Barclaycard Log In: In 3 Schritten erledigt

23. Januar 2016

Barclaycard Log In Erfahrungen auf kredittestsieger.org

Verifizieren, Daten eingeben und loslegen dank schnellem Barclaycard Log In

Inhaltsverzeichnis

    • Inhaltsverzeichnis:
  • Schritt 1: Verifizierung per TAN-Nummer
  • Schritt 2: Log In Daten eingeben
  • Schritt 3: Barclaycard Account Log In
  • Log In Probleme: Kundenservice hilft weiter
  • Fazit: Schnell und sicher

Inhaltsverzeichnis:


Barclaycard Log InBarclaycard begann im Jahr 1966 Kreditkarten herauszugeben. Damals war die Bank die erste Bank in ganz Europa, die eine Kreditkarte für Kunden anbot. Heutzutage ist Barclaycard weltweit tätig und weltweit erfolgreich. Online-Banking spielt dabei eine sehr große Rolle. Schließlich haben viele Kunden den Wunsch, von zu Hause aus, Banking zu betreiben. Um durch den Barclaycard Log In credit cards (Kreditkarten) verwalten zu können, muss man sich jedoch erst einmal registrieren. Dies geht in drei Schritten per Verifizierung, Eingabe der Daten und dem Barclaycard Account Log In.

  • Legitimierung per TAN-Nummer
  • Sicherheitsfrage bei jedem Log In zum Schutz vor Kreditkartenmissbrauch
  • mit Einmal-Daten direktes Einloggen möglich
  • Kundenservice hilft bei Log In Problemen

Schritt 1: Verifizierung per TAN-Nummer

BonusUm sich im Barclaycard Log In anmelden zu können, muss man sich zunächst registrieren und legitimieren. Die Registrierung kann dabei ganz einfach online erfolgen. Dafür sind lediglich die Barclaycard-Daten notwendig. Diese findet man auf dem Begrüßungsbrief oder auf der aktuellen Abrechnung.

Nachdem dies geschehen ist, muss man sich nur noch verifizieren. Bevor dies geschieht, sollte man jedoch seine Handynummer überprüfen. Wenn diese nicht mehr aktuell ist, sollte der Kundenservice benachrichtigt werden. Dieser ist per Telefon von montags bis sonntags von jeweils 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr erreichbar.

Einfache Registrierung per Dateneingabe

Zunächst müssen persönliche und kontobezogene Daten eingegeben werden

Stimmt die Handynummer (nun), kann man sich eine mTAN-Nummer aufs Handy schicken lassen. Diese Nummer ist aus Sicherheitsgründen nur für fünf Minuten gültig. Man gibt den TAN schließlich einfach ins Feld ein und kann sich so legitimieren. Falls die TAN abläuft, bevor man sich registriert hat, kann man einfach nochmal eine neue Nummer beantragen und denselben Prozess durchgehen.

Schritt 2: Log In Daten eingeben

Ist die Verifizierung erfolgreich gewesen, kommt man direkt zum zweiten Schritt: Hier müssen die Barclaycard Log In Daten eingegeben werden. Dafür braucht man einen Benutzernamen sowie ein Passwort. Nach der Registrierung kann der Benutzernamen jedoch nicht mehr geändert werden. Zudem muss er aus sechs bis zehn Zeichen bestehen. Das Passwort kann zwar jederzeit geändert werden, muss dennoch aus mehr als acht Zeichen bestehen. Darunter sollten sich mindestens eine Zahl, mindestens ein Klein- sowie ein Großbuchstabe und mindestens ein Sonderzeichen befinden. Da dies der sicherste Schutz für ein Passwort ist, fordert die Bank diese Bestimmungen sogar. Hinzu kommt, dass der Benutzername nicht mit dem Passwort übereinstimmen darf.

Sicherheitsfragen für die erfolgreiche Registrierung

Die Sicherheitsfragen müssen zum Schluss beantwortet werden

Wurde ein Benutzername und ein Passwort gewählt, muss man schließlich noch drei Sicherheitsfragen eingeben. Diese können frei ausgewählt werden. Beispielsweise kann man die Frage „In welcher Stadt war Ihr erster Arbeitsplatz?“ oder „In welchem Jahr wurde Ihr Vater geboren?“ aussuchen. Dazu schreibt man die passenden Antworten zweimal in die vorgegeben Felder. Dies ist zur Sicherheit. Denn bei jeder zukünftigen Anmeldung fordert der Barclays Log In auf, eine der Sicherheitsfragen zu beantworten.

Die Antworten müssen dabei jeweils aus drei bis 40 Zeichen bestehen und dürfen ebenfalls nicht mit dem Passwort identisch sein.

MEHR PRODUKT-INFORMATIONEN: www.barclaycard.de

Schritt 3: Barclaycard Account Log In

VerbrauchertippsHat man die Registrierung erfolgreich abgeschlossen, kann man sich letztendlich auch auf der Barclaycard Log In Page einloggen. Dazu gibt man den Benutzernamen sowie das Passwort ein. Anschließend kommt die Sicherheitsfrage, die nach dem Zufallsprinzip ausgewählt wird. Diese muss nur noch beantwortet werden und schon können alle Vorteile des Online-Bankings genutzt werden.

Hier kann man schließlich seine Umsätze einsehen, den Verfügungsrahmen abfragen, Überweisungen erledigen, persönliche Daten ändern, usw.

Barclaycard Log In Bereich

Der Log In Bereich der Barclays Bank

Übrigens kann das Einloggen auch noch einfacher und in nur einem Schritt erledigt sein: Denn jeder Kunde der Barclays Bank erhält normalerweise einen Brief, indem er unter anderem auch Einmal-Daten für den Barclaycard Log In einsehen kann. Somit kann man sich direkt auf der Log In Page von Barclaycard mit dem Einmal-Benutzernamen und dem Einmal-Passwort einloggen. Wie der Name schon sagt, sollten diese Daten jedoch nur einmal benutzt werden. Das heißt, nach dem Einloggen ist es wichtig, direkt den Benutzernamen und das Passwort zu ändern. Sonst könnte es beim nächsten Einloggen Probleme geben.

Log In Probleme: Kundenservice hilft weiter

ChecklisteWer beim Barclaycard Log In Probleme bekommt, kann sich am besten direkt an den Kundenservice wenden. Dieser arbeitet zwar nicht rund um die Uhr, doch dafür an jedem Tag der Woche bis 20:00 Uhr. Hier kann ein Kundenberater mit Sicherheit schnell weiterhelfen.

Vor einigen Jahren stellte die Bank ihr Log In System um, woraufhin sehr viele Kunden Probleme beim Einloggen hatten. Teilweise kamen die Kunden auch nach mehrmaligem Registrieren nicht ins Online-Banking. Dementsprechend konnten sie auch keine Online-Überweisungen, o.Ä. tätigen. Mittlerweile hat sich dies jedoch wieder gelegt. Falls dennoch ein Problem auftritt, kann der Support weiterhelfen.

Wurde hingegen der Benutzername, das Passwort oder die Antwort auf die gestellte Sicherheitsfrage vergessen, muss der Kundenservice nicht extra angerufen werden. In solch einem Fall kann einfach der jeweils dazugehörige Button angeklickt werden. Dieser führt zu einer Seite, auf der wichtige Daten eingegeben werden müssen. Dazu zählen auch die Konto- und Kartennummer. Diese sollten deshalb schon einmal bereit gelegt werden.

Dasselbe muss man übrigens machen, wenn man das Passwort oder die Sicherheitsfrage dreimal falsch eingegeben hat. Denn dann wird der Zugang zum Online-Banking gesperrt. Dies kann jedoch aufgehoben werden, sobald die Daten bestätigt sind.

Demnach ist es ziemlich einfach, sich wieder ins Online-Banking einzuloggen. Schließlich kann man selbst nach mehrmaligen Eingaben einfach seine Daten erneut eingeben und dadurch die Zugangsberechtigung zum Banking im Internet erhalten. Ist währenddessen der Barclaycard Log In auch mit dem Wissen seiner Daten nicht möglich, kann Barclays Kundenservice direkt weiterhelfen. Dies gelingt ganz einfach per Telefon an jedem Tag der Woche.

Fazit: Schnell und sicher

FAQsZusammenfassend kann gesagt werden, dass die Barclaycard eine schnelle Registrierung ermöglicht: Zunächst gelingt der Login Barclaycard per credit card (Kreditkarte). Schließlich müssen alle Daten eingegeben werden. Anschließend muss man sich per TAN verifizieren und nur noch den Benutzernamen, das Passwort sowie die Sicherheitsfragen angeben. Schon kann man sich einloggen. Hat man hingegen einen Brief mit Einmal-Daten erhalten, gelingt der Barclaycard Log In sogar noch einfacher.

Wenn die Log In Daten hingegen mal vergessen werden, müssen einfach nur die Daten neu eingegeben werden. Direkt danach kann man sich wie gewohnt einloggen. Bei Problemen kann zudem der Kundenservice weiterhelfen.

MEHR PRODUKT-INFORMATIONEN: www.barclaycard.de