Alle Infos und Fakten zur Barclaycard MasterCard im Detail

23. Januar 2016

Barclaycard MasterCard Erfahrungen auf kredittestsieger.org

Das Platinum Double und die Barclaycard for Students ermöglichen es dem Kunden, eine Barclaycard MasterCard zu nutzen.

Inhaltsverzeichnis

    • Inhaltsverzeichnis:
  • Die Kreditkarten von Barclaycard unter der Lupe
  • Nutzen im Alltag: Mit der Barclaycard MasterCard Geld abheben
  • Letzte Fragen? Unsere FAQ liefert Antworten!
    • Gibt es eine Barclaycard Prepaid Card?
    • Wie sicher sind die Kreditkarten von Barclaycard?
    • Kann man die Barclaycard MasterCard auch online verwalten?
  • Fazit: Das Angebot von Barclaycard ist ausreichend

Inhaltsverzeichnis:


Barclaycard MasterCardDen deutschen Kreditkartenmarkt dominieren zurzeit zwei bekannte Marken: VISA und MasterCard. Kundenfreundliche und serviceorientierte Unternehmen bieten deshalb Kreditkarten beider Marken an, um wirklich jedem Kunden gerecht zu werden – und dies ist auch bei Barclaycard nicht anders. Obwohl der Schwerpunkt des Angebots auf die VISA-Karte ausgelegt ist und eine Barclaycard MasterCard Gold somit beispielsweise überhaupt nicht verfügbar ist, kommen sowohl das Platinum Double als auch die Barclaycard for Students mit einer MasterCard daher. In diesem Ratgeber haben wir das Angebot des britischen Unternehmens deshalb genau unter die Lupe genommen, um Sie an unseren Erfahrungen mit den verfügbaren Kreditkarten teilhaben lassen zu können.

  • Möchte man mit der Barclaycard MasterCard Geld abheben, fällt eine Gebühr in Höhe von 4 Prozent (min. 5,95 Euro) an
  • Kunden können auf ihre Barclaycard MasterCard Geld einzahlen, indem Sie es auf ihr Kreditkartenkonto überweisen
  • Die Barclaycard MasterCard Gebühren können dem Preis- und Leistungsverzeichnis entnommen werden
  • Eine Barclaycard Prepaid Card existiert indes jedoch leider nicht

Die Kreditkarten von Barclaycard unter der Lupe

ChecklisteObwohl bislang keine Barclaycard Prepaid Karte existiert, können Kunden sich ein großes Angebot an Kreditkarten zunutze machen, das sich aus VISA-Karten und MasterCards zusammensetzt. Darüber hinaus ist auch eine Barclaycard Maestro-Karte verfügbar, welche die Kreditkarten des Unternehmens optimal ergänzt.

Als „Barclaycard Classic Credit Card“ kann mittlerweile die Barclaycard New VISA betrachtet werden. Diese ist dauerhaft ohne Jahreskartengebühr verfügbar und ermöglicht es dem Kunden somit, Waren und Dienstleistungen zu attraktiven Konditionen bargeldlos zu bezahlen. Auch Euro-Abhebungen sind mit dieser Karte kostenfrei und außerhalb der Euro-Zone beläuft sich die Auslandseinsatzgebühr hierbei auf nur 1,99 Prozent. Während eines Zeitraumes von 59 Tagen profitiert der Kunde dabei von einer zinsfreien Nutzung seiner Karte – alternativ dazu kann er schließlich auch die Teilzahlungsfunktion der Karte nutzen, die mit einem effektiven Jahreszins in Höhe von 18,11 Prozent einhergeht. Bei der Barclaycard Gold VISA beläuft sich diese Gebühr auf nur 15,63 Prozent – dafür muss der Kunde jedoch eine Jahreskartengebühr in Höhe von 49 Euro entrichten, sofern er einen Vorjahresumsatz von 3.000 Euro nicht erreichen konnte. Ansonsten unterscheidet sich die Barclaycard Gold VISA jedoch kaum von der New VISA.

Die Barclaycard MasterCard im Platinum Double

Zum Barclaycard Platinum Double gehört eine MasterCard

Im Gegensatz dazu hält das Platinum Double einige Vorteile bereit: Den Kunden steht hierbei nämlich nicht nur eine VISA-Karte, sondern auch eine MasterCard zur Verfügung, die sie für Zahlungen und Bargeldabhebungen im In- und Ausland nutzen können. Diese Karten sind nämlich ohne Auslandseinsatzgebühr verfügbar und somit ein idealer Begleiter auf Reisen. Dafür muss der Kunde jedoch auch etwas tiefer in die Tasche greifen können: Jährlich schlägt diese Karte ab dem 2. Jahr nämlich mit 95 Euro zu Buche. Auch die Barclaycard for Students, die ebenfalls sowohl in Form einer VISA-Karte als auch einer MasterCard verfügbar ist, ist dabei im ersten Jahr kostenlos verfügbar – danach muss der Kunde jährlich 12 Euro für die Nutzung entrichten. Darüber hinaus unterscheidet sie sich von der Barclaycard New VISA lediglich durch die Tatsache, dass Sie auf Studenten ausgelegt und demnach an entsprechende Voraussetzungen gebunden ist.

Das Angebot von Barclaycard setzt sich aus vier Kreditkartenmodellen zusammen: Die Basis bildet die Barclaycard New VISA, während die Barclaycard Gold VISA einige zusätzliche Vorteile mitbringt. Zu einem Jahrespreis von 95 Euro ab dem 2. Jahr ist indes das Platinum Double verfügbar, das eine VISA-Karte und eine MasterCard umfasst und dabei gebührenfreie Auslandseinsätze ermöglicht. Schließlich gehen zu guter Letzt auch Studenten bei Barclaycard nicht leer aus: Die Barclaycard for Students ist ab dem 2. Jahr zu einer Jahreskartengebühr von 12 Euro zu haben und dabei speziell auf die Bedürfnisse von Studenten ausgelegt.

Nutzen im Alltag: Mit der Barclaycard MasterCard Geld abheben

FAQsSelbstverständlich soll eine Kreditkarte nicht nur bei der Beantragung durch attraktive Konditionen überzeugen, sondern sie soll darüber hinaus auch im Alltag eine angenehme, kostengünstige und selbstverständlich sichere Anwendung ermöglichen. Sicherheitsfunktionen wie der Barclaycard Secure Code MasterCard versprechen deshalb Zuverlässigkeit und Schutz vor Missbrauch der Kreditkarte im Alltag. Möchten Kunden mit der Barclaycard MasterCard Geld abheben, sichern sie ihr Konto dabei selbstverständlich durch die Barclaycard MasterCard PIN – diese schützt sie jedoch nicht vor den Kosten, die für den Einsatz der MasterCard anfallen können.

Neben dem Jahreskartenbeitrag, der sich nach dem zweiten Jahr beim Platinum Double auf 95 Euro und bei der Barclaycard for Students auf 12 Euro beläuft, können beim Abheben von Bargeld weitere Kosten anfallen. Diese belaufen sich dabei grundsätzlich auf 4 Prozent des Abhebungsbetrages – mindestens beträgt diese Gebühr jedoch 5,95 Euro. Zumindest bei der Barclaycard for Students fällt darüber hinaus auch eine Auslandseinsatzgebühr in Höhe von 1,99 Prozent an, die beim Platinum Double nicht vorhanden ist.

Die Maestro-Karte von Barclaycard

Die Maestro-Karte erleichtert den Umgang mit den Barclaycard Kreditkarten

Um jedoch sowohl im Alltag als auch auf Reisen jederzeit bargeldlos bezahlen zu können, geht mit der Barclaycard MasterCard häufig auch die Barclaycard Maestro-Karte einher. Die Barclaycard Maestro Card kann dort genutzt werden, wo eine MasterCard oder eine VISA-Karte nicht angenommen werden, weshalb Sie beim Einkaufen auf keinen Fall im Portemonnaie fehlen sollte. Die Barclaycard Maestro Kosten beschränken sich auf die Gebühren für die Verwendung der Barclaycard Maestro im Ausland, die sich auf 1,99 Prozent belaufen, sowie auf die Gebühren für Bargeldabhebungen von 4 Prozent. Zudem kann man mit der Barclaycard Maestro online bezahlen: Nach der Registrierung für den Online-Kundenservice kann man durch den Barclaycard Maestro Login in das eigene Kundenkonto gelangen und von dort aus Überweisungen vornehmen. Hierfür ist in der Regel die Barclaycard Maestro IBAN nötig – die Barclaycard Maestro PIN wird hierbei jedoch nicht gebraucht.

Die Gebühren für die Verwendung der Barclaycard MasterCard halten sich in Grenzen: Beim Abheben von Bargeld können Gebühren in Höhe von 4 Prozent anfallen, während sich die Auslandseinsatzgebühren auf 1,99 Prozent beschränken. Bei fehlender Akzeptanz können Kunden indes auf die Barclaycard Maestro-Karte zurückgreifen, die vom Unternehmen ebenfalls zur Verfügung gestellt wird.

MEHR PRODUKT-INFORMATIONEN: www.barclaycard.de

Letzte Fragen? Unsere FAQ liefert Antworten!

Abschließend möchten wir Sie mit den wichtigsten Fragen und Antworten zur Barclaycard MasterCard und den übrigen Kreditkarten versorgen, die vom britischen Unternehmen zur Verfügung gestellt werden.

Gibt es eine Barclaycard Prepaid Card?

Tatsächlich wird bislang weder eine Barclaycard Prepaid VISA-Karte, noch eine Barclaycard Prepaid MasterCard angeboten. Stattdessen werden die Kreditkarten des britischen Unternehmens tatsächlich als Credit Cards genutzt, indem der Kunde eine monatliche Kreditkartenabrechnung erhält, die beglichen werden muss. Alternativ dazu kann er die Karte auch zur Revolving Card umfunktionieren, indem er die Teilzahlungsfunktion nutzt. Wenn Sie nur an einer einfachen Bezahlkarte interessier sind, dann wäre vielleicht die Bank11direkt Karte etwas für Sie.

BonusWie sicher sind die Kreditkarten von Barclaycard?

Die Kreditkarten des britischen Unternehmens wurden mit den üblichen Sicherheitsvorkehrungen ausgestattet, die man auch von allen anderen Kreditkarten kennen dürfte. Dazu gehört selbstverständlich ein Barclaycard MasterCard PIN, ebenso wie der Barclaycard MasterCard Secure Code, der mittlerweile bei keiner Kreditkarte mehr fehlen darf.

Kann man die Barclaycard MasterCard auch online verwalten?

Das ist tatsächlich möglich! Hierzu muss sich der Kunde mit seiner Kontonummer und seiner Kreditkartennummer registrieren, die Verifizierung per mTAN durchlaufen und daraufhin seine Benutzerdaten sowie die Sicherheitsfragen festlegen.

Zu guter Letzt finden Sie hier die drei wichtigsten Fragen und Antworten vor, die Ihnen verraten, dass keine Prepaid Karte von Barclaycard angeboten wird, dass die Karten mit den üblichen Sicherheitsvorkehrungen ausgestattet sind und dass eine Online-Verwaltung der Kreditkarten nach der Registrierung möglich ist.
Der Online-Kundenservice und seine zahlreichen Vorteile

Mit dem Online-Kundenservice können Kunden ihre Kreditkarte online verwalten

Fazit: Das Angebot von Barclaycard ist ausreichend

VerbrauchertippsZu guter Letzt können wir in unserem Fazit festhalten, dass das Angebot von Barclaycard ausreichend ausfällt: Insgesamt sind vier verschiedene Kreditkartenmodelle verfügbar, zu denen eine Barclaycard Prepaid Karte leider ebenso wenig gehört wie die Barclaycard Classic, deren Stellung im Grund von der Barclaycard New VISA eingenommen wurde. Dabei zeichnet sich allerdings jede der Karten durch unterschiedliche Vorteile und Konditionen aus, während bei fehlender Akzeptanz auch die Maestro Card genutzt werden kann, die mit den meisten Barclaycard Kreditkarten einhergeht.

MEHR PRODUKT-INFORMATIONEN: www.barclaycard.de