Selbstschuldnerische Bankbürgschaft – Ratgeber & Tipps

2. November 2015

Selbstschuldnerische BankbürgschaftBei der Bürgschaften verpflichtet sich der Bürge oder Kavent für die Verpflichtungen eines Schuldners gegenüber dem Gläubiger einzustehen. Dabei unterscheidet man Ausfallbürgschaften sowie selbstschuldnerischen Bürgschaften. Bei ersteren haftet der Bürge nur, wenn der Schuldner seinen Verpflichtungen nicht nachkommen kann, bei der zweiten kann sich der Gläubiger aussuchen, an wen er sich wendet. Bankbürgschaften sind Bürgschaften, bei denen eine Bank für einen Kunden bürgt, fälschlicherweise wird aber teilweise auch die Bürgschaft gegenüber einer Bank so bezeichnet.

Inhaltsverzeichnis

    • Die Themen:
  • 1. Die Ausfallbürgschaft als Normalform
  • 2. Die Bankbürgschaft
  • 3. Selbstschuldnerische Bankbürgschaft Muster
  • 4. Alternativen zur selbstschuldnerischen Bankbürgschaft
  • 5. Fazit

Die Themen:

ing-dibaJetzt direkt ING-DiBa Kreditangebot anfordern

Was noch bei einer selbstschuldnerischen Bankbürgschaft zu beachten ist, erfahren Sie in unserem Ratgeber zum Thema selbstschuldnerische Bankbürgschaft.

1. Die Ausfallbürgschaft als Normalform

VerbrauchertippsBürgschaften spielen eine weitaus größere Rolle im Geschäftsleben als allgemein angenommen. Beispielsweise können sie bei der Wohnungsanmietung eine Kaution ersetzen. Ein Student, der nicht genug Geld für die Mietkaution auf dem Sparbuch hat, kann eine Bürgschaft seiner Eltern vorlegen. Voraussetzung ist natürlich immer, dass der Bürge selbst solvent ist, also mit sehr hoher Sicherheit auch für die Forderungen aufkommen kann.

ING-DiBa Ratenkredit

Wenn die eigenen Bonität für den Kredit der ING-DiBa nicht ausreicht, kann eine Bürgschaft helfen

Auch Kredite erhalten einige Personengruppen nur mit einer Bürgschaft. Arbeitslose haben beispielsweise auch bei seriösen Kreditvermittlern meist keine Chance auf ein Darlehen, denn ihr Einkommen liegt zu niedrig für eine Einkommenspfändung. Das gilt auch für Kredite ohne Schufa, Unternehmen die etwas anderes versprechen und dafür im Voraus eine erfolgsunabhängige Gebühr wollen, arbeiten im Prinzip immer unseriös. Wer kein Pfand für eine Pfandkredit hat, der braucht einen Bürgen.

Doch wisse, wenn sie verstrichen, die Frist,

Eh‘ du zurück mir gegeben bist,

So muss er statt deiner erblassen,

Doch dir ist die Strafe erlassen.

Der Regelfall ist die sogenannte Ausfallbürgschaft, dabei muss der Bürge erst dann zahlen, wenn der Gläubiger keine Chance mehr hat, sein Geld vom Schuldner noch zu bekommen. Das bedeutet in der Praxis, dass der Schuldner zunächst erfolglos eine Zwangsvollstreckung eingeleitet haben muss. So schreibt es der Paragraph 771 des Bürgerlichen Gesetzbuches vor, bei den Juristen heißt das Einrede der Vorausklage.

ing-dibaJetzt direkt ING-DiBa Kreditangebot anfordern

Doch vor allem Banken verlangen oft eine sogenannte selbstschuldnerische Bürgschaft. Dabei wird der Bürge selbst gleichberechtigter Schuldner, der Gläubiger kann sich also sofort an den Bürgen wenden, wenn beispielsweise ausstehende Raten nicht gezahlt werden. Natürlich kann nur so viel Geld vom Bürgen gefordert werden, wie noch offen ist. Umgekehrt kann der Hauptschuldner nicht mehr zur Zahlung gezwungen werden, wenn der Bürge bereits dafür aufgekommen ist.

2. Die Bankbürgschaft

Auch Banken bieten ihre Dienste als Bürgen an, allerdings vor allem für Unternehmen. Sie verbürgt sich dann beispielsweise gegenüber einem Lieferanten. Das erlaubt es dem Bankkunden auf Rechnung einzukaufen oder sogar in Raten zu zahlen. Man bezeichnet die Bankbürgschaft auch als Avalkredit.

Sparkassenkredit Hamburger Sparkasse Foto Filiale

Auch Banken treten als Bürgen auf, meist aber für Unternehmenskunden. Die Bankbürgschaft wird auch als Avalkredit bezeichnet. Foto: Pressebild der Hamburger Sparkasse

Oft wird der Begriff aber anders verwendet, nämlich als Bürgschaft für eine Bank. Wer als Arbeitsloser und teilweise auch als Selbständiger ein Darlehen aufnehmen will, der braucht mitunter einen Bürgen.
ing-dibaJetzt direkt ING-DiBa Kreditangebot anfordern

3. Selbstschuldnerische Bankbürgschaft Muster

Für eine selbstschuldnerische Bürgschaft sind mehrere Angaben notwendig, nämlich

  • die Person des Bürgen und des Schuldners,
  • der Gegenstand der Bürgschaft, beispielsweise ein Ratenkredit,
  • der Verzicht auf die Einrede der Anfechtbarkeit und Aufrechenbarkeit nach § 770 BGB,
  • der Verzicht auf die Einrede der Vorausklage nach § 771 BGB,
  • der Höchstbetrag, sofern das nicht bereits aus dem Gegenstand der Bürgschaft eindeutig hervorgeht sowie
  • die Laufzeit und die Kündigungsbedingungen.

Ohne den Verzicht auf die Einrede der Vorausklage würde es sich um eine Ausfallbürgschaft handeln. Oft wird außerdem noch eine Klausel angefügt die festlegt, dass ausschließlich deutsches Recht gilt. Ein Muster für eine selbstschuldnerische Bürgschaft findet sich beispielsweise beim Rechtsanwaltsnetzwerk ETL.

Selbtschuldnerische Bankbürgschaft wegen Schufa

Auch bei einem sehr schlechten Schufa-Score kann eine selbstschuldnerische Bürgschaft die einzige Möglichkeit sein, einen Kredit zu erhalten. Foto: Pressebild der Schufa AG

Das Muster wurde bezieht sich allerdings auf selbstschuldnerische Bürgschaften für Banken, nicht auf eine echte Bankbürgschaft. Tritt die Bank als Bürge auf, ist ein Muster dafür nicht nötig, denn sie hat dafür im Regelfall bereits eigene Vorlagen.

ing-dibaJetzt direkt ING-DiBa Kreditangebot anfordern

4. Alternativen zur selbstschuldnerischen Bankbürgschaft

VergleichInsbesondere bei Paaren führt der einfachste Weg zum Kredit über einen gemeinsamen Kreditantrag. Das spart das Einreichen einer Bürgschaft oder ähnliches. Natürlich muss beiden Kreditnehmern klar sein, dass der Partner genauso haftet wie der eigentliche Schuldner. Das ist allerdings bei der selbstschuldnerischen Bürgschaft auch der Fall. Unter Umständen kann noch ein Vertrag zwischen den beiden Schuldnern sinnvoll sein.

ING-DiBa Autokredite

Bei einer Fahrzeugfinanzierung kann auch das Auto als Sicherheit dienen

Selbständige werden oft dazu gedrängt, einen Kredit zusammen mit einem Partner abzuschließen oder aber eine Bürgschaft vorzulegen. Doch es gibt auch Banken, die auch Selbständigen Geld leihen, beispielsweise Barclaycard. Die netbank bietet immerhin Freiberuflern ein Darlehen, schließt aber Gewerbetreibende aus.

5. Fazit

fazitEine Bankbürgschaft ist eigentlich eine spezielle Form der Bürgschaft, bei der die Bank sich für ihren Kunden gegenüber einem Dritten verbürgt, der sogenannte Avalkredit. Die Bank erhält dafür eine Gebühr vom Kunden. Häufig wird mit dem Begriff fälschlicherweise aber auch eine Bürgschaft gegenüber einer Bank genannt. Diese brauchen vor allem Menschen mit geringer Bonität.

Bei der selbstschuldnerischen Bürgschaft kann sich der Schuldner jederzeit an den Bürgen wenden und nicht erst, wie bei der Ausfallbürgschaft, wenn auch über eine Zwangsvollstreckung kein Geld mehr vom eigentlichen Schuldner zu erhalten ist.

Selbstschuldnerische Bankbürgschaft