ING-DiBa Depot: Von der Eröffnung bis zum Übertragen

30. Januar 2016

ING-DiBa Girokonto Erfahrungen auf kredittestsieger.org

Mit dem ING-DiBa Depot günstig Wertpapiere handeln

Inhaltsverzeichnis

    • Inhaltsverzeichnis:
  • Die Eröffnung des Direkt-Depots nur mit Legitimierung
  • Depotübertragung: Wie funktioniert es bei der ING-DiBa?
  • Depot führen: Wertpapierhandel, Fonds-Vergleich & Co.
  • Depot-Verwaltung per Smartphone ganz einfach möglich
  • Fazit: Die Depotübertragung ist überzeugend

Inhaltsverzeichnis:


In unserem ING-DiBa Depot Test haben wir von Kredittestsieger.org die gesamten Leistungen von der Eröffnung bis hin zur Übertragung untersucht. Festgestellt haben wir dabei, dass sich das Direkt-Depot lohnen kann, da es sämtliche Depots vereinen und kostenlos geführt werden kann. Jedoch bietet die Bank nicht nur Einzeldepots, sondern ebenso Gemeinschaftsdepots, die zusammen geführt werden können. Darüber hinaus gibt es auch ein Junior Direkt-Depot, das für Kinder und Jugendliche geeignet ist. Dadurch können Minderjährige schon (sehr) früh lernen, Handel zu treiben.

  • mehr als 8.000 Fonds und ETFs verfügbar
  • Wertpapierhandel ab 9,90 Euro möglich
  • Junior Direkt-Depot für Minderjährige
  • Werbeprämie für Bestandskunden verfügbar

Die Eröffnung des Direkt-Depots nur mit Legitimierung

BonusBevor das ING-DiBa Direkt-Depot geführt werden kann, muss es zunächst einmal eröffnet werden. Anschließend können alle Depots übertragen werden. Die Eröffnung kann dabei durch drei unterschiedliche Methoden erfolgen:

  • online
  • telefonisch
  • postalisch

Der Weg per Internet ist dabei der einfachste, da man hier innerhalb von wenigen Minuten einfach nur ein Online-Formular ausfüllen muss. Somit kann die ING-DiBa Depot eröffnen Dauer nur eine kurze Zeit betragen.

Die Anforderungen sind dabei sehr gering und bestehen aus lediglich zwei Voraussetzungen: Zum einen ist das Direkt-Depot nur für Privatpersonen geeignet, zum anderen muss man einen Wohnsitz in Deutschland vorweisen können.

Soll hingegen ein Gemeinschafts-Depot angelegt werden, kann dies nur geschehen, wenn beide Inhaber unter der gleichen Adresse wohnhaft sind. Dabei wird es als Order-Depot angelegt. Dies bedeutet, jeder Depot-Inhaber kann allein über das Depot verfügen.

Da die Bank jeden Inhaber laut gesetzlichen Vorschriften identifizieren muss, erhält jeder Kunde alleinige Zugangsdaten, die für das ING-DiBa Online-Banking gelten. Daneben sind Freistellungsaufträge nur bei Ehepartnern oder eingetragenen Lebenspartnern möglich. Übrigens können Einzeldepots jederzeit in Gemeinschaftsdepots umgewandelt werden.

Neben dem Direkt-Depot bietet die ING-DiBa jedoch auch das Junior Direkt-Depot für Minderjährige an. Hier ist die Eröffnung nur schriftlich möglich:

  1. Zunächst muss das Online-Formular ausgefüllt werden.
  2. Anschließend muss dieses Formular ausgedruckt und von dem minderjährigen Inhaber sowie von beiden gesetzlichen Vertretern unterschrieben werden.
  3. Zum Schluss muss es nur noch an die Bank versendet werden.
Depotübertragung für Neukunden kurz erklärt

Free Trades für Neu- und Bestandskunden in Form einer Prämie

Als Alternative kann man sich den Vertrag auch einfach zusenden lassen.

Zur Legitimierung muss man schließlich noch die originale Geburtskunde zusenden. Diese wird dabei so schnell wie möglich zurückgeschickt. Die gesetzlichen Vertreter müssen sich zusätzlich per PostIdent legitimieren lassen.

Weiterhin ist es wichtig, zu wissen, dass Vollmachten im ING-DiBa Junior Direkt-Depot nicht eingerichtet werden können und dass hier risikoreiche Investments zur Sicherheit ausgeschlossen sind.

Daraus ergibt sich eine einfache Eröffnung des Direkt-Depots, die von jeder privaten Person innerhalb weniger Minuten erledigt werden kann. Gemeinschaftsdepots eignen sich dabei für jene, die unter derselben Adresse wohnen und gemeinsam Wertpapierhandel betreiben möchten. Hier erhalten jedoch beide Inhaber unterschiedliche Zugangsdaten. Die Bank bietet zudem ein sicheres Depot für Minderjährige an, das allerdings nur schriftlich beantragt werden kann. Dabei müssen sich die gesetzlichen Vertreter ebenfalls identifizieren.

Depotübertragung: Wie funktioniert es bei der ING-DiBa?

VerbrauchertippsNachdem das ING-DiBa Depot eröffnet wurde, kann die ING-DiBa Depotübertragung stattfinden, wobei entweder einzelne Wertpapiere oder komplette Depots hinzugefügt werden können. Ohne Probleme läuft die Depotübertragung ab, wenn:

  • nur Depots aus dem Inland übertragen werden
  • keine Depots aus dem Ausland übertragen werden, die nicht in Deutschland handelbar sind

Die Dauer hängt dabei jeweils von der Bank ab, von der das Depot abgegeben wird. Die ING-DiBa übernimmt zudem keine Kosten für die Übertragung von ausländischen Depots. Dafür werden allerdings alle anfallenden Kosten für die Übertragung von inländischen Depots übernommen.

Allerdings können einige Depots nicht in das ING-DiBa Depot übertragen werden. Dazu gehören:

  • Wertpapierbruchstücke
  • auf Papier gedruckte Wertpapiere (effektive Stücke)
  • Depots aus Irland, Großbritannien, Kanada und aus den USA
  • türkische Wertpapiere

MEHR PRODUKT-INFORMATIONEN: www.ing-diba.de

Ist die Depotübertragung letztendlich vollzogen, kann man von vielen Vorteilen profitieren. Somit hat man weniger Aufwand bei der nächsten Steuererklärung. Die Gewinne und Verluste können täglich verrechnet werden und man kann alle Wertpapiere online einsehen.

Insgesamt können bei der ING-DiBa Depots von verschiedenen Banken zusammengeführt werden. Dies hat den Vorteil, dass alle zusammen verwaltet werden können. Dabei übernimmt die ING-DiBa Depot Kosten für die Übertragung aller inländischen Depots.
Neukunden müssen vor der Depotübertragung ein Direkt-Depot eröffnen

 Die Prämien für Neukunden

Die ING-DiBa bietet zwei Prämien für neue Depotkunden

Die ING-DiBa bietet sowohl für Neu- als auch für Bestandskunden jeweils ein bis zwei Prämien an. Für Bestandskunden besteht die Kunden-werben-Kunden-Prämie, die bei Weiterempfehlung erhalten werden kann. Dabei muss der Geworbene das Depot innerhalb von sechs Wochen aktiv nutzen. Das heißt:

  • Entweder er muss eine Börsenorder ausführen
  • oder er muss einen Wertpapier-Sparplan aufweisen
  • oder er muss einen Depotgegenwert von mindestens 1.000 Euro erreichen.

Ist die Anforderung erfüllt, bekommt der Bestandskunde eine Prämie. Unter ihnen befinden sich auch 10 Free Trades.

Neukunden hingegen erhalten nach der Eröffnung zwei Prämien: Eine 20-Euro-Gutschrift, die erhalten werden kann, wenn ein Mindestvolumen von 2.500 Euro innerhalb von vier Wochen erreicht wird, und 20 Free Trades. Die letztere Prämie gilt nur für die ersten sechs Monate. Dabei müssen die Handelsplatzgebühren selbst getragen werden.

Angeboten werden drei Prämien: Eine für Bestandskunden und zwei für Neukunden. Alle sind sehr attraktiv und können daher anlockend wirken.

Depot führen: Wertpapierhandel, Fonds-Vergleich & Co.

ChecklisteGeführt werden kann das Direkt-Depot per Internet-Banking, per Telefon und per Brief. Das ING-DiBa Telefon ist dabei von montags bis sonntags von jeweils 7:30 Uhr bis 22:00 Uhr erreichbar.

Bei der Eröffnung wird automatisch ein Verrechnungskonto eröffnet, über das alle Geschäfte getätigt werden. Dies kann entweder das ING-DiBa Tagesgeldkonto oder das ING-DiBa Girokonto sein. Wenn beide Konten bereits bei der Bank geführt werden, kann man selbst entscheiden, welches Konto genutzt werden soll. Ist dies nicht der Fall wird das Tagesgeldkonto eröffnet. Die Depotführung ist übrigens komplett kostenfrei und bietet viele Funktionen:

  • an deutschen Börsen handeln
  • in den USA und in Kanada mit Aktien handeln
  • über 5.000 Fonds und ETFs ohne Gebühren kaufen
  • über 100 Fonds- oder ETF-Sparpläne einrichten
  • Fonds vergleichen und tauschen
Das Direkt-Depot im Überblick

Das Direkt-Depot bietet mehr als 5.000 Fonds und ETFs

Verfügbar sind dabei mehr als 8.000 Fonds und ETFs sowie 20 Partner im Direkthandel.

Im Wertpapierhandel kann man bei der ING-DiBa ab 9,90 Euro handeln, und zwar an allen deutschen Börsenplätzen sowie im Direkthandel. Wertpapier Sparpläne stehen hingegen ab 50 Euro im Monat zur Verfügung. Dies kann jedoch jederzeit gekündigt werden.

Durch unsere ING-DiBa Erfahrungen konnten wir feststellen, dass die Bank viele Funktionen für die Depotführung bereitstellt. Beispielsweise kann man im ING-DiBa Depot ETF Produkte ganz leicht kaufen. Verrechnet werden die Bankgeschäfte durch das Tagesgeld- oder durch das Girokonto.

Depot-Verwaltung per Smartphone ganz einfach möglich

FAQsVerwaltet werden kann das Direkt-Depot entweder durch die ING-DiBa Depot App, die jedoch nicht nur für die Depotführung, sondern auch für die Verwaltung der Girokonten, Tagesgeldkonten, usw. zur Verfügung steht. Ansonsten kann das Depot per Telebanking und auch per Online-Banking verwaltet werden. Allerdings ist es nicht möglich, das ING-DiBa Depot per HBCI zu führen. (Dies ist eine Finanzsoftware für Bankgeschäfte.) Denn diese kann lediglich bei Extra- und Girokonten eingesetzt werden.

Demnach ist es möglich, das Depot auf drei Arten zu führen: Per Mobile Banking, per Telebanking und per Online-Banking. Dadurch bestehen viele Möglichkeiten, die genutzt werden können.

Fazit: Die Depotübertragung ist überzeugend

Zusammenfassend können wir in unserem ING-DiBa Depot Vergleich sagen, dass die Eröffnung sehr leicht online erledigt werden kann. Nur Minderjährige müssen den Antrag schriftlich stellen. Nachdem die Eröffnung erledigt ist, können jegliche Depots anderer Banken auf das Direkt-Depot der ING-DiBa übertragen werden. Dadurch wird es ermöglicht, alle Wertpapiere im Überblick zu behalten. Verwaltet werden kann das Direkt-Depot dabei per ING-DiBa App, per Telebanking sowie per Online-Banking.

MEHR PRODUKT-INFORMATIONEN: www.ing-diba.de