VIABUY aufladen Erfahrungen (06/18): Das sollten Sie zum VIABUY Aufladelimit wissen

15. August 2016

anbieterlogo_VIABUY_MastercardVIABUY ist eine der Prepaid-Kreditkarten, die die meisten Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung stellen. Nahezu jeder Nutzer wird hier eine Zahlungsart finden, die für ihn geeignet sind. Allerdings herrschen nicht immer gleiche Bedingungen, woraus sich unterschiedliche Vor- und Nachteile ergeben, daher ist ein Kreditkartenvergleich auf jeden Fall empfehlenswert. Im Folgenden stellen wir die VIABUY Prepaid MasterCard vor.

VIABUY aufladen

Grundsätzlich können sich VIABUY-Kunden zwischen zahlreichen Auflademöglichkeiten entscheiden. Im Angebot befinden sich dabei durchaus auch Klassiker wie beispielsweise die einfache Banküberweisung per SEPA. Zudem ist es auch möglich, die Prepaidkarte selbst durch eine Kreditkarte aufzuladen. Wer eine schnelle Gutschrift wünscht, hat zudem die Möglichkeit, Dienste wie MyBank und Instant Transfer, SOFORT-Überweisung, giropay oder eps zu nutzen, um VIABUY aufladen zu können.

Die Zahlungsmethoden unterscheiden sich dabei vor allem in zwei Faktoren: der Geschwindigkeit, mit der die Gutschrift erfolgt, und die Kosten, die bei der Überweisung fällig werden.

Inhaltsverzeichnis

    • Themenübersicht:
  • 1. Wie können Kunden die VIABUY Prepaid-Karte aufladen?
  • 2. Wie lange dauert das Aufladen der VIABUY Karte?
  • 3. Welche VIABUY Auflade- und Auszahlungslimits existieren?
    • VIABUY Auszahlungslimits
  • 4. Wie können Kunden das VIABUY Aufladelimit erhöhen?
    • Weitere VIABUY Ratgeber:
  • 5. Warum sind die Limits notwendig?
  • 6. VIABUY per Banküberweisung aufladen
  • 7. VIABUY mit giropay, esp oder SOFORT Überweisung aufladen
  • 8. VIABUY mit Kredit-, Prepaid- oder Debit-Karte aufladen
  • 9. Paysafecard und VIABUY
  • 10. VIABUY Bareinzahlung
  • 11. VIABUY mit PayPal aufladen
  • 12. Fazit zum VIABUY aufladen

Themenübersicht:

JETZT KREDITKARTE BEANTRAGEN: www.viabuy.com

1. Wie können Kunden die VIABUY Prepaid-Karte aufladen?

Die Karte aufzuladen ist in der Regel relativ unkompliziert. Der Kunde muss sich lediglich in seinen Account einloggen, in dem er seine Zugangsdaten nutzt. Dann folgt er dem Menüpunkt „Geld aufladen“. Er kann sich dann für eine der angebotenen Zahlungsmöglichkeiten entscheiden. Er führt dann die entsprechenden Schritte aus, die für jede Zahlungsmethode beschrieben sind.

Im Anschluss daran muss er nur noch darauf warten, dass ihm das Guthaben auf der Karte vermerkt wird. Leider versendet VIABUY hierüber keine Information per E-Mail, sodass Kunden ihren Guthabenstand selbständig überprüfen müssen.

2. Wie lange dauert das Aufladen der VIABUY Karte?

Wie viel Zeit zwischen Einzahlung und Gutschrift vergeht, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zum einen ist die Zahlungsmethode entscheidend. Zum anderen muss die Zahlung von VIABUY eindeutig zugeordnet werden können. Bei fehlendem oder fehlerhaftem Verwendungszweck, der dazu führt, dass VIABUY die Zahlung manuell zuordnen muss, werden Zusatzgebühren fällig. Diese betragen 25 Euro je fehlgeschlagener Zuordnung. Kunden sollten also alle Daten genau überprüfen, bevor sie eine Überweisung bestätigen. Sonst kann die Nutzung der VIABUY Karte schnell recht teuer werden.

Sollte der Kunde bei seiner Überweisung alles richtig gemacht haben, hat VIABUY allerdings sehr deutliche Vorgaben, wann das Unternehmen die Zahlung gut geschrieben haben muss. Dies ist in den AGB eindeutig verankert. Die maximalen Ausführungsfristen bewegen sich dabei in einem Zeitrahmen von einer sofortigen Gutschrift bis hin zu zwei Geschäftstagen nach Zeitpunkt des Einganges der Zahlung.

In den FAQ finden sich allerdings teils andere Zeiträume. Hier räumt sich VIABUY das Recht ein, Überweisungen im Inland innerhalb von drei bis fünf Tagen gutzuschreiben, das gleiche gilt für SEPA-Überweisungen von einem EU-Konto. Giropay und Sofortüberweisung sind hingegen sofort verfügbar.

VIABUY: Positive Testergebnisse und Meinungen unterstreichen die Seriosität.

Unabhängige Tests und Erfahrungen sprechen für VIABUY.

3. Welche VIABUY Auflade- und Auszahlungslimits existieren?

Direkt zu Beginn der Nutzung existiert ein VIABUY Limit hinsichtlich des maximalen Aufladebetrages. Die VIABUY Limits existieren dabei vor allem zum Schutz vor Geldwäsche. Nur dann, wenn sich der Kunde mit mehr Daten verifiziert, wird das VIABUY Aufladelimit gelockert.

Wie viel Geld der Kunde auf seine VIABUY Prepaid Kreditkarte aufladen darf, richtet sich dabei nach dem Identifizierungslevel des Kunden. Deswegen empfiehlt der Anbieter auch, so schnell wie möglich vom IDV1 in IDV2 aufzusteigen.

Unter IDV1 dürfen Kunden im Jahr maximal 1.000 Euro aufladen. Die Nummer der Aufladungen ist pro Tag zudem auf 3 begrenzt und es dürfen auch nicht mehr als 60 Aufladungen pro Monat stattfinden. Die 1.000 Euro können dabei prinzipiell auch in einer Summe einbezahlt werden, ohne dass bestimmte Zahlungsarten dies nicht ermöglichen.

Unter IDV2 dürfen Kunden jährlich bis zu 15.000 Euro aufladen. In Bezug auf Aufladevorgänge herrschen sowohl täglich als auch monatlich die gleichen Bedingungen. uKash und Paysafecard sowie andere Karten erlauben allerdings nur eine Maximalsumme von 1.000 Euro. Per Kreditkarte können immerhin maximal 10.000 Euro auf einmal auf die VIABUY Kreditkarte eingezahlt werden. Per SEPA-Überweisung kann das Maximum von 15.000 Euro mit nur einer Zahlung eingezahlt werden.

Unter IDV3 existiert kein generelles VIABUY Limit in Bezug auf die Höhe der Einzahlung. Für die Häufigkeit gelten die gleichen Bedingungen, die auch bei den anderen Identifizierungsstufen herrschen. Über die SEPA-Banküberweisung können Kunden dann eine Einzahlung von bis zu 50.000 Euro vornehmen, bei den anderen Zahlungsmethoden bleiben die Limits wie bei IDV2.

VIABUY Auszahlungslimits

Wer sich für die VIABUY Prepaid MasterCard interessiert, sollte auch wissen, dass es hinsichtlich der Auszahlungen ebenfalls Restriktionen gibt. Im IDV1 können Kunden maximal 800 Euro je Abhebung und täglich abheben. Das VIABUY Limit wird in den beiden höheren Stufen deutlich gelockert. Auch hier gilt der Maximalbetrag von 800 Euro, allerdings können täglich bis zu 2.400 Euro abgehoben werden. In jedem Level ist die Anzahl der Abhebungen auf drei pro Tag beschränkt.

JETZT KREDITKARTE BEANTRAGEN: www.viabuy.com

4. Wie können Kunden das VIABUY Aufladelimit erhöhen?

Um im ID-Level zu steigern, müssen Kunden zusätzliche Dokumente einreichen. Für das IDV1 gleicht das Unternehmen lediglich die Daten mit einer elektronischen Datenbank ab. Kunden, die in IDV2 aufsteigen möchten, müssen vor allem in drei Bereichen Nachweise liefern: Sie müssen ihre Identität mit einer Kopie eines gültigen Ausweises bestätigen. Auch die angegebene Adresse muss verifiziert werden. Hierfür wird eine Kopie einer aktuellen Versorgerrechnung benötigt, aus der die Adresse eindeutig hervorgeht. Außerdem müssen sie Angaben darüber machen, woher die Gelder stammen, mit denen die Kreditkarte aufgeladen wird.

Reichen die VIABUY Aufladelimits auch in der zweiten Stufe nicht aus, können sich Nutzer auch in der IDV3 registrieren lassen. Allerdings ist es hierfür notwendig, dass die oben genannten Dokumente nicht nur per Kopie eingereicht werden, sondern stattdessen sogar von einem Notar, Anwalt, Steuerberater oder staatlichen Stelle zertifiziert werden. Das Prozedere ist hier allerdings nicht immer gleich, sodass sich Interessenten in jedem Fall zuerst an den Support von VIABUY wenden sollten, der dann darüber informiert, welche Dokumente genau benötigt werden. Eine VIABUY App könnte das Prozedere gegebenenfalls erleichtern.

5. Warum sind die Limits notwendig?

Die VIABUY Limits und der Verifizierungsprozess können aus verschiedenen Gründen notwendig sein. Einer der Hauptgründe, die eine Verifizierung der Identität notwendig machen, obwohl der Kunde nicht unbedingt höhere Aufladelimits bei VIABUY wünscht, sind die Regulierungen, die Geldwäsche vorbeugen sollen. Sie wurden deswegen verabschiedet, um das Finanzsystem Großbritanniens zu schützen. Sie sollen verhindern, dass Kriminelle und Terroristen Kreditkarten zur Geldwäsche nutzen können.

Dies führt allerdings dazu, dass auch gesetzestreue Kunden etwas mehr Umstände haben können. So ist VIABUY unter Umständen verpflichtet, den Kunden dazu aufzufordern, die Identität und Adresse durch passende Dokumente zu verifizieren. Auch müssen sie alle Transaktionen speichern und alle Aktivitäten der Nutzer speichern, um verdächtiges Verhalten identifizieren zu können. Darüber hinaus müssen sie diese verdächtigen Transaktionen an die NCA melden.

VIABUY bietet eine schufafreie Prepaid MasterCard.

In Mattschwarz oder Gold erhältlich – die VIABUY Prepaid MasterCard

6. VIABUY per Banküberweisung aufladen

Die kostengünstigste Variante, um die VIABUY Karte aufladen zu können, ist fraglos die Banküberweisung. VIABUY selbst erhebt hier keinerlei Gebühren und auch Direktbanken veranschlagen für die Überweisung häufig keine Zusatzkosten.

Kunden sollten dabei allerdings in jedem Fall darauf achten, den vorgegebenen Verwendungszweck einzutragen. Sonst kann VIABUY die Zahlung nicht schnell genug zuordnen. Dies kann zu einer deutlich längeren Wartezeit führen, bis die Aufladung auf der Karte ist. Außerdem erhebt das Unternehmen eine Bearbeitungsgebühr von 25 Euro, wenn es die Zahlung manuell zuordnen muss.

Kunden, die sich für diese Methode entscheiden, Guthaben auf die VIABUY Kreditkarte einzuzahlen, müssen mit einer Bearbeitungszeit von drei bis fünf Werktagen rechnen.

7. VIABUY mit giropay, esp oder SOFORT Überweisung aufladen

Wer möchte, dass das eingezahlte Guthaben direkt gutgeschrieben wird, muss bei VIABUY auf die Zahlungsmethoden zurückgreifen, die die Transaktion gegenüber VIABUY direkt bestätigen können. Zu ihnen zählen vor allem Drittdienstleister, die durch das übliche Online Banking die Information erhalten, dass der Kunde die Überweisung angewiesen hat. Die Dienstleister, die im deutschsprachigen Raum am bekanntesten sind, sind giropay und Sofortüberweisung in Deutschland und der mit giropay zusammenarbeitende Dienst eps aus Österreich.

Der Kunde muss sich bei keinem dieser Direktüberweisungssysteme registrieren, um die Einzahlung auf der VIABUY Kreditkarte direkt gutschreiben zu lassen, nur so lässt sich de VIABUY Karte aktivieren. Stattdessen reicht es aus, wenn der Kunde Online Banking nutzt. Allerdings kann es in Einzelfällen geschehen, dass die Bank ihr Online Banking-System nicht so ausgerichtet hat, dass der Dienstleister kompatibel ist. Dies ist bei Sofortüberweisung noch etwas häufiger der Fall als bei giropay, ist jedoch ein sehr seltenes Problem.

Der Vorteil bei dieser Zahlungsart ist fraglos die schnelle Gutschrift der Aufladung. Allerdings erhebt VIABUY Gebühren in Höhe von 1,75 % vom Gesamtbetrag, wenn der Kunde diese Möglichkeit nutzt, um die Prepaidkarte von VIABUY aufzuladen. Diese Gebühr ist zwar deutlich günstiger als Einzahlungen mit der Paysafecard, dafür sind einfach Banküberweisungen kostenfrei. Ob es sich lohnt, die Mehrkosten zugunsten einer schnelleren Gutschrift zu tragen, hängt von der Dringlichkeit der Einzahlung ab.

JETZT KREDITKARTE BEANTRAGEN: www.viabuy.com

8. VIABUY mit Kredit-, Prepaid- oder Debit-Karte aufladen

VIABUY ermöglicht es darüber hinaus auch, die Prepaid-Kreditkarte über eine andere Kreditkarte aufzuladen. Dies kann beispielsweise dann sinnvoll sein, wenn eine Karte mit Kreditrahmen nicht für Zahlungen im Internet verwendet werden soll. Auch der Einsatz der Karte als Taschengeldkonto würde eine solche Zahlung sinnvoll machen. Auch hierbei fallen Gebühren in Höhe von 1,75 % an und die Gutschrift ist ebenfalls sehr schnell.

Sämtliche Kosten sind übersichtlich auf der VIABUY Website aufgeführt.

Sämtliche Kosten sind übersichtlich auf der VIABUY Website aufgeführt.

9. Paysafecard und VIABUY

Viele Kunden, die VIABUY aufladen möchten, werden die Möglichkeit schätzen, Einzahlungen über die Paysafecard vorzunehmen. Hierbei handelt es immerhin um eine Möglichkeit, vollkommen anonym und ohne Belege über das normale Konto Guthaben auf die Prepaid-Kreditkarte einzuzahlen, sodass VIABUY Geld aufladen auch anonym möglich ist. Immerhin lassen sich die Karten ohne Angabe von Namen oder Adresse an Tankstellen und anderen Verkaufsstellen erwerben. Natürlich ist es bei der Kreditkartenzahlung notwendig, diese mit Namen durchzuführen, sodass eine vollständige Anonymität nicht gegeben ist und VIABUY anonym aufladen nicht garantiert werden kann.

Ein Wehrmutstropfen sind allerdings fraglos die vergleichsweise hohen Gebühren. Derzeit müssen Kunden auf 8,75 Prozent des eingezahlten Guthabens verzichten, wenn sie die Paysafecard als Zahlungsmethode wählen.

Kunden, die aus Deutschland kommen oder in Deutschland ihr Konto mit der Paysafecard aufladen möchten, werden ebenfalls enttäuscht. Es ist in Deutschland nicht möglich, die VIABUY Prepaid Kreditkarte mit der Paysafecard aufzuladen.

Wer aus einem anderen Land stammt, in dem die Zahlungsmethode zugelassen ist, kann damit rechnen, dass das Geld direkt gutgeschrieben wird, sobald Paysafecard die Transaktion bestätigt. Damit handelt es sich zwar um eine relativ teure Möglichkeit, die Prepaid-Karte aufzuladen, allerdings auch um eine sehr schnelle.

Die VIABUY Aufladung ist schnell und kostenlos möglich.

Einfach, schnell und kostenlos aufladen bei VIABUY

10. VIABUY Bareinzahlung

Derzeit gibt es nur sehr wenige Prepaid-Kreditkarten, das Aufladen mit Bargeld ermöglichen. VIABUY ist somit einer der wenigen Anbieter, die diese Funktion im Programm haben. Um VIABUY bar aufladen zu können, müssen Kunden lediglich in eine Bankfiliale ihrer Wahl gehen und dort am Schalter alle Daten angeben, die die Gutschrift auf der Kreditkarte ermöglichen und VIABUY mit Bargeld aufladen zu können. Da falsche Daten und die Nachverfolgung von Zahlungen, die nicht zugeordnet werden können, mit 25 Euro vergleichsweise teuer werden können, sollten Kunden hier genau darauf achten, dass sie den richtigen Verwendungszweck angeben.

VIABUY selbst erhebt für die Fremdeinzahlung keine Gebühren. Allerdings lassen die Geldinstitute selbst sich diesen Service häufig mit relativ hohen Gebühren belohnen. Kunden müssen in jedem Fall mit Mehrkosten in Höhe von fünf bis zehn Euro rechnen, bei vielen Banken ist dies jedoch noch teurer. Im Zweifel lohnt es sich also, sich am Schalter vorher über die Gebühren zu erkundigen.

Zudem müssen Kunden damit rechnen, dass die Gutschrift einige Tage auf sich warten lässt. Zwischen drei und fünf Bankarbeitstagen sollten sie in jedem Fall einplanen, bevor sie auf ihr Geld zugreifen können.

11. VIABUY mit PayPal aufladen

PayPal ist in Deutschland der bekannteste und am häufigsten genutzte Anbieter für E-Wallets. Das Tochterunternehmen von eBay ist hier erfolgreich wie kein anderer Zahlungsdienstleister, der sich auf Internetdienste spezialisiert hat. Auch deswegen wünschen sich viele Kunden, sie könnten die VIABUY Kreditkarte mit PayPal aufladen. Derzeit ist dies leider nicht möglich.

Wie viele andere Kreditkartendienste bietet auch VIABUY PayPal nicht als Zahlungsmethode an. Leider gibt es mit der Ausnahme von uKash, mit dem VIABUY zumindest zeitweise zusammenarbeitet, keinen anderen E-Walletanbieter im Programm bei den Zahlungsmethoden. Hier handelt es sich um die einzige Lücke bei den umfangreichen Zahlungsarten. Es wäre wünschenswert, dass VIABUY hier in Zukunft etwas nachbessert. Immerhin nutzen viele der Kunden E-Wallets und würden sich wünschen, hiermit auch Geld auf ihre Prepaid-Kreditkarte einzahlen zu können.

Bis dahin reichen allerdings auch die Zahlungsmethoden aus, die der Anbieter bereits jetzt im Programm hat. Es würde sich also lediglich um einen großen Pluspunkt handelt, zumal E-Wallets von nur wenigen Kreditkartenanbietern als Zahlungsmethode akzeptiert werden. Damit wäre die VIABUY Kreditkarte eine der wenigen Prepaid-Karten, die nicht nur Bareinzahlung, sondern auch die Einzahlung per Internet-Geldbörse erlauben würden.

12. Fazit zum VIABUY aufladen

Die VIABUY Prepaid Kreditkarte bietet viele Möglichkeiten der Einzahlung an, die sich hinsichtlich der Kosten und der Schnelligkeit unterscheiden. Lobenswert ist jedoch sicherlich die Tatsache, dass das Unternehmen zu den wenigen Anbietern gehört, das eine Bareinzahlung ermöglicht, um VIABUY aufladen zu können. Zu Beginn ist das jährliche VIABUY Limit mit 1.500 Euro knapp bemessen. Wer mehr Geld auf die Karte einzahlen möchte, sollte seine Daten und Identität verifizieren lassen. Dann wird das Limit umgehend verzehnfacht. In jedem Falle ist ein Online Kreditkartenvergleich anzuraten, um das passende Angebot für die jeweiligen Ansprüche zu finden. Alles in allem offeriert der Anbieter mit der VIABUY Prepaid MasterCard jedoch ein solides Angebot.

JETZT KREDITKARTE BEANTRAGEN: www.viabuy.com

Bildquelle: viabuy.com


Author: Christian Habeck

Christian Habeck ist als Privatanleger bereits seit vielen Jahren an den Finanzmärkten aktiv. Sein Spezialgebiet ist die technische Analyse. Dabei ist er sowohl im Daytrading als auch im mittel- und langfristigen Anlagehorizont unterwegs. Auf www.kumo-trading.de gibt er tiefere Einblicke in den Handel mit dem Ichimoku Kinko Hyo.