Postbank Online Banking: Wichtige Informationen zum Online Banking der Postbank

7. Februar 2016

Postbank Kreditkarte Erfahrungen auf kredittestsieger.org

Inhaltsverzeichnis

    • Inhaltsverzeichnis:
  • 1. Postbank Online Banking: Die Postbank und ihr Online-Angebot
  • 2. Mit dem Demokonto ausgiebig testen
  • 3. Kostenlose Banking-Verfahren der Postbank im Überblick
  • 4. In wenigen Schritten zum Online Banking
  • 5. Ist das Banking der Postbank wirklich sicher?
  • 6. Fazit: Postbank Online Banking überzeugt

Inhaltsverzeichnis:

Postbank Online Banking: Ist es ein gutes Angebot?

Die Postbank zählt zu den größten Privatbanken Deutschlands und überzeugt mit einem weitverzweigten Filialnetz und einem umfangreichen Angebot an Bankdienstleistungen. Sowohl Privatleute als auch Geschäftsleute und Firmenkunden zählen zu dem Kundenstamm der Postbank. Die Bankgeschäfte können sowohl in den Filialen als auch über das Internet abgewickelt werden. Aber mit welchen Vorteilen kann gerechnet werden, wenn man sich für die Postbank entscheidet?

  • Optimaler Service sowohl online als auch in den Filialen
  • Finanzdienstleister mit allen wichtigen Finanzprodukten
  • Prämien für den Kontowechsel
  • Girokonten für 0 Euro
  • Online Banking zu jeder Zeit

1. Postbank Online Banking: Die Postbank und ihr Online-Angebot

Praktischerweise haben Kunden der Postbank die Wahl zwischen dem Online Banking und dem Service vor Ort. Natürlich hat jede Variante ihre Vor- und Nachteile. Wer jede Menge Wert auf Beratung und Service legt, der ist in der Filiale vor Ort sehr gut beraten. Allerdings kommen dann Kosten auf den Kunden zu. Denn beleghafte Überweisungen kosten 0,99 Euro. Um sich die Kosten einzusparen, bietet sich die Nutzung des Online Bankings an. Denn dann ist es so, dass keinerlei Kosten anfallen, wenn Überweisungen getätigt werden. Wenn man ein Girokonto eröffnet, so profitiert man interessanten Prämien. Insgesamt können es bis zu 250 Euro werden, die es in Form von Gutscheinen oder Gutschriften gibt. Hinsichtlich der Sicherheit gibt es keinerlei Schwachstellen. Es wird ein innovatives Sicherheitsverfahren angewandt, wodurch die Übertragung der Daten sicher und zuverlässig geschieht.

VerbrauchertippsMit dem Online-Banking der Postbank können private Kontoinhaber rund um die Uhr und vor allem kostenlos Überweisungen vornehmen. Bei Bedarf ist übrigens auch ein Dispositionskredit möglich. Die Dispo-Zinsen liegen bei 10,75% p.a. Geschäftskunden können bei der Postbank ebenfalls ein Girokonto ohne Grundgebühr erhalten. Hierfür gibt es jedoch besondere Bestimmungen. Der durchschnittliche Habensaldo muss bei 10.000 Euro pro Monat liegen und wird monatlich neu errechnet. Liegt der Saldo unter den 10.000 Euro, so werden entweder 5,90 Euro (Guthaben zwischen 5.000 und 10.000 Euro) oder 9,90 Euro (Guthaben unter 5.000 Euro) fällig. Das Online Banking kann von Geschäftskunden selbstverständlich auch ohne Gebühren genutzt werden. Im Gegensatz zur Netbank ist die Postbank auch für Firmenkunden eine gute Anlaufstelle.

Die Postbank kann mit dem guten Angebot überzeugen. Nicht nur Privatkunden, sondern auch Firmenkunden können sich für ein Girokonto entscheiden und in den Genuss eines kostenlosen Girokontos gelangen. Hohe Prämien, das kostenlose Online Banking und der gute Service vor Ort stehen für die Bank.
Online Banking der Postbank

Prämien der Postbank bis zu einer Höhe von 250 Euro

2. Mit dem Demokonto ausgiebig testen

Wer sich noch nicht ganz sicher ist, ob das Online Banking der Postbank wirklich zusagt, der kann praktischerweise Überweisungen dank des Demokontos der Postbank ausprobieren, sich Umsätze anzeigen lassen und ganz einfach den vollen Funktionsumfang kennenlernen. Das ist eine gute Möglichkeit, um sich zunächst über das Online Banking zu informieren. In dem Demokonto gibt es einen fiktiven Saldo sowie Buchungen, damit sich Kunden einen Überblick darüber verschaffen können, wie das Online Banking gestaltet ist. Klickt man auf Kontoumsätze, so werden Umsätze angezeigt, wie sie letztendlich auch im normalen Online Banking Programm angezeigt werden. Unter Auftragslisten kann man folgende Aktionen ausführen:

  • Überweisungen
  • Auslandsüberweisungen
  • Daueraufträge
  • Sparaufträge

ChecklisteDank dieser Variante erhält man ein gewisses Gefühl für das Banking und kann sich überlegen, ob das genau so ist, wie man es sich im Endeffekt vorstellt. Wechselt man in den Reiter Service, so können diverse Signal-Einstellungen vorgenommen und Freistellungsaufträge eingegeben werden. Unter Einstellungen können Auftrags- und Kreditkartenlimits aktiviert werden. Ebenfalls können PINS verwaltet werden und das Sicherheitsverfahren geändert werden.

Die Möglichkeit, zunächst das Online Banking über ein Demokonto kennenzulernen, spricht für den Service der Postbank. Viele Interessierte sind über das Angebot froh, denn so wissen sie, was letztendlich auf sie zukommen würde, wenn sie das Online Banking nutzen würden. Mit einem umfangreichen Test kann man sich schneller für oder gegen das Online Banking entscheiden.

3. Kostenlose Banking-Verfahren der Postbank im Überblick

Wer ein neues Konto eröffnen und das Online Banking nutzen möchte, der möchte natürlich wissen, welche Konditionen eine Bank zu bieten hat. Die Postbank überzeugt mit sehr guten Konditionen, denn das Girokonto gibt es ohne Kontoführungsgebühren. Für 0 Euro Kontoführungsgebühr bekommt man bei der Postbank jede Menge Leistungen inklusive. Hierzu zählen beispielsweise:

  • Einrichten von Daueraufträgen
  • Löschen und Änderungen von Daueraufträgen
  • Online Kontoauszug
  • Nutzen des Kontoauszugsdruckers
  • Teilnahme am Online Banking
  • Teilnahme am Telefon Banking

Es sind also alle wichtigen Leistungen im kostenlosen Girokonto enthalten, wie es auch bei der 1822direkt oder der Comdirect der Fall ist. Natürlich kostet die Postbank-Card auch nicht. Soll es zusätzlich eine VISA Card werden, so gibt es diese für das erste Jahr kostenfrei. Ab dem zweiten Jahr muss eine Jahresgebühr von 22 Euro gezahlt werden. Die Kreditkarte gibt es jedoch nur, wenn eine gewisse Bonität vorhanden ist. Möchte man einen monatlichen Finanzstatus zugesandt bekommen, so zahlt man 0,90 Euro. Für beleghafte Buchungen werden 0,99 Euro fällig. Wird der Dispo in Anspruch genommen, fallen 10,75 Prozent Zinsen an. Bei geduldeten Überziehungen liegen die Zinsen bei 14,95 Prozent.

BonusGeschäftskunden profitieren ebenfalls von ähnlich guten Konditionen. Überweisungen, Daueraufträge und Ähnliches werden ohne Gebührenberechnung durchgeführt. Allerdings fallen für beleglose Buchungsposten 0,12 Euro pro Vorgang an. Eine telefonische Auftragserteilung kostet ebenfalls Gebühren. Beleghafte Buchungsposten kosten, wie auch für Privatkunden 0,99 Euro. Die Konditionen für den Kontokorrentkredit weichen von den Privatkundenkonten ab. Bei 9,99 Prozent geht es los. Der Zinssatz hängt von der Bonität ab. Bei einer geduldeten Überziehung liegt der Zinssatz bei 16,99 Prozent.

Allgemein können sich die Konditionen der Postbank sehen lassen. Für Privatleute gibt es ein komplett kostenfreies Konto, wenn alle Geschäfte über das Online Banking abgewickelt werden. Nur dann, wenn beleghafte Buchungen anfallen, werden Kosten berechnet.

4. In wenigen Schritten zum Online Banking

Man muss sich nicht zwingend für das Online Banking freischalten lassen. Doch wenn man erst ein neues Konto bei der Postbank abschließt, ist es sinnvoll, ein Girokonto mit Online Banking zu eröffnen. So kann man zu jeder Zeit Überweisungen tätigen und die Finanzen im Blick behalten. Wenn noch gar kein Girokonto existiert, so muss selbstverständlich zunächst ein Konto beantragt werden. Das funktioniert besonders schnell und in wenigen Schritten über das Online Portal. Folgende Schritte sind nötig:

  • Auf Online abschließen klicken
  • Diverse Angaben zum Produkt tätigen
  • Persönliche Daten eintragen
  • Ausgefüllten Unterlagen ausdrucken
  • Postident-Coupon heraussuchen
  • Zur nächsten Postfiliale mit allen Unterlagen gehen

Wenn alle Unterlagen eingereicht und alles richtig ausgefüllt wurden, dauert es nicht lange, bis ein Begrüßungspaket der Postbank mit der Post zugestellt wird. In den folgenden Tagen werden zudem EC-Karte, Kreditkarte und PIN zugestellt, sodass das Konto vollumfänglich genutzt werden kann.

Postbank Girokonto online beantragen

Das Girokonto der Postbank bequem online beantragen

Wenn man ein Girokonto bei der Postbank eröffnen möchte, so ist es der einfachste Weg, den Antrag online auszufüllen und auszudrucken. Dank des vorgefertigten Online-Antrags funktioniert das sehr schnell und komplikationslos. Nach wenigen Tagen gibt es auch schon die Zugangsdaten, wodurch das Konto direkt genutzt werden kann.

5. Ist das Banking der Postbank wirklich sicher?

Hinsichtlich der Sicherheit braucht sich kein Kontoinhaber Gedanken machen. Die Postbank setzt auf ein innovatives Sicherheitssystem, wodurch ein besonders sicheres Banking-Verfahren ermöglicht wird. Es gibt mobileTAN, chipTAN und BestSign, zwischen denen sich Kontoinhaber entscheiden können. All die Verfahren überzeugen mit einem hohen Sicherheitsstandard. Wenn Geräte mit Touch-ID-Technologie verwendet werden, kann die Transaktion sogar per Fingerabdruck durchgeführt werden. Dieses Verfahren ist natürlich das Non Plus Ultra, weil es bekanntlich jeden Fingerabdruck nur einmal gibt. Wer dennoch Angst hat, der kann sein Auftragslimit im Online Banking Programm anpassen. So können mögliche Schäden minimiert werden. Standardmäßig liegt das Limit bei 3.000 Euro.

Mit dem Postbank Online Banking Verfahren können sicher und zuverlässig Online-Geschäfte durchgeführt werden. Dank der enormen Sicherheitstechnologien wird ein Plus an Sicherheit geboten. Diverse Einstellungen sorgen für ein erhöhtes Maß an Sicherheit.
 mobileTAN Verfahren der Postbank

Mit dem mobilen TAN-Verfahren der Postbank sicher bezahlen

6. Fazit: Postbank Online Banking überzeugt

Die Postbank überzeugt hinsichtlich der Girokonten und des Online Bankings in allen Bereichen. Es wird auf innovative Sicherheitstechnologien gesetzt, wodurch das Online Banking besonders sicher gestaltet wird. Zudem gibt es das Girokonto ohne Grundgebühr und Kunden können von interessanten Prämien bis zu einer Höhe von 250 Euro profitieren, wenn sie sich für das Postbankkonto als Gehaltskonto entscheiden.

vergleichMehr Produkt-Informationen: www.postbank.de