Kredit-News: Was gab es im Juli 2018 Neues?

26. Juli 2018

Kredit-News Juni 2018

In den letzten fünf Jahren haben etwa zwei Drittel aller Internetnutzer mindestens einen Konsumentenkredit aufgenommen. Dies geht aus einer Online-Umfrage von Marktwächter Finanzen der Verbraucherzentrale Sachsen hervor. Dabei wurde deutlich, dass Dispositionskredite die meistgenutzte Kreditform sind. Die Anbieter bieten zahlreiche Formen von Konsumentenkrediten an. Diese reichen von Ratenzahlungen für Elektrogeräte über einen Autokredit bis hin zum Dispo des Girokontos.

Diese Konsumentenkredite sind nicht nur breit gefächert, sondern auch weit verbreitet. In der Umfrage wurden Internetnutzern ab 18 Jahren zu ihren Gewohnheiten bei Krediten befragt. Fast zwei Drittel gaben an, dass sie in den letzten fünf Jahren mindestens eine Form von Konsumentenkrediten genutzt haben.

Inhaltsverzeichnis

  • Immer mehr Kredite in Deutschland
    • Verbraucher nutzen Online-Vergleichsportale
    • Verbraucher mit ihren Krediten zufrieden
  • Niedrigzinsphase: Schuldenfalle für Kreditnehmer?
    • Zuverlässigkeit bei Rückzahlungen
  • Wer zahlt die niedrigsten Zinsen?
    • Unterschiedliche Berufsgruppen untersucht
  • Können Autokäufer ihren Kredit widerrufen?
    • Wertverlust bei Diesel nicht selbst tragen
    • Formfehler können Widerruf erfolgreich machen
  • Weniger Studierende nehmen Kredit auf
    • Zwei staatliche Anbieter beliebt
    • Konditionen unterscheiden sich
  • Wettlauf um Negativzinsen
    • Effektiver Jahreszinssatz gesenkt
  • Wie arbeiten die Online-Kreditvermittler?
    • Filialen vor Ort für Online-Kreditvermittler?
    • Anbieter will offline arbeiten
  • Wie arbeiten Kreditvergleichsportale?
    • Seriöse Kredite finden

Immer mehr Kredite in Deutschland

Zu ähnlichen Ergebnissen kommt auch der Kredit-Kompass der Schufa. Aus diesem ist zu erkennen, dass die Menschen in Deutschland immer mehr Kredite aufnehmen. Außerdem nutzen viel Menschen Kredite, um kurzfristige finanzielle Engpässe zu überbrücken. Hier ist der Dispositionskredit, obwohl mit hohen Zinsen verbunden, einer der meist genutzten Varianten. 29 Prozent der Befragten nutzen diese Kreditart, kurz danach folgt der Kreditrahmen der Kreditkarte. Die Umfrage kommt auch zu dem Fazit, dass trotz vieler Online-Angebote viele Verbraucher noch immer den Weg zur Bankfiliale bevorzugen, um einen Kredit abzuschließen. Auch das Abschließen eines Kredits im Autohaus oder in Fachgeschäften ist verbreitet.

ing-dibaJetzt direkt ING-DiBa Kreditangebot anfordern

Verbraucher nutzen Online-Vergleichsportale

Die Umfrage kam zudem zu dem Ergebnis, dass viele Kunden vor der Aufnahme eines Kredits verschiedene Angebote vergleichen. 80 Prozent der Befragten bevorzugen dabei einschlägige Online-Portale. Auch die Webseiten von Banken sowie die persönliche Beratung bei der Bank werden als Informationsquelle genutzt. Allerdings kommt  Marktwächter Finanzen der Verbraucherzentrale Sachsen zu dem Ergebnis, dass in der Praxis nur ein Drittel bis die Hälfte der befragten Kreditnehmer in der Tat ein Alternativangebot verglichen.

Verbraucher mit ihren Krediten zufrieden

Dennoch zeigten sich die Befragten mit der gewählten Finanzierung mehrheitlich zufrieden. Nur fünf Prozent der Befragte klagten über Probleme bei der Rückzahlung. Allerdings kam es bei jedem Zehnten bei einer Umschuldung zu Problemen wie Vermittlungs- und Abschlussgebühren. Ein Viertel der Befragten nutzte bereits Umschuldungs- oder Kettenkredite. Das Ziel war dabei oft, die monatliche Rate zu senken, die Laufzeit zu verändern oder einen besseren Zinssatz nutzen zu können.

Niedrigzinsphase: Schuldenfalle für Kreditnehmer?

Laut dem Kredit-Kompass der Schufa sind die Deutschen in Konsumlaune. Sie sind weiterhin bereit, Geld für Anschaffungen in die Hand zu nehmen und diese auch über Kredite zu finanzieren. Hier stellt sich die Frage, ob die Niedrigzinsphase eine Gefahr darstellt, dass Menschen in die Schuldenfalle tappen. Schufa-Vorstandschef Michael Freytag sagte allerdings bei der Vorstellung des Kredit-Kompasses, dass die Verbraucher in Deutschland trotz niedriger Zinsen ihre Finanzen im Griff hätten und sich „mit Augenmaß“ verschulden würden.

Laut der Schufa wurden 2017 4,4 Prozent mehr Verbraucherkredite abgeschlossen, als im Jahr zuvor. Insgesamt waren es zum ersten Mal mehr als acht Millionen. Im Schnitt nahmen die Deutschen über 10.000 Euro pro Kredit auf. Besonders oft wurden Ratenkredite für Autos, Möbel oder Elektrogeräte abgeschlossen. Wie schon im Jahr zuvor zahlten über 97 Prozent aller Verbraucher ihre Kredite reibungslos zurück.

Ein Kreditvergleich kann durchaus sinnvoll sein, um bares Geld sparen zu können

Ein Kreditvergleich kann durchaus sinnvoll sein, um bares Geld sparen zu können

Zuverlässigkeit bei Rückzahlungen

Michael Freytag ist daher der Auffassung, dass die Verbraucher in Deutschland sehr zuverlässig bei der Rückzahlung ihrer Kredite sind sind. Allerdings sind Krankheiten, Jobverluste oder Scheidungen Gründe für einen Zahlungsverzug. Laut der Schufa waren Ende 2017 insgesamt fast 18 Millionen Ratenkredite in ihren Daten verzeichnete. Dies waren 3,5 Prozent mehr als im Vorjahr.

Die Schufa geht davon aus, dass die Anzahl der Verbraucherkredite weiter steigen wird. Dies hängt auch mit demografischen Faktoren zusammen, denn heute nehmen auch noch 70-jährige einen Kredit auf. Auch das stabile Wirtschaftswachstum, die niedrige Arbeitslosigkeit und die vergleichsweise niedrige Inflation wirken sich positiv auf den privaten Konsum aus. Aus den Daten der Schufa geht auch hervor, dass die Deutschen auch beim Shoppen im Internet noch immer den Kauf auf Rechnung bevorzugen.

Wer zahlt die niedrigsten Zinsen?

Laut der Auswertung eines Online-Vergleichsportals zahlen Ingenieure und Architekten die niedrigsten Zinsen bei Konsumentenkrediten. Allgemein lässt sich sagen, je mehr man verdient, umso günstiger sind die Konditionen. Angestellte aus der Gastronomie müssen mit den schlechtesten Konditionen leben. Während Berufsgruppen mit hohen Einkommen durchschnittlich 3,15 Prozent Zinsen zahlten, mussten andere Berufsgruppen deutlich mehr aufbringen. Bei Beschäftigten aus der Gastronomie war der Zinssatz mit 4,4 Prozent deutlich höher.

Unterschiedliche Berufsgruppen untersucht

In der Auswertung wurden unterschiedlichste Berufsgruppen berücksichtigt. Auch wer im IT-Bereich, bei Banken oder in der Autoindustrie arbeitet, kann sich über niedrige Zinsen freuen. Neben der Gastronomie mussten auch Beschäftigte im Einzelhandel, im Personenverkehr oder in der Nahrungsmittelbranche hohe Zinsen berappen. Die Auswertung kam zu dem womöglich etwas überraschenden Ergebnis, dass auch Ärzte vergleichsweise hohe Zinsen zahlen müssen.

Neben dem Einkommen spielen auch Faktoren wie Wohneigentum oder weitere laufende Kredite eine Rolle bei der Berechnung des Zinssatzes. Die Konditionen hängen dabei immer von einer individuellen Prüfung ab.

Können Autokäufer ihren Kredit widerrufen?

Können Autokäufer aufgrund von Formfehlern in ihren Kreditverträgen ihren Kredit- oder Leasingvertrag widerrufen? Diese Frage könnte derzeit vor allem für Menschen, die ein Diesel-Auto gekauft haben, interessant sein. Immer mehr Autokonzerne sind vom Diesel-Skandal betroffen. Der Wert der betroffenen Autos sinkt damit. Doch können sich Autokäufer wehren? Eine Möglichkeit ist es, seinen Autokredit zu widerrufen. Auch wenn keine Manipulationen nachgewiesen werden, so ist dennoch klar, dass Diesel-Fahrzeuge massiv an Wert verloren haben. Weitere Nachteile für Diesel-Besitzer werden womöglich Fahrverbote in vielen deutschen Städten mit sich bringen.

Die Seite des Kredittestsieger ING-DiBa bietet einen guten Überblick über alle angebotenen Produkte

Die Seite des Kredittestsieger ING-DiBa bietet einen guten Überblick über alle angebotenen Produkte

Wertverlust bei Diesel nicht selbst tragen

Diesel-Besitzer müssen diesen Wertverlust nicht selbst tragen. Eine Hintertür bieten hier Formfehler in vielen Kreditverträgen. Es gab bereits einige Gerichtsurteile und außergerichtliche Verfahren, die zeigen, dass dieser Weg erfolgreich sein kann. Anwälte der Interessengemeinschaft Widerruf haben nun auch in Kreditverträgen der Opel Bank Formfehler entdeckt, die eine Widerruf erlauben. Dazu gehört beispielhaft eine Berechnungsmethode für die Vorfälligkeitsentschädigung. Diese wird nicht wie verlangt konkret angegeben. Die Anwälte fanden zudem in mehreren Verträgen keine Angabe, unter welchen Bedingen der Kreditnehmer das Darlehen zurückzahlen kann und welche Zinsen er hierüber zahlen muss.

Formfehler können Widerruf erfolgreich machen

Diese Fehler können die Chance, dass ein Widerruf erfolgreich ist, erhöhen. Mit dem Widerruf eines solchen Kreditvertrags wird auch der Autokauf selbst ungültig und muss daher rückabgewickelt werden. Das Kreditinstitut und damit auch der Autobauer muss das Auto zurücknehmen und den Kaufpreis erstatten. Der Verbraucher zahlt in der Regel eine verhältnismäßig geringe Nutzungsentschädigung, da das Auto gebraucht wurde. Diese Summe ist jedoch derzeit bei Diesel-Autos deutlich geringer als der entstandene Wertverlust.

Weniger Studierende nehmen Kredit auf

Studierende an den deutschen Hochschulen nehmen weniger Kredite auf. Seit einigen Jahren gehen die Zahlen an Studentenkrediten zurück. Derzeit nutzen nur etwa 100.000 Studierende einen Kredit. Bei 2,7 Millionen eingeschriebenen Studierenden sind dies lediglich 3,5 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommt der Studienkredite-Test des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE), der jährlich erscheint. 2013 schlossen noch 35.000 Studierende einen Kredit ab. Im letzten Jahr waren es nur noch 23.000.

Zwei staatliche Anbieter beliebt

Ein Großteil der Studentenkredite stammt von den beiden staatlichen Anbietern, der KfW-Bankengruppe und dem Bundesverwaltungsamt, das einen Bildungskredit für Studenten anbietet. Die KfW ermöglicht es Studenten, bis zu 650 Euro im Monat aufzunehmen. An das Bundesverwaltungsamt könnten sich Studenten wenden, die in höheren Semestern sind. Dort können sie bis zu 300 Euro pro Monat für bis zu zwei Jahre erhalten.

Konditionen unterscheiden sich

Die Kosten fallen dabei durchaus unterschiedlich aus. Die KfW fordert mit 3,55 Prozent einen vergleichsweise hohen Zinssatz. Das Bundesverwaltungsamt berechnet lediglich 0,72 Prozent. Einige Anbieter mit besonders hohen Zinssätzen haben ihre Angebote mittlerweile vom Markt genommen. Einzelne Studentenwerke bietet sogar zinsfreie Angebote an.

Studierende sollte vor der Aufnahme eines Studentenkredits prüfen, ob der Zinssatz für die Rückzahlungsphase bereits feststeht. Bei einigen Anbietern wird dies erst nach Ende des Studiums vereinbart. Bei der KfW ist es beispielsweise möglich, direkt einen festen Zinssatz festzulegen.

ing-dibaJetzt direkt ING-DiBa Kreditangebot anfordern

Wettlauf um Negativzinsen

Bei zwei Internetportalen zum Vergleich von Krediten können Verbraucher nun wieder Angebote mit Minuszinsen von fünf Prozent nutzen. Wer beispielsweise 1.000 Euro leiht, muss nur 947 Euro zurückzahlen. Derzeit scheint wieder ein Wettbewerb unter den Kreditanbietern mit Negativzinsen zu beginnen. Dies war bereits im Februar und Mai der Fall. Das Ziel ist es sicher auch, neue Kunden anzusprechen. Da es mittlerweile zahlreiche Online-Vergleichsportale gibt, bieten einige Anbieter auch immer wieder attraktive Aktionen für ihre Kunden ein. Bei einem seriösen Vergleichsportal könnten diese für Kreditnehmer sehr interessant sein.

Effektiver Jahreszinssatz gesenkt

Auch smava senkt den effektiven Jahreszinssatz für seinen günstigsten Ratenkredit von minus 0,4 auf minus fünf Prozent. Auch bei der Bonität legt das Unternehmen seine Vorgaben derzeit großzügig aus. Nebenkosten entstehen nicht. Zudem steht das Angebot den Kunden zur freien Verwendung zur Verfügung. Auch eine vorzeitige Rückzahlung ist kostenlos möglich.

Wie arbeiten die Online-Kreditvermittler?

Filialen vor Ort für Online-Kreditvermittler?

Könnten Filialen vor Ort für Online-Kreditvermittler sinnvoll sein? Der Online-Kreditvermittler kredit.de plant, in den nächsten Jahren ein Filialnetz vor Ort aufzubauen. Das Unternehmen sieht viel Potenzial in der persönlichen Beratung. Immer mehr Menschen sind in den letzten Jahren dazu übergegangen, ihre Bankgeschäfte über das Internet abzuwickeln. Auch für Banken bringt die Digitalisierung durchaus Vorteile mit sich und senkt die Kosten deutlich. Da immer mehr Verwaltungsaufwand verlangt wird, steigen die Kosten zunehmend. Einige Banken sahen sich daher vor allem auf dem Land bereits zu Filialschließungen gezwungen.

Anbieter will offline arbeiten

Kredit.de will nun wohl einen anderen Weg gehen und sein Online-Geschäft offline anbieten. Der Hintergrund ist wohl, dass noch immer viele Kreditverträge in Bankfiliale oder Fachgeschäften vor Ort abgeschlossen werden, obwohl Onlineangebote oftmals deutlich günstiger sind. Darüber hinaus ist der Vergleich der einzelnen Angebote im Internet deutlich leichter.

Da aus Studien bekannt ist, dass viele Deutsche über wenig Wissen in finanziellen Fragen verfügen, möchte kredit.de die Möglichkeit bieten, diese Fragen direkt vor Ort stellen zu können. Die erste Filiale eröffnet im August in Hameln im Niedersachsen. Danach soll Dresden folgen. Das Unternehmen möchte in den kommenden Jahren Filialen an möglichst vielen Standorten eröffnen.

Für jedermanns Wunsch den passenden Kredit - unser Testsieger ING-DiBa

Für jedermanns Wunsch den passenden Kredit – unser Testsieger ING-DiBa

Wie arbeiten Kreditvergleichsportale?

Mittlerweile gibt es zahlreiche Vergleichsportale für Kredite im Internet. Zum Teil lohnt es sich durchaus, sich auf mehreren Vergleichsportalen nach einem Kredit zu erkundigen. Die Konkurrenz ist mittlerweile sehr groß. Daher bieten immer mehr Anbieter auch besondere Aktionen für ihre Kunden an. So können Kunden beispielsweise mit den Krediten mit Minuszinsen von smava bei der Rückzahlung Geld sparen. Viele Kreditanbieter platzieren oftmals sehr günstige Kreditangebote auf diesen Portalen. Kunden erhalten hier somit oftmals deutlich günstigere Konditionen als bei ihrer Hausbank. Allerdings kann auch ein solches Vergleichsportal nie den ganzen Markt vollständig abbilden. Mittlerweile gibt es so viele Kreditangebote am Markt, dass ein kompletter Überblick schwierig ist. Dennoch sind sie für viele Kunden eine gute Entscheidungshilfe und geben in der Regel einen sehr umfassenden Überblick.

Seriöse Kredite finden

Anleger sollten jedoch darauf achten, nur seriöse Vergleichsportale zu nutzen. Doch wie erkennt man, ob ein Kredit oder ein Vergleichsportal unseriös ist? In der Regel bieten Kreditvermittler selbst keine Kredite an, sondern vermitteln diese lediglich. Darüber hinaus ist ein Anzeichen dafür, dass ein Angebot möglicherweise unseriös ist, wenn keine Sicherheiten oder Bonitätsprüfungen verlangt werden. In Deutschland ist es absolut üblich, dass eine Bank Sicherheiten fordert und überprüft, ob der potentielle Kreditnehmer zahlungsfähig ist. Unseriös ist es auch, wenn ein Anbieter Vorabzahlungen verlangt. Gebühren fallen in der Regel erst dann an, wenn ein Kredit auch zustande kommt.

Kredit-News Juni 2018