Targobank Kreditkarte: Gebühren in der Übersicht

7. Februar 2016

Targobank Kreditkarten Erfahrungen auf kredittestsieger.org

Die Targobank Kreditkarte gibt es in verschiedenen Ausführungen, die auf die individuellen Bedürfnisse des Kunden angepasst sind.

Inhaltsverzeichnis

    • Inhaltsverzeichnis:
  • 1. Die unterschiedlichen Ausführungen der Targobank Kreditkarten
  • 2. Wie können Kunden die richtige Targobank Kreditkarte finden?
  • 3. Mit der Targobank Kreditkarte Geld einzahlen
  • 4. Was bietet das Targobank Kreditkarten Online Banking
  • 5. Wie hoch ist das Targobank Kreditkarte Limit?
  • 6. Fazit: Ein umfassendes Angebot mit variablen Gebühren

Inhaltsverzeichnis:

Targobank KreditkarteNicht nur beim Online-Shopping, sondern auch bezüglich des Geldabhebens an fremden Bargeldautomaten oder des Einkaufens ohne Bargeld, bietet eine Kreditkarte zahlreiche Alternativen und Service-Leistungen an, welche Kunden den Alltag erleichtern können. Dieser Ratgeber-Artikel soll eine umfassende Übersicht über das Kreditkarten-Angebot der Targobank, sowie die jeweilige Gebührenstruktur der einzelnen Karten bieten. Die passende Kreditkarte hängt stark vom jeweiligen Einsatzbereich ab:

  • Die Online-Classic-Karte: Die kostenlose Targobank Kreditkarte für den Alltag
  • Die Premium-Karte: Für Familien, Berufstätige und Vielreisende
  • Die Prepaid-Karte: Die wiederaufladbare Kreditkarte für Vielreisende
vergleichMehr Produkt-Informationen: www.targobank.de

1. Die unterschiedlichen Ausführungen der Targobank Kreditkarten

Die Targobank Kreditkarte gibt es in drei unterschiedlichen Ausführungen, die jeweils für eine unterschiedliche Zielgruppe entworfen wurde. Obwohl jede dieser Karten generell für Jeden geeignet ist, können Kunden von den jeweiligen Dienstleistungen in bestimmten Situationen besonders profitieren.

Targobank Kreditkarte

Die Motivauswahl der Targobank Kreditkarten

Die Online-Classic-Karte ist so etwas wie die Allrounder-Ausführung der Targobank Kreditkarte. Die Kontoführung ist vollkommen kostenlos. Nur bei einer zusätzlichen Prepaid-Karte ist eine jährliche Gebühr in Höhe von 30 Euro fällig. Auf Wunsch wird diese Karte auch als Motivkarte ausgeliefert. Für einen einmaligen Preis von 7,5 Euro kann der Kunde zwischen einem der zahlreichen Motive wählen, wie etwa einem Portrait der Lieblingsstadt. Mit der Online-Classic-Karte können Inhaber an allen Targobank Geldautomaten kostenlos abheben.

ChecklisteDie Premium-Karte kostet jährlich zwar 88 Euro, bietet allerdings zahlreiche zusätzliche Dienstleistungen. So können Kunden mit dieser Karte an allen Bargeldautomaten weltweit kostenlos Geld abheben, während innerhalb Deutschlands vier kostenlose Abhebungen pro Monat an Automaten mit Visa-Symbol gestattet sind. Besonders bemerkenswert sind die zahlreichen Versicherungen, von denen der Inhaber profitieren kann. So gibt es unterschiedliche Auslandskranken- und Reiseversicherungen, deren Eintrittswirkung davon abhängt, ob die Kreditkarte aktiv im Gebrauch ist. Selbstverständlich können Sie mit dieser Kreditkarte auch Kreditraten bezahlen, etwa wenn Sie einen Targobank Autokredit aufgenommen haben

Außerdem lockt die Targobank Kreditkarte Neukunden mit einem umfassenden Bonusprogramm. Für jeden Euro der mit der Premium-Karte zum Einkaufen gebraucht wurde, erhält der Inhaber einen Bonuspunkt. Bei Buchungen von Reisen, Konzertveranstaltungen oder Hotels werden die Bonuspunkte sogar in doppelter Höhe vergütet. Die gesammelten Bonuspunkte können ebenfalls für Mietwagen, Flugreisen und Hotels eingelöst werden. Die jeweilige Rechnung muss an die Targobank weitergeleitet werden, welche diese innerhalb von drei Monaten in der Höhe der gesammelten Bonuspunkte zurückerstattet. Die Targobank Kreditkarte Gold ist eine weitere Ausführung dieser Kreditkarte

Targobank Kreditkarte

Die Versicherungen bei der Targobank Premium-Kreditkarte

VerbrauchertippsDie Prepaid-Karte für Minderjährige ist eine hervorragende Möglichkeit, das finanzielle Budget der Kinder zu kontrollieren. Für eine monatliche Gebühr von 0,99 Euro können Kinder ab 14 Jahren
über eine eigene Karte verfügen und an allen Targobank Automaten Geld abheben. Bei Verlust, Missbrauch oder Diebstahl tritt die Versicherung der Targobank in Kraft.

Alle drei Kreditkarten unterliegen jedoch bestimmten Gebühren, die es zu beachten gilt. So wird bei jedem Auslandseinsatz eine Gebühr in der Höhe von 1,85 Prozent des Umsatzes berechnet. Im Europäischen Ausland ist der Einsatz jedoch kostenlos. Die Fremdwährungsumrechnungen werden von der jeweiligen lokalen Bank zum aktuellen Wechselkurs vorgenommen und mit einem Buchungszuschlag in Höhe von 2 Prozent auf den Wechselkurs verrechnet. Der effektive Jahreszins bei Rückzahlung in Raten beträgt 14,47 Prozent und fällt erst an, wenn die Rechnung am Ende des Monats nicht beglichen wird.

Die Targobank Kreditkarte Gebühren der drei Kreditkarten-Varianten sind unterschiedlich. Die Online-Classic-Karte ist in der Kontoführung vollkommen kostenlos. An allen Bargeldautomaten der Targobank kann somit kostenlos Geld abgehoben werden. Die Premium-Karte hingegen schlägt mit einer jährlichen Gebühr von 88 Euro zu Buche, bietet dafür allerdings vielfältige Versicherungen an, die vor allem für Reisende interessant sind. Das Bonusprogramm bietet attraktive Vergütungen auf alle Zahlungen, die im Rahmen einer Reise vorgenommen wurden. Die Targobank beteiligt sich in Gegenzug des Programms an den Aufwendungen für die nächste Reise. Die Prepaid-Karte kostet 0,99 Euro pro Monat und ist für Minderjährige bestimmt, die einen kontrollierbaren Rahmen von Ihren Eltern eingeräumt kriegen.

2. Wie können Kunden die richtige Targobank Kreditkarte finden?

Für Kunden, die sich nicht sicher sind, welche Kreditkarte zu Ihnen passt, hat die Targobank eine übersichtliche Grafik entworfen. Die Online-Classic-Karte begeistert mit einem umfangreichen Online-Banking, kostenloser Kontoführung oder dem kostenlosen Abheben an allen Targobank Bargeldautomaten. Sie eignet sich daher am besten für Studenten, Berufseinsteiger und Single-Haushalte, die nicht überdurchschnittlich viel reisen und über einen überschaubaren Kreditrahmen verfügen möchten.

Targobank Kreditkarte

Die Online-Classic-Karte eignet sich für Singles und Starter

Das attraktive Bonusprogramm der Premium-Karte macht sich für beruflich Reisende oder Familien im Urlaub in den meisten Fällen bezahlt. Den zahlreichen Versicherungen, dem kostenlosen Bargeldabheben und den Ersparnissen durch das Bonusprogramm steht eine jährliche Gebühr von 88 Euro zur Verfügung. Sowohl für Familien, die etwa ein oder zwei Mal im Jahr verreisen, geht diese Rechnung ebenso auf, wie beruflich Vielreisende.

Targobank Kreditkarte

Die Premium-Karte eignet sich für Vielreisende und Wohlbetuchte

Wie der Name schon erahnen lässt, sind die Prepaid-Karten für Minderjährige lediglich für Kinder von Eltern geeignet, die den finanziellen Spielraum ihrer Sprösslinge kontrollieren möchten. Aufgrund der Prepaid-Funktion besteht hier keine Gefahr der Überziehung eines Kreditrahmens.

Sowohl für Studenten, als auch Berufstätige, Familien, Reisende und Minderjährige bietet die Targobank eine passende Kreditkarte an. Dabei sollten Kunden auf den angestrebten Einsatzbereich der Kreditkarte achten. Für Vielreisende lohnt sich die Premium-Karte definitiv.

3. Mit der Targobank Kreditkarte Geld einzahlen

Inhaber einer Targobank Kreditkarte müssen nur Geld einzahlen, wenn sie oder ihre Kinder im Besitz einer Prepaid-Karte sind. Diese Karte muss vor der Benutzung durch eine Überweisung aufgeladen werden. Hierfür gibt es insgesamt vier Möglichkeiten:

  1. Per Überweisung auf das Kreditkartenkonto anhand der sechzehnstelligen Kreditkartennummer
  2. per Telefon-Banking mit dem Telefon-Pin
  3. über das Kreditkarten Online-Banking
  4. per Bareinzahlung in einer Targobank-Filiale
Je nachdem, welche Zahlungsart gewählt wurde, ist der gewünschte Betrag innerhalb von Minuten oder einigen Tagen verfügbar. Die Online-Classic-Karte und die Premium-Karte werden monatlich abgerechnet. Es besteht die Möglichkeit den Betrag entweder auf einen Schlag oder über eine wählbare Ratenzahlung abzurechnen.

4. Was bietet das Targobank Kreditkarten Online Banking

FAQsUnabhängig davon, welche Targobank Kreditkarte vorliegt, hat der Kunde stets Zugriff auf das Online Banking über die praktische App der Targobank oder direkt über den Browser. Kunden haben hier die Möglichkeit die bereits getätigten Zahlungen zu überprüfen oder Rückzahlungen zu organisieren. Die intuitive Banking App, die von der Targobank kostenlos zur Verfügung gestellt wird, funktioniert auf allen iOS- und Android-Geräten. Der Kunde hat die Möglichkeit zwischen dem mTan- und iTan-Verfahren zu wählen. Mit dem Online Banking steht dem Kunden ein kostenloses Online-Postfach, sowie der praktische Konto-SMS-Service zur Verfügung, der alle Bewegungen des Kreditkartenkontos per SMS sofort mitteilt. Sowohl reguläre Bewegungen, als auch Angriffe auf das Konto im Rahmen eines Betrugsversuches, können somit sofort registriert werden. Wer von seiner Targobank Kreditkarte den Pin vergessen haben sollte, kann über das Online Banking einen neuen anfordern.

Das Online Banking bietet eine bequeme Übersicht über alle relevanten Transaktionen. Über eine intuitive App ist das mobile Banking möglich. Der kostenlose SMS-Service benachrichtigt den Karteninhaber über jede Bewegung der Kreditkarte und erkennt potenzielle Betrugsversuche frühzeitig.

5. Wie hoch ist das Targobank Kreditkarte Limit?

Die Höhe des Kreditkarten-Limits bemisst sich an der Bonität des Inhabers. Umso besser die Bonität, umso höher der verfügbare Rahmen. Interessenten und Kunden können sich an den Kundenservice der Targobank wenden, um einen individuellen Kreditrahmen zu besprechen. Dieser hat sich nach unseren Targobank Kreditkarte Erfahrungen auch schon bewährt, wenn ein Pin vergessen wurde. Das monatlich verfügbare Einkommen bestimmt ebenfalls den individuellen Kreditrahmen.

6. Fazit: Ein umfassendes Angebot mit variablen Gebühren

Die Targobank Kreditkarte ist in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. Das Angebot deckt eine breite Anzahl von Bedürfnissen von jeder Zielgruppe ab, egal ob Studenten, Berufstätige oder Vielreisende. Die Höhe der Gebühren hängt von der Art der Kreditkarte ab. Die Online-Classic-Karte ist komplett kostenlos, ermöglicht das kostenlose Abheben jedoch nur an Targobank Geldautomaten. Die Premium-Karte kostet jährlich 88 Euro, beinhaltet jedoch zahlreiche Versicherung und ein Bonusprogramm, das sich für Reisende definitiv auszahlt. Die Prepaid-Karte ist die kostenpflichtige Alternative für Minderjährige, schlägt mit 0,99 Euro pro Monat ebenfalls nur geringfügig zu Buche.

vergleichMehr Produkt-Informationen: www.targobank.de