ING-DiBa Zinsen für Tagesgeld und Festgeld – 10 Tipps

31. Januar 2016

ING-DiBa Girokonto Erfahrungen auf kredittestsieger.org

Besonders hohe ING-DiBa Zinsen für Tagesgeldkonten in den ersten vier Monaten

Inhaltsverzeichnis

    • Inhaltsverzeichnis:
  • Tipp 1: Ziel festlegen
  • Tipp 2: Geld verteilen
  • Tipp 3: Zinsentwicklung beobachten
  • Tipp 4: Noch abwarten?
  • Tipp 5: Nur verfügbares Geld anlegen
  • Tipp 6: Zinsgarantie beachten
  • Tipp 7: Nach Prämien suchen
  • Tipp 8: Weitere Produkte vergleichen
  • Tipp 9: Auf Sicherheit achten
  • Tipp 10: Kredite vergleichen
  • Fazit: Produkte vergleichen für leichtere Angebotsentscheidung

Inhaltsverzeichnis:

Die ING-DiBa bietet sowohl ein Tagesgeldkonto als auch ein Festgeldkonto. Beide haben ihre Vor- und Nachteile und können auch zusammen geführt werden. Diese Option ist sogar noch die beste, da man so stets Geld zur Verfügung stehen hat und dennoch sparen kann, und zwar auf beiden Konten. Dabei gibt es beim Festgeldkonto eine Zinsgarantie, die für die gesamte Laufzeit gilt, beim Tagesgeldkonto gilt die Zinsgarantie hingegen nur für die ersten vier Monate. Dafür besteht hier eine höhere Flexibilität. In diesem Ratgeber geben wir neun Tipps zu beiden Sparprodukte und einen weiteren zu den ING-DiBa Krediten.

  • Zinsgarantie für Tages- und Festgeld vorhanden
  • Zinssatz von 0,25 Prozent ab 100.000 Euro
  • bis zu 100.000 Euro höherer Zinssatz beim Tagesgeld
  • mehrere weitere Sparprodukte vorhanden
  • Einlagensicherung bis zu 1,04 Milliarden Euro pro Kunde

Tipp 1: Ziel festlegen

BonusZunächst einmal sollte man seine Ziele genau festlegen. Denn ein Tages- sowie ein Festgeldkonto bieten unterschiedliche Konditionen, die bedacht werden sollten. Wer beispielsweise mehr auf Sicherheit aus ist, kann bei einem Festgeld durch die Zinsgarantie profitieren. Für jene, die hingegen mehr Wert auf Verfügbarkeit legen, ist das Tagesgeld vermutlich besser, da hier das Geld jederzeit verfügbar ist.

Neben der Sicherheit und Verfügbarkeit spielen auch Kriterien wie Mindesteinlage oder Flexibilität eine Rolle. Ebenso kommt es auf die ING-DiBa Zinsen an. Diese können beim Tagesgeld und Festgeld variieren, liegen jedoch ab einer Summe von 100.000 Euro jeweils bei 0,25 Prozent. Unter einem Guthaben von 100.000 Euro liegt der Zinssatz hingegen bei 0,60 Prozent für das Tagesgeldkonto und bei 0,40 Prozent für das Festgeldkonto.

Indem man sich vorab ein genaues Ziel festlegt bzw. genau überlegt, worauf es einem ankommt, kann man sich besser entscheiden. So gibt es einige Anleger, die Sicherheit bevorzugen. Andere wiederum möchten möglichst hohe Zinsen, nehmen dafür jedoch ein höheres Risiko in Kauf.

Tipp 2: Geld verteilen

Damit das Geld flexibel angelegt werden kann, ist es empfehlenswert, einen Teil auf das Tagesgeldkonto zu legen und einen Teil auf das Festgeldkonto. Dadurch erhält man nicht nur die teils höheren ING-DiBa Zinsen fürs Tagesgeldkonto, sondern auch die Zinsgarantie, die beim Festgeldkonto vorhanden ist. So kann man über einen Teil des Geldes immer noch verfügen und bei höher werdenden Zinsen, diesen Teil evtl. auch auf einem Festgeldkonto anlegen.

Wenn Flexibilität ein großes Thema ist, ist es ratsam, das Geld auf mehrere Konten zu verteilen. Denn so erhält man gleich mehrere Vorteile.

Tipp 3: Zinsentwicklung beobachten

VerbrauchertippsDie ING-DiBa Zinsentwicklung zu beobachten, ist ebenso vorteilhaft. Denn so kann man genau sehen, wann die besten Zinsen vorhanden sind. Wenn dies der Fall ist, sollte man das Konto schließlich abschließen. Dabei kann man die Zinsen für das Festgeldkonto mit dem ING-DiBa Zinsrechner ausrechnen. Für das Tagesgeld bietet die Bank allerdings keinen Rechner an.

Durch ständiges Beobachten kann demnach der günstigste Zinssatz gefunden werden. Dies ist sehr entscheidend, da man mit seinem Geld schließlich so viel wie möglich verdienen möchte.
Der Zinsrechner für das Festgeldkonto

Die ING-DiBa bietet nur für das Festgeld einen Zinsrechner an

Tipp 4: Noch abwarten?

Die Zinssätze sind momentan vor allem beim Festgeldkonto der ING-DiBa sehr niedrig. Aus diesem Grund lohnt es sich evtl. abzuwarten. Dennoch gilt generell:

  • Für jene, die denken, die Zinsen werden bald wieder steigen: Das Geld sollte zunächst auf das Tagesgeldkonto angelegt werden.
  • Für jene, die eher unsicher sind: Das Geld aufzuteilen, ist eine gute Möglichkeit, um flexibel zu bleiben. Denn wenn die Zinsen noch ansteigen, hat man immer noch genügend Geld zur Verfügung, das angelegt werden kann.
Ob noch abgewartet werden soll, hängt stets von dem eigenen Denken ab. Je nachdem, ob man denkt, dass die Zinsen steigen oder evtl. auch senken könnten, sollte man sich für oder gegen ein Festgeld bzw. ein Tagesgeld entscheiden.

Tipp 5: Nur verfügbares Geld anlegen

ChecklisteDieser Tipp gilt insbesondere für das ING-DiBa Festgeld. Denn hier sollte tatsächlich nur das Geld angelegt werden, dass auch zur Verfügung steht. Wenn man noch mehr anlegt, können bei festen Anlagen schnell Schulden entstehen, da die ING-DiBa genau wie die meisten anderen Banken Vorfälligkeitszinsen bei einer vorzeitigen Kündigung verlangt.

Daher sollte man stets nur verfügbares Geld anlegen. Sonst könnte man in die Schuldenfalle tappen und anstatt Geld zu gewinnen, Geld verlieren.

Tipp 6: Zinsgarantie beachten

Weiterhin ist es wichtig, die Zinsgarantie zu beachten. Beim Festgeldkonto ist sie vorhanden, beim Tagesgeldkonto hingegen nur für die ersten vier Monate. Hier erhält man in der ersten Zeit ING-DiBa Zinsen von 1,00 Prozent mit Zinsgarantie. Danach sind die Zinsen jedoch variabel, d.h. sie können sich jederzeit ändern. Momentan sehen die ING-DiBa Zinsen für Tagesgeld Konten dabei folgendermaßen aus:

  • Bis zu einer Anlagesumme von 100.000 Euro: 0,60 Prozent
  • Ab einer Anlagesumme von 100.000 Euro: 0,25 Prozent
Aus diesem Grund kann man bei der ING-DiBa die ersten vier Monate selbst beim Tagesgeldkonto von einem festen Zinssatz profitieren. Beim Festgeldkonto gilt die Zinsgarantie hingegen während der gesamten Laufzeit.

Tipp 7: Nach Prämien suchen

So gut wie jede Bank bietet hin und wieder eine Prämie an. Auch Werbeprämien werden gerne für Kunden bereitgehalten. Denn hiervon profitieren beide Seiten. Derzeit gibt es beim Festgeld der ING-DiBa allerdings keine Prämien. Beim Tagesgeldkonto erhält man hingegen eine Werbeprämie für geworbene Neukunden. Wenn man also jemanden kennt, der das ING-DiBa Tagesgeld bereit nutzt, ist es möglich, dass der Bekannte eine Prämie erhält. Danach kann man selbst jedoch auch Freunde oder Bekannte werben, um selbst eine Prämie zu ergattern.

Wer eine Prämie als Neukunde erhalten möchte, ist bei der ING-DiBa somit am falschen Ort. Denn hier wurde lediglich eine Prämie für Tagesgeld-Bestandskunden angeboten. Allerdings kann sich dies auch wieder ändern, da die ING-DiBa ab und an immer wieder Prämienaktionen bereithält.
Die Vorteile des Tagesgeldkontos

Auch der Geworbene erhält mehrere Vorteile

Tipp 8: Weitere Produkte vergleichen

Neben dem Festgeld und Tagesgeld bietet die ING-DiBa jedoch noch weitere Sparprodukte an. Diese können ebenfalls verglichen werden. So gibt es hier beispielsweise einen Sparbrief, der ab 2.500 Euro in Anspruch genommen werden kann. Doch auch das Zinswachstum kann sich ggf. lohnen. Die Zinsen beim VL-Sparen sind sogar bis zu 1,50 Prozent möglich. Viele Banken bieten zudem auch ein Sparbuch an. Dieses ist bei der ING-DiBa allerdings nicht vorhanden. Daher können auch keine ING-DiBa Zinsen für Sparbuch Konten angegeben werden.

Festgelder und Tagesgelder sind nicht die einzigen Sparprodukte der ING-DiBa. Deshalb können auch die anderen Angebote angeschaut und verglichen werden.

MEHR PRODUKT-INFORMATIONEN: www.ing-diba.de

Tipp 9: Auf Sicherheit achten

Die Sicherheit ist vor allem bei größeren Anlagebeträgen sehr wichtig. Dabei hat die ING-DiBa gut vorgesorgt. Die Einlagensicherung greift nämlich nicht nur bis zu den vorgeschrieben 100.000 Euro pro Einleger ein, sondern durch die freiwillige Mitgliedschaft im Einlagensicherungsfond des Bundesverbandes deutscher Banken sogar bis zu 1,04 Milliarden Euro pro Kunde. Dadurch hat jeder Kunde einen großen Spielraum.

Des Weiteren sollte beachtet werden, dass die ING-DiBa zwar die Tochterbank einer ausländischen Bank ist, dennoch unterliegt sie den deutschen Gesetzen und der Aufsicht der BaFin sowie der EZB.

Geld anlegen ist bei der ING-DiBa sicher möglich. Schließlich gibt es eine freiwillige Einlagensicherung, die selbst noch bei Beträgen von mehr als einer Milliarde Euro eingreift. Überwacht wird die Bank währenddessen durch BaFin und der EZB.
Sparprodukte der ING-DiBa

Alle Sparprodukte der ING-DiBa im Vergleich

Tipp 10: Kredite vergleichen

Zu guter Letzt haben wir noch einen Tipp für Kredite. Wer bei der ING-DiBa einen Kredit oder eine Baufinanzierung aufnehmen möchte, sollte stets den Grund für den Gebrauch mitangeben. Denn dadurch werden Kredite schneller vergeben. Momentan sehen die Zinsen folgendermaßen aus:

  • ING-DiBa Zinsen Dispo: 7,76 Prozent
  • ING-DiBa Zinsen Baufinanzierung: Dies liegt stets an der jeweiligen Baufinanzierung, fängt jedoch bei 1,16 Prozent an. Genaueres kann in unserem Ratgeber ING-DiBa Baufinanzierung nachgelesen werden. Dasselbe gilt übrigens auch für ING-DiBa Zinsen Immobilien.
  • ING-DiBa Zinsen Wohnkredit ING-DiBa Baufinanzierung: 3,33 Prozent
  • ING-DiBa Zinsen Autokredit ING-DiBa Autokredit: 3,33 Prozent
  • ING-DiBa Zinsen Ratenkredit: 4,25 Prozent
  • ING-DiBa Zinsen Rahmenkredit: 6,43 Prozent
Bevor der Kredit bei der ING-DiBa aufgenommen wird, sollten die Kredite miteinander verglichen werden. Beispielsweise bietet der Rahmenkredit günstigere Konditionen als der ING-DiBa Dispokredit.

Fazit: Produkte vergleichen für leichtere Angebotsentscheidung

FAQsDie ING-DiBa Zinsen 2015 variieren von Sparprodukt zu Sparprodukt. Dabei sind die Zinsen bei einer Anlagesumme von bis zu 100.000 Euro momentan sogar beim Tagesgeldkonto höher als beim Festgeldkonto. Welches Konto dennoch das bessere für einen selbst ist, kann man entscheiden, indem man sich seine Wünsche anschaut.

Darüber hinaus bietet die ING-DiBa noch weitere Sparprodukte, wie beispielsweise einen Sparbrief. Insgesamt sollten daher mehrere Produkte stets miteinander verglichen werden. Anschließend ist es leichter, sich für das passende Angebot zu entscheiden.

MEHR PRODUKT-INFORMATIONEN: www.ing-diba.de