Zinsen VW Bank: Welche Rendite bei welcher Anlage?

8. Februar 2016

Volkswagen Bank Tagesgeld Erfahrungen auf kredittestsieger.org

Die Zinsen der VW Bank – Die Möglichkeiten im Überblick

Inhaltsverzeichnis

    • Inhaltsverzeichnis:
  • 1. Zinsen VW Bank Tagesgeldkonto: Welche Gebühren erwarten den Kunden?
  • 2. Welche Zinsen bietet das VW Bank Festgeld-Konto?
  • 3. Welche anderen Anlagen gibt es bei der VW Bank
  • 4. Wer kann Geld bei der VW Bank anlegen und von den Zinsen profitieren??
  • 5. Fazit: Flexibles Sparen mit der VW Bank

Inhaltsverzeichnis:

Die VW Bank genießt einen ausgezeichneten Ruf hinsichtlich der Flexibilität und der Rendite bei Sparanlagen. Anleger haben die Möglichkeit in verschiedene Konten zu investieren. Diese unterscheiden sich hauptsächlich hinsichtlich der Rendite, der Geldverfügbarkeit und der Gebühren. Dieser Artikel soll interessierte Anleger in die Lage versetzen, eine Anlageentscheidung zu treffen und einen umfassenden Überblick über die unterschiedlichen Anlagealternativen ermöglichen. Untersucht werden:

  • Die Zinsen des VW Bank Tagesgeld
  • Die Zinsen des VW Bank Festgeld
  • Das Girokonto der VW Bank
  • Welche Möglichkeiten gibt es für Bestandskunden und Neukunden?
  • VW Kreditkarte im Zusatzangebot
vergleichJetzt direkt zum Kredit Vergleich

1. Zinsen VW Bank Tagesgeldkonto: Welche Gebühren erwarten den Kunden?

Das Tagesgeldkonto der VW Bank bietet den Kunden eine sichere und vergleichsweise profitable Geldanlage. Sie richtet sich vor allem an private Anleger, die über ein sicheres Sparkonto verfügen wollen und Einlagen bis zu 100.000 Euro anlegen möchten. Da es sich beim Plus Konto um ein Tagesgeldkonto handelt, können die Inhaber des Kontos täglich Geld abziehen oder einzahlen. Die Kontoführung des Kontos ist komplett kostenlos, dennoch könnten für den Kunden unter bestimmten Umständen Gebühren anfallen. Jede Buchung zugunsten oder zulasten ist kostenlos, wenn der Kunde mit einer Dauer des Transfers von 1-3 Tagen einverstanden ist. Eine Eilbuchung kann per Telefon-Banking oder Online Banking beantragt werden und kostet bis zu 20 Euro.

FAQsDie Kontoauszüge können von Kunden kostenlos beantragt und ebenfalls per Online Banking eingesehen werden. Ein verlorener Kontoauszug, der bereits per Post beantragt wurde, kostet 5 Euro, wenn dieser erneut beantragt wird. Ein besonderer Fall tritt ein, wenn die Bank eine Anfrage beim Einwohnermeldeamt vornehmen muss, etwa weil eine Änderung der Meldeadresse nicht angezeigt wurde. Die Zinsvergütung beim Tagesgeldkonto beträgt 1,25 Prozent auf Einlagen bis zu 100.000 Euro. Diese werden allerdings nur für die ersten vier Monate garantiert und sind ebenfalls nur für Neukunden verfügbar. Die VW Bank Zinsen Tagesgeld von Bestandskunden und die der Neukunden nach vier Monaten betragen garantiert 0,3 Prozent. Die Zinsen beim VW Bank Plus Konto können höher ausfallen, wenn die Bedingungen an den Kapitalmärkten dies zulassen. Die Zinsen VW Bank Autokredit fallen anders aus.

Das Plus Konto der VW Bank ist ein attraktives Tagesgeldkonto, dass Neukunden der VW Bank mit einer Zinsvergütung in Höhe von 1,25 Prozent entlohnt. Dieser Zinssatz kann allerdings nur in den ersten vier Monaten garantiert werden. Im Anschluss erfolgt eine Vergütung in Höhe von 0,3 Prozent. Die Kontoführung ist komplett kostenlos.

2. Welche Zinsen bietet das VW Bank Festgeld-Konto?

Die VW Bank bietet ihren Kunden drei unterschiedliche Festgeld-Anlagemöglichkeiten:

  • Das Sparkonto
  • Den Plus Sparbrief
  • Direkt-Sparplan

ChecklisteDas Sparkonto ist eine flexible Anlagemöglichkeit für Anleger, die eine Kombination aus sicherer Sparanlage, stabiler Rendite und schneller Verfügbarkeit bevorzugen. Die Zinsvergütung beträgt 0,4 Prozent garantiert und liegt somit leicht über der Vergütung des Tagesgeldkontos. Wer ein Neukunde bei der VW Bank ist, für den ist eher das VW Tagesgeldkonto geeignet. Es bietet eine Vergütung in Höhe von 1,25 Prozent in den ersten vier Monaten. Die Zinsgutschrift beim VW Konto erfolgt jährlich. Über die Einlagen kann innerhalb von 30 Tagen verfügt werden. Der Inhaber muss 30 Tage vor der gewünschten Verfügung einen Betrag bei der Bank anmelden. Nach Ablauf der 30 Tage besteht ein Verfügungszeitraum von 7 Tagen, indem das Geld abgehoben werden kann. Die Führung des Kontos ist komplett kostenlos und kann über Online Banking oder über das Telefon erfolgen. Eine Mindesteinlage besteht nicht, sondern kann bereits ab einem Euro erfolgen. VW Bank Zinsen Bestandskunden müssen allerdings mit einem anderen Zinssatz rechnen.

Der Plus Sparbrief ist eine weitere Anlagemöglichkeit bei der VW Bank, die nach dem Festgeld-Prinzip funktioniert. Die Höhe der Zinssätze hängt von der Laufzeit ab, die der Kunde selbst wählen kann. Der geringste Zinssatz liegt bei 0,8 Prozent bei einer Laufzeit von einem Jahr. Der maximale Zinssatz beträgt 1,5 Prozent bei einer Laufzeit von zehn Jahren. Dazwischen variiert der Zinssatz:

Zinsen VW Bank

Die Zinsen der VW Bank beim Plus Sparbrief

Der Sparbrief der VW Bank kann von Kunden mit einem Mindestkapital von 2.500 Euro angenommen werden. Die Laufzeit ist fix.

Der Direkt-Sparplan ist die rentabelste Alternative unter den drei Festgeld-Anlagen der VW Bank.
Die Zinsen sind hierbei ebenfalls fest und orientieren sich an der Laufzeit des Sparplans. Beim Sparplan geht es darum, durch monatliche feste Einzahlungen ein Sparkonto aufzubauen. Die Mindestlaufzeit beträgt bei 2 Jahre. Mit dem Direkt-Sparplan können Sparmaßnahmen bis zu zehn Jahren geplant werden. Um über das eingesparte Geld verfügen zu können, muss die Laufzeit des Sparplans beendet oder aber im Rahmen der dreimonatigen Kündigungsfrist der Plan gekündigt worden sein. Der minimale Zinssatz beträgt 0,15 Prozent, während der maximale Zinssatz bei 1,7 Prozent bei einer Laufzeit von 10 Jahren liegt.

Zinsen VW Bank

Die Zinsen des Direkt-Sparplans

Geld anlegen mit den Zinsen der VW Bank kann im Rahmen der drei unterschiedlichen Festgeldkonten einfach realisiert werden. Je nachdem, welche Verfügbarkeit gewünscht und auf welchen Zeitrahmen Geld angelegt werden soll, können die Zinssätze von 0,15 Prozent bis 1,7 Prozent p.a. variieren. Das Sparkonto ist die einfachste Alternative mit einer Zinsvergütung in Höhe von 0,4 Prozent. Der Plus Sparbrief arbeitet mit einer festen Laufzeit und bietet eine maximale Vergütung von 1,5 Prozent. Beim Direkt Sparplan ist eine Mindestlaufzeit in Höhe von 2 Jahren vorgesehen.

3. Welche anderen Anlagen gibt es bei der VW Bank

Nicht nur im Rahmen eines Tagesgeld- oder Festgeld-Kontos können Anleger bei der VW Bank profitieren. Während es sich bei diesen beiden Konto-Typen eher um eine konservative Sparanlage handelt, bietet die VW Bank im Rahmen der Rubrik Wertpapiere & Depot einen einfachen Einstieg in die Welt der Wertpapiermärkte. So können Kunden beispielsweise im Rahmen eines Fonds-Sparplans ein Sparkapital aufbauen, dessen neue Einzahlungen sofort von den Renditen des Fonds profitieren können. Außerdem können Kunden in Aktien, Fonds und Zertifikate investieren. Die Kunden können in eine Kombination aus Sparplan und Investment-Plan investieren. Die VW Bank Zinsen betragen bei dieser Anlagemöglichkeit bis zu 2,5 Prozent p.a. für den Sparplan. Es wird die Hälfte des eingezahlten Kapitals in den Sparbrief investiert, während die andere Hälfte in unterschiedliche Fonds eingezahlt wird.

Zinsen VW Bank

Der Aufbau der Spar- und Invest-Kombination

Außerhalb der Anlagen gibt es die Möglichkeit ein herkömmliches Giro-Konto bei der VW Bank zu eröffnen. Die Kontoführung ist komplett kostenlos, ebenso wie das Online Banking und das Abheben an über 50.000 Geldautomaten innerhalb Deutschlands. Die Dispo Zinsen bei der VW Bank im Rahmen eines Giro Kontos betragen 9,05 Prozent ab einer Überziehung von einem Euro.
Bei anderen Banken kann dieser Zinssatz gerne 14 bis 15 Prozent betragen.

Die VW Bank präsentiert sich im Bereich der Geldanlagen als ein flexibles und attraktives Finanzinstitut, das Sparern mit einem umfangreichen Angebot den Einstieg in die Welt der Börse erleichtert.

4. Wer kann Geld bei der VW Bank anlegen und von den Zinsen profitieren??

VerbrauchertippsIn der Regel kann jeder private Anleger bei der VW Bank Geld anlegen. Interessenten der jeweiligen Anlageformen sollten darauf achten, dass gewisse Anlagen eine Mindesteinlage fordern. Während beispielsweise das Festgeldkonto bereits ab einer Einlage von einem Euro erhältlich ist, müssen für den Sparbrief Plus bereits 2.500 Euro vorhanden sein. Gemäß der vollständigen Geschäftsfähigkeit müssen Anleger mindestens 18 Jahre alt sein. Eine weitere Beschränkung gibt es im Rahmen des Plus-Kontos, denn um hier von den Zinsen in Höhe von 1,25 Prozent profitieren zu können, muss der Kontoinhaber ein Neukunde bei der VW Bank sein.

5. Fazit: Flexibles Sparen mit der VW Bank

Kunden können sich bei der VW Bank über ein flexibles und vielfältiges Angebot von potenziellen Sparmaßnahmen freuen. Sowohl im Bereich Tagesgeld, als auch im Bereich Festgeld, flexibles Sparen und anlegen erwarten den Anleger hier attraktive Zinssätze. Absolut ungeschlagen sind die Zinsen der VW Bank beim Plus Konto, denn hier erwartet Kunden eine Vergütung in Höhe von 1,25 Prozent, die monatlich abgerechnet wird. Festgeld und Sparplan bei der VW Bank entlohnen Sparer mit einem Zinssatz bis zu 1,5 Prozent. Die Dispo Zinsen VW Bank sind mit knapp 9 Prozent deutlich günstiger als bei vergleichbaren Banken.

vergleichJetzt direkt zum Kredit Vergleich