dass das Stellen eines Antrages tatsächlich problemlos und unkompliziert innerhalb weniger Minuten erledigt werden kann. Wird das Videotelefonat zur Identifizierung gewählt, kann das Konto binnen kürzester Zeit eröffnet werden. Hierzu ist allerdings Skype notwendig. Alternativ kann auch das Postident-Verfahren verwendet werden. Einfacher und schneller ist eine Kontoeröffnung kaum möglich.

Die Antragsausfüllung ist in wenigen Schritten vollständig

Bargeld abheben und Bezahlen: Kostenlos aber noch nicht ausgereift

BonusÄhnlich wie bei der Santander Consumer Bank SunnyCard waren unsere Erfahrungen beim Geld abheben mit der N26 MasterCard äußerst positiv. Weltweit kann an allen MasterCard-Stationen gebührenfrei Bargeld abgehoben werden. Die Limits für die Nutzung der MasterCard liegen bei 600 Euro täglich. Innerhalb einer Woche kann maximal über 2.000 Euro verfügt werden. Das Unternehmen bietet jedoch an, diese Limits auf Kundenanfrage in manchen Fällen zu verändern. Mit der App MoneyBeam können Zahlungen bis maximal 100 Euro getätigt werden. Nach einer Abhebung erscheinen die Umsätze sofort in der Verwaltungs-App. Da es keinen Dispokredit gibt, kann immer nur so viel Geld ausgegeben werden, wie auch auf dem Konto vorhanden ist. Bei Abhebungen im Ausland gilt immer der tagesaktuelle Wechselkurs der MasterCard.

Ein großes Manko von N26 ist aber, dass keine EC-Karte angeboten wird. Mit der MasterCard kann nicht in jedem Geschäft gezahlt werden, da für die Händler sonst Gebühren entstehen würden. Man arbeitet laut Aussage des Unternehmens aber an einer EC-Karte für das Girokonto.

Durch den Wegfall jeglicher Gebühren für die Konto- und Kreditkartennutzung hat sich N26 vor große Aufgaben gestellt. Nicht bedacht wurde jedoch, dass auch eine Karte mit EC-Funktion in einigen Läden notwendig sein kann. Besonders hilfreich war, wie auch die Targobank Online-Classic-Karte, die MasterCard von N26 für Auslandsreisen. Da bei der N26 MasterCard die Limits gering sind und eine Überziehung ohnehin nicht möglich ist, muss auch bei Verlust oder Diebstahl keine Panik ausbrechen. Per App lässt sich die Karte zudem einfach sperren und auch wieder entsperren.

Guthabenzinsen: Keine Kosten, keine Zinsen

ZielgruppeDie N26 Kreditkarte Erfahrung, die wir gemacht haben, sieht keine Verzinsung des Guthabens vor. Das Unternehmen gibt als Grund die derzeit niedrigen Zinssätze an. Bei steigenden Zinssätzen könnte also durchaus eine Verzinsung der Einlagen in Frage kommen. Da allerdings auch keine Kontogebühren fällig werden, und das wohl in Zukunft auch so gehandhabt wird, könnte es auch sein, dass die Guthabenverzinsung in den Plänen von N26 keine Rolle spielen wird.

Wir können in unserem N26 Erfahrungsbericht nur noch einmal auf die nicht vorhandenen Kontoführungsgebühren hinweisen. Wer nichts für sein Konto bezahlt, der wird in der Regel auch keine Zusatzleistungen erhalten. Genauso ist es auch bei N26 . Der Fokus liegt auf einem niedrigen Preis, da müssen wohl oder übel Abstriche gemacht werden. Die Zielgruppe des Unternehmens liegt zudem eher bei jüngeren Menschen, bekanntermaßen wird hier auf die Einlagen nicht allzu großen Wert gelegt.

N26 kreditkarte abheben gebühren

Mit der MasterCard von N26 können Kunden weltweit gebührenfrei Geld abheben.

Zusatzleistungen: Ohne Kosten keine Zusatzleistungen

MarktausblickBei einem Konto, welches komplett kostenlos geführt wird, darf man sich keine Hoffnungen auf große Zusatzleistungen machen. Eine Reiseversicherung oder Ähnliches, wie man es von anderen Unternehmen gewohnt ist, wird hier nicht angeboten. Unsere N26 Erfahrungen haben gezeigt, dass man in Berlin Wert auf die simplen Dinge des Bankings legt. Eine gute Struktur, übersichtliche Aufträge und nicht zuletzt der Miteinbezug der „Smartphone-Generation“.

Ganz mit leeren Händen steht man als Kunde von N26 in Zukunft aber wohl dennoch nicht dar. Das Unternehmen teilte mit, dass man zukünftig eine Kooperation mit BMW starten werde. Dann soll unter anderem das Auto per Kreditkarte geöffnet werden.

Zusatzleistungen, wie etwa Reiserücktrittsversicherungen, wie man sie von anderen Anbietern kennt, gibt es hier nicht. Man konzentriert sich bei N26 auf das Wesentliche und möchte seine junge Zielgruppe ansprechen. Mit einer ansprechenden und funktionalen App ist für diese Zielgruppe mehr getan, als mit dem Angebot von Reiseversicherungen oder anderen Zusatzleistungen. Dennoch, ein leichtes Manko ist dieser Aspekt schon.

Support: Hilfreich aber schläfrig

EmpfehlungUnser Testbericht hat gezeigt, dass der Support gerade bei Interessenten äußerst zuvorkommend und hilfsbereit ist. Bei Bestandskunden hingegen lässt man sich vereinzelt ein wenig mehr Zeit. Dennoch geht der Support auf alle Fragen ein und beantwortet diese stets verständlich und zeitnah. Leider steht der telefonische Kontakt zum Support nur von Montag bis Freitag von 09.30 Uhr bis 20.00 Uhr unter einer Berliner Telefonnummer zur Verfügung. Natürlich kann auch rund um die Uhr eine Mail an den Support verschickt werden, die Beantwortung der Fragen am Telefon verläuft aber natürlich schneller. Für die häufigsten Fragen steht auf der Homepage von N26 außerdem ein FAQ bereit.

Der Support ist gerade bei Interessenten sehr zügig und hilfsbereit. Bei Bestandskunden ist man im Support gerne mal etwas langsamer, die Fragen und Probleme werden aber dennoch umfassend und leicht verständlich erklärt und/oder behoben. Für allgemeine Fragen kann zudem der FAQ-Bereich auf der Internetseite des Unternehmens aufgerufen werden. Hier findet sich eine Übersicht über die am häufigsten gestellten Fragen. Leider ist der Support nicht rund um die Uhr zu erreichen. Vor dem telefonischen oder schriftlichen Kontakt empfiehlt es sich zudem, zuerst einen Blick in die FAQ zu werfen. Viele Fragen werden hier schon im Voraus geklärt.

Kundensupport bei Number26

Der Support ist via E-Mail oder Telefon zu erreichen

Sicherheit: Hier wird nicht gespart

sicherheitN26 ist zwar selbst nicht im Besitz einer deutschen Bankenlizenz, Einlagen sind aber über die Einlagensicherung der Partnerbank WireCard Bank AG abgesichert. Im Falle einer Zahlungsunfähigkeit ist man als Kunde von N26 bis zu dem gesetzlich vorgeschriebenen Wert von 100.000 Euro abgesichert. Dieser Betrag wird von der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH getragen. Absicherungen über 100.000 Euro sichert der Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes Deutscher Banken e.V. ab. Dieser freiwillig eingerichtete Fonds sichert Einlagen bis zu mehreren Millionen Euro ab.

Die Daten, welche auf der Homepage eingegeben werden, sind den gängigen Sicherheitsstandards entsprechend verschlüsselt. Hierfür wird ein Verschlüsselungssystem nach dem SSL/TSL-Verfahren mit mindestens 256 Bit verwendet. Sollte die verschlüsselte Verbindung nicht gewährleistet sein, so muss man, zur Sicherung der eigenen Daten, die Seite umgehend verlassen. Neben der SSL-Verschlüsselung verwendet N26 auch noch OAuth v2.

Aktionen wie etwa Überweisungen oder der Abruf des Kontostands sind zudem durch Passwort oder auch Fingerabdruck abgesichert, um den direkten Zugriff durch Unbefugte zu vermeiden.

Die Sicherheit wird, trotz ausbleibender Gebühren, groß geschrieben. Das Start-Up wurde von mehreren prominenten Investoren unterstützt. Gelder sind zu dem durch die Einlagensicherung der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH bis zu einer Höhe von 100.000 Euro abgesichert. Einlagen über 100.000 Euro werden durch den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes Deutscher Banken e.V. abgedeckt. Auf der Internetseite werden ebenfalls gängige Sicherheitsstandards eingehalten.

Die Sicherheit wird trotz fehlender Kontogebühren groß geschrieben

Expertenmeinungen: Da wächst etwas heran

VerbrauchertippsFührende Experten sind sich einig, dass mit N26 eine zukunftsfähige Bank mit einem kundenfreundlichen Angebot heranwachsen wird. Prominente Investoren, wie etwa der PayPal-Gründer Peter Thiel, investierten in das Start-Up. Auch die bekannten VCs Earlybird und Redalpine investierten in das Projekt. Besonders die innovative Denkweise der beiden N26-Gründer Maximilian Tayenthal und Valentin Stalf beeindruckt die Experten. Die beiden Gründer erhoffen sich, ein börsenfähiges Unternehmen zu führen und streben ständig nach Verbesserung. Das spiegelt sich auch in unserem N26 Erfahrungsbericht wieder. Es wird kontinuierlich an Verbesserungen gearbeitet: Die Limits für die Kreditkartennutzung lagen zu Beginn noch weit unter den aktuellen. Zudem wird auch an einer EC-Karte gearbeitet.

Unser Test zeigt klar, dass N26 sich ständig weiterentwickelt und zu einer echten Größe auf dem Banken-Markt werden möchte. Zahlreiche Experten sind der Überzeugung, dass das Unternehmen diesen Weg auch gehen kann und investierten viel Geld in N26. In der Tat spricht das Unternehmen durch die technische und fortschrittliche Arbeitsweise einen jungen Kundenkreis an. Im Zusammenspiel mit der App entwickelt man hier ein äußerst handlungsfähiges Kontroll-Center. Auf überflüssige Kosten wird bei N26 aber dennoch verzichtet.

Weitere Produkte: Reduziert auf das Wesentliche

Die N26 Kreditkarte Erfahrungen die wir gemacht haben, haben keine weiteren Produkte offenbart. Eine Reiserücktrittsversicherung wird nicht angeboten, ebenso wenig wie die Guthabenverzinsung. Stattdessen fokussiert man sich bei N26 auf andere Dinge. Vor allem soll die Benutzerfreundlichkeit und die Transparenz gegenüber anderen Banken verbessert werden. Angesprochen wird in der Unternehmensphilosophie klar ein junger Kundenkreis. Der wesentliche Zugriff auf das Konto erfolgt über die App.

Auch Zahlungen können problemlos mit wenigen Klicks übermittelt werden. Für die Zielgruppe ist das Angebot exakt zurechtgeschnitten worden. Auf Extras, wie eine Reiserücktrittsversicherung, wurde verzichtet. Ein positiver Nebeneffekt ist natürlich dadurch auch der Wegfall der Kontogebühren.

erfahrungen_schreibenDas Angebot von N26 überzeugt nicht unbedingt durch Breite. Jedoch ist man so in der Lage, die wenigen Dinge, besser zu machen. So bemüht sich N26 stets darum, Handhabung und die Übersichtlichkeit der App und des Kontos zu verbessern. Gleichzeitig garantiert man höchste Transparenz. Wie vom Unternehmen gewünscht, ist das Angebot für jüngere Menschen besonders geeignet. Hier wird mehr Wert auf die fortschrittliche Art und Weise gelegt, als auf eine Reiserücktrittsversicherung oder ein Bonus-Programm. Angesichts der fehlenden Kontogebühren ist das Angebot aber ausreichend und angemessen.

N26 app test

Mit der App von N26 immer auf dem Laufenden sein.

 4. FAQ: Oft gestellte Fragen zu N26

FAQsKann ich mit der N26 Kreditkarte kostenfrei Geld abheben?

Ja, das ist möglich. Weltweit kann an allen MasterCard-Stationen gebührenfrei Bargeld abgehoben werden.

Ist die N26 Kreditkarte kostenlos?

Ja. Die Nutzung der N26 Kreditkarte und des dazugehörigen Girokontos bei der N26 ist vollkommen kostenlos.

Wird mein Guthaben bei der N26 Kreditkarte verzinst?

Nein. Eine Verzinsung des Guthabens ist bei gebührenfreien Kreditkarten ohnehin nicht die Regel

Handelt es sich bei der N26 Kreditkarte um eine Prepaid Kreditkarte?

Ja. Es kann also nur so viel Geld ausgegeben werden, wie sich auch auf der Karte befindet.

Ist die N26 Kreditkarte für Einkäufe im Internet geeignet?

Ja. Der bargeldlose Zahlungsverkehr innerhalb der Europäischen Union ist mit der N26 Kreditkarte gebührenfrei, daher eignet sie sich besonders für Einkäufe im Internet

Ist die N26 Kreditkarte geeignet zum Reisen?

Ja, definitiv. Weltweit kann an allen MasterCard-Stationen kostenfrei Bargeld abgehoben werden

Wie hoch sind die Gebühren für die Bargeldabhebung?

Gebühren für die Abhebung mit der N26 Kreditkarte werden an allen MasterCard-Stationen nicht erhoben.

vNeuerdings auch möglich: Der Dispokredit von N26.

5. Unser Fazit: Banking der neuen Generation

daumen_hochIm N26 Kreditkarte Test überzeugte das die MasterCard des Unternehmens vor allem durch die ausbleibenden Gebühren. Nicht nur die Nutzung des Girokontos ist völlig kostenlos, auch die Verwendung der MasterCard läuft vollkommen gebührenfrei ab. Gleichzeitig muss man als Kunde dafür natürlich auch einige Abstriche machen. So ist leider noch keine EC-Karte vorhanden. Manche Händler lehnen die Zahlung per MasterCard aber ab, da sie sonst selber Gebühren tilgen müssten. Jedoch arbeitet das Unternehmen schon an einer EC-Girokarte.

Wo nichts bezahlt wird, da kann man auch nicht viel erwarten. Das stimmt hier nur zum Teil. Unsere N26 Kreditkarte Erfahrungen sind sowohl durch positive, als auch negative Einflüsse zustande gekommen. Da das Unternehmen vor allem einen jungen Kundenkreis ansprechen möchte, setzt man auf technischen Fortschritt. Bonus-Programme oder eine Reiserücktrittsversicherung sucht man vergebens, dafür ist das Grundgerüst des Angebots aber auch die Zukunft ausgerichtet. In unserem N26 Kreditkarte Test überzeugte uns das kostenlose Abheben. Das ist weltweit an allen MasterCard-Stationen möglich. Gebühren müssen nur dann gezahlt werden, wenn an der jeweiligen Station Gebühren für die MasterCard fällig werden. N26 hat damit jedoch nichts zu tun.

Die Absicherung ist über die Partnerbank gewährleistet, verhält sich also so, wie bei anderen Banken auch. Die Verbindung zu den Servern ist zudem durch die gängigen Sicherheitsstandards abgesichert. Der Kundensupport ist immer hilfreich, bemüht und kann immer eine passsende Antwort liefern. Besonders benutzerfreundlich ist auch die Bedienbarkeit der App. Nicht nur ein Überblick über das Konto kann hier schnell aufgerufen werden, sondern ebenso schnell können auch Zahlungen getätigt werden. Positiv ist in unserem Test, dass die MasterCard direkt mit dem Girokonto synchronisiert wird. Zahlungen, egal ob eingehend oder ausgehend, sind somit immer sofort in der Kontoübersicht einsehbar. Sollte die MasterCard einmal verloren gehen, so kann sie per App auch ganz bequem gesperrt werden. Taucht sie wieder auf, so kann die Karte wieder entsperrt werden.

Abzüge gibt es, dass es keine Guthabenverzinsung gibt. Die Limits für die Benutzung der MasterCard sind zudem noch sehr niedrig. Diese waren zu Beginn aber noch niedriger, man kann also davon ausgehen, dass diese auch in Zukunft noch weiter erhöht werden.