Targobank Kreditkarte beantragen: Welche Zinsen für welche Karte?

7. Februar 2016

Targobank Autokredit Erfahrungen auf kredittestsieger.org

Worauf Kunden beim Targobank Kreditkarte beantragen achten sollten

Inhaltsverzeichnis

    • Inhaltsverzeichnis:
  • 1. Die Targobank Kreditkarte beantragen: Diese Ausführungen der Karten gibt es
  • 2. Wie hoch sind die Gebühren und Zinsen der Targobank Kreditkarten
  • 3. Kann das Targobank Kreditkarten Limit erhöht werden?
  • 4. Wie kann auf die Targobank Kreditkarte Geld eingezahlt werden
  • 5. Was tun, wenn der Targobank Kreditkarte Pin vergessen wurde?
  • 6. Fazit: Facettenreiche Kreditkarten von einem flexiblen Anbieter

Inhaltsverzeichnis:

Targobank Kreditkarte beantragen

Im Bereich der Kreditkarten ist die Targobank einer der vielfältigsten Anbieter überhaupt. Das Angebot an Kreditkarten ist facettenreich und bietet für jeden Anlass und jede Einkommensklasse die richtige Lösung. Es gibt sowohl eine kostenlose Targobank Kreditkarte von MasterCard, die kostenlose Abhebungen ermöglicht, als auch eine Premium-Lösung von Visa, die ein attraktives Bonusprogramm und zahlreiche Versicherungslösungen bietet.

  • Die Premium-Karte kostet eine jährliche Gebühr in Höhe von 88 Euro, bietet Versicherungen und Bonus-Programm
  • Die Online-Classic-Karte ist kostenlos und ermöglicht das kostenlose Abheben an alle Geldautomaten der Targobank
  • Für Minderjährige gibt es eine Prepaid-Karte für eine monatliche Gebühr in Höhe von 0,99 Euro
  • Für Kontoinhaber mit hohen Einkommen gibt es die Targobank Kreditkarte Platin-, Gold- und schwarz
  • Verfügung mit dem Targobank Kreditkarte Online Banking

MEHR PRODUKT-INFORMATIONEN: www.targobank.de

1. Die Targobank Kreditkarte beantragen: Diese Ausführungen der Karten gibt es

Die Targobank Kreditkarte gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, die sich hinsichtlich der Zinssätze, der Gebühren, der Konditionen und der zusätzlichen Dienstleistungen unterscheiden. Die Bank hat sich jedoch alle Mühen gegeben, für jede Zielgruppe die passende Kreditkarte zu entwerfen. Die folgende Auflistung der Kreditkarten soll einen Überblick über die verfügbaren Angebote gewähren.

Die Online-Classic-Karte ist die Standardausführung der Targobank Kreditkarte und kann von jedem beantragt werden. Die Karte ist kostenlos und ermöglicht das kostenlose Abheben an allen Targobank Bargeldautomaten. Mit dieser Karte können Inhaber überall auf der Welt bezahlen. Sie ist auch als Targobank gebührenfreie MasterCard erhältlich.

Targobank Kreditkarte beantragen

Die Bildauswahl der Targobank Kreditkarte

Die Premium-Karte ist die gehobene Ausführung der Targobank Kreditkarte und ist im Gegensatz zur Online-Classic-Karte nicht kostenlos. Es fällt eine jährliche Gebühr in Höhe von 88 Euro an. Dafür können Inhaber jedoch nicht nur an allen Automaten weltweit kostenlos abheben, sondern auch von dem attraktiven Bonusprogramm profitieren. Da sich die Premium-Karte vorwiegend an Vielreisende oder Familien mit Kindern wenden, die Urlaube planen, hat die Targobank ein Programm entworfen, dass Ausgaben im Bereich Reisen, Hotels, Veranstaltungen oder Mietwagen insbesondere vergütet. Jeder Euro, der über diese Kreditkarte ausgezahlt wird, wird mit mindestens einem Bonuspunkt, im Falle einer Zahlung in den oben aufgeführten Bereichen sogar mit zwei Bonuspunkten, vergütet. Alle weiteren Zahlungen im Zusammenhang mit Reisen oder Hotels werden von der Targobank, in Höhe der angesammelten Bonuspunkte, rückvergütet.

Targobank Kreditkarte beantragen

Das Bonusprogramm der Targobank Kreditkarte

Die Prepaid-Karte richtet sich vor allem an Eltern, die ihren Kindern ein flexibles Zahlungsmittel zur Verfügung stellen wollen, quasi eine ähnliche Art einfache Bezahlkarte wie sie auch die Bank11direkt Karte darstellt. Ein monatlicher Rahmen kann eingerichtet und per Lastschrift eingezogen werden. Eine Überziehung dieses Rahmens ist nicht möglich, sodass Eltern die Ausgaben ihrer Kinder optimal kontrollieren können.

Die weiteren Varianten der Targobank Kreditkarte sind die Gold-, Platin-, und die schwarze Ausführung. Sie vermitteln den Status von hoher Exklusivität und richtet sich an ein besonderes Klientel. Diese exklusiven Karten unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Gebührenstruktur und der möglichen Dienstleistungen.

Es gibt unterschiedliche Ausführungen der Targobank Kreditkarte. Sowohl für Minderjährige, als auch für Berufsstarter und Studenten oder auch Gutverdienende gibt es die passende Kreditkarte. Alle Karten unterscheiden sich hinsichtlich der Gebühren und der Zinsen. Für jedes Bedürfnis ist jedoch die passende Lösung parat, egal, ob kostenpflichtig oder kostenlos. Die einzige Kreditkarte, die weltweit ein kostenloses Bargeldabheben ermöglicht, ist die Premium-Karte.

2. Wie hoch sind die Gebühren und Zinsen der Targobank Kreditkarten

ChecklisteObwohl die Gebühren für die Kreditkarten unterschiedlich ausfallen, gibt es gewisse allgemeine Gebühren, die für jede Kreditkarte der Targobank gelten. So muss der Inhaber bei einem Auslandseinsatz außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums eine Gebühr in Höhe von 1,85 Prozent entrichten. Muss dazu eine Auszahlung in einer unterschiedlichen Währung getätigt werden, so fällt zum Buchungstag ein Kurszuschlag in Höhe von 2 Prozent an. Der SMS-Service ist bei allen Kreditkarten kostenlos.

Die Online-Classic-Karte ist, wie bereits erwähnt, vollkommen kostenlos. Die Premium-Karte hingegen schlägt mit einer monatlichen Gebühr von 88 Euro zu Buche. Die Prepaid-Karte kostet monatlich 0,99 Euro. Sowohl auf die Online-Classic-Karte, als auch die Premium-Karte wird ein Zinssatz in Höhe von 14,47 Prozent zu entrichten sein, wenn die getätigten Zahlungen nicht bis zum Ende des Buchungsmonats ausgeglichen werden.

Die Targobank Kreditkarte Goldkostet jährlich 50 Euro, wenn lediglich eine einzige Kreditkarte vergeben wird. Die Zusatzkarte kostet jährlich 25 Euro. Abhebungen an bankenfremden Automaten werden mit einer Gebühr in Höhe von 3,5 Prozent vergütet, mindestens jedoch mit 5,5 Euro. Die Sollzinsen der Targobank Gold Kreditkarte betragen 14,19 Prozent. Auf alle getätigten Einkäufe entsteht eine monatliche Rückvergütung in Höhe von 1 Prozent.

Targobank Kreditkarte beantragen

Die Targobank Kreditkarte Gold

Für Inhaber der schwarzen Kreditkarte der Targobank entfällt die jährliche Gebühr vollständig. Das Abheben mit der schwarzen Kreditkarte außerhalb des Euro-Raums ist mit 1,5 Prozent auf den Umsatz etwas günstiger. Abhebungen an fremden Geldautomaten kosten 3,5 Prozent des Umsatzes und betragen mindestens 5,5 Euro. Jede Überziehung der Rückzahlung, dessen Zeitraum selbstständig mit der Bank vereinbart werden kann, wird mit einem Zinssatz von 15,38 Prozent belastet.

Die Targobank Kreditkarte Gebühren und die Zinsen der Kreditkarten hängen maßgeblich von der Art der Kreditkarte ab. Die meisten Rückzahlungen können innerhalb des Buchungsmonats getätigt werden und sind bis dahin zinsfrei. Darüber hinaus fallen Zinssätze in Höhe von 14 bis 15 Prozent an. Auslandseinsätze schlagen mit 1,5 bis 1,85 Prozent zu Buche, während für das Umtauschen einer Währung ein Zuschlag in Höhe von 2 Prozent anfällt. Das Abheben an Bargeldautomaten der Targobank ist in jedem Falle kostenlos, während an bankenfremden Automaten eine Gebühr entfallen kann.

3. Kann das Targobank Kreditkarten Limit erhöht werden?

VerbrauchertippsDie Höhe des Limits einer Targobank Kreditkarte hängt stark von der Art der Kreditkarte ab. Die einzige Kreditkarte, die dem Inhaber absolut kein Limit auferlegt ist die Gold-Karte. Sowohl das Abheben von Bargeld, als auch das bargeldlose Bezahlen kann uneingeschränkt durchgeführt werden. Für die Targobank schwarze Kreditkarte gibt es hingegen ein Bargeldlimit in Höhe von 520 Euro. Bei der Online-Classic-Karte beträgt das Limit für das Abheben von Bargeld 500 Euro, während es bei der Premium-Karte bereits bei 250 Euro liegt. Die Prepaid-Karte hat zweckgemäß das Limit des eingezahlten Betrags. Die Limits sind jedoch fix und können nicht erhöht werden.

Das Limit der Targobank Kreditkarten ist fix und kann nicht erhöht werden. Kunden können jedoch den Wechsel zu einer anderen Kreditkarte der Bank beantragen. Die Gold-Karte ist die einzige Kreditkarte, die komplett ohne Limit auskommt.

4. Wie kann auf die Targobank Kreditkarte Geld eingezahlt werden

Das Einzahlen von Geld auf eine Kreditkarte ist lediglich bei der Prepaid-Karte notwendig. Die Zahlungen können von jedem beliebigen Konto vorgenommen werden. Alle anderen Kreditkarten arbeiten mit einer Abrechnung am Ende des Monats.

5. Was tun, wenn der Targobank Kreditkarte Pin vergessen wurde?

FAQsEs kann vorkommen, dass der Pin zur Kreditkarte vergessen wurde. In diesem Fall empfiehlt es sich, die Kreditkarte sperren zu lassen, denn ohne Pin ist diese nicht zu gebrauchen und stellt ein Risiko dar. Der Kundenservice der Targobank kümmert sich um solche Anliegen und wird dem Inhaber der Kreditkarte eine neue Karte, sowie ein neuen Pin zukommen lassen. Die Gold- und die schwarze Karte geben dem Inhaber die Möglichkeit, einen eigenen Wunsch-PIN einrichten zu lassen. Die meisten Kunden berichten von positiven Targobank Kreditkarte Erfahrungen.

6. Fazit: Facettenreiche Kreditkarten von einem flexiblen Anbieter

Wer auf der Suche nach einer passenden Kreditkarte ist, der ist bei der Targobank gut aufgehoben. Die Bank bietet zahlreiche, unterschiedliche Karten für unterschiedliche Bedürfnisse an. Studenten, Berufsstarter und Geringverdiener können von der Online-Classic-Karte Gebrauch machen, denn diese ist komplett kostenlos und ermöglicht das Bezahlen von Waren und Dienstleistungen auf der ganzen Welt. Für Vielreisende und Familien mit Kindern ist die Premium-Karte die bessere Wahl. Diese kostet jährlich zwar 88 Euro, erlaubt aber das kostenlose Abheben von Bargeld auf der ganzen Welt. Bei beiden Ausführungen muss die Rechnung erst am Ende des Monats beglichen werden. Bis dahin werden keine Zinsen berechnet. Im Anschluss fällt ein Zinssatz in Höhe von 13 bis 15 Prozent an. Exklusive Dienstleistungen und den Einsatz ohne Limit erhält der Kunde mit einer Targobank Kreditkarte in der Gold- oder Platin-Ausführung.

MEHR PRODUKT-INFORMATIONEN: www.targobank.de