Exporo Projekte – in attraktive Immobilien investieren und gute Zinsen erhalten 

Exporo Projekte

Immobilien sind beliebte Anlageobjekte. Mit der Investition in Immobilien können Sie sich nicht nur den Traum vom eigenen Heim erfüllen, sondern auch von Mieteinnahmen profitieren. Nicht jeder hat allerdings genügend finanzielle Mittel, um Immobilien zu erwerben. Eine Alternative stellen Immobilienfonds dar. Auch das Crowdinvestment stellt eine Alternative zum direkten Erwerb von Immobilien dar. Die Exporo Projekte bieten gute Möglichkeiten für das Crowdinvestment. Eine Vielzahl an Exporo Immobilien steht zur Auswahl. Private Anleger können geringe Beträge einzahlen sowie von der Entwicklung eines Projektes profitieren. Die Projekte bieten gute Renditechancen und erstrecken sich über kurze Laufzeiten.

  • Exporo bietet vielfältige Projekte für Crowdinvestment.
  • Die Investition ist bereits mit geringen Beträgen und kurzen Laufzeiten möglich.
  • Für die Projekte werden attraktive Zinsen gewährt.
  • Exporo bewertet die Projekte mit Risikoklassen.

Inhaltsverzeichnis

    • Themenübersicht:
  • Exporo – eine Plattform für Immobilien
  • Exporo in Zahlen und Fakten
  • Vielfältige Möglichkeiten für ein Investment bei Exporo
  • Investieren bei Exporo – so funktioniert's
  • Vorteile der Investition bei Exporo
  • Gute Renditechancen bei Exporo
  • Sicherheiten bei Exporo
  • Was Sie über die Risikoklassen für die Exporo Projekte wissen sollten
  • Bonus und weitere Anreize für Kunden von Exporo
  • Fazit: Investieren in attraktive Exporo Projekte – vorteilhaft für private Anleger

Themenübersicht:

exporoJetzt zum Anbieter: www.exporo.de

Exporo – eine Plattform für Immobilien

Exporo ist eine Plattform für Immobilien, die Projektgesellschaften und private Investoren zusammenbringt. Ständig werden auf der Website von Exporo neue Projekte veröffentlicht, die attraktive Zinsen für private Investoren bieten. Das Motto der Immobilienplattform Exporo lautet „Einfach und direkt in Immobilien investieren“. Es handelt sich dabei um lukrative Immobilien, die bislang ausschließlich finanzstarken professionellen Investoren vorbehalten waren. Bei Exporo können private Anleger in solche attraktiven Immobilien investieren, ohne hohe Beträge aufbringen zu müssen. Bereits mit Beträgen von nur 500 Euro können sich private Anleger an Immobilien beteiligen. Für private Anleger und für Immobiliengesellschaften stellt Exporo eine Win-win-Situation dar. Exporo öffnet für private Anleger die Türen zu sehr attraktiven Immobilien innerhalb Deutschlands und teilweise auch im Ausland, in die es für sie sonst nicht möglich wäre, zu investieren. Immobiliengesellschaften profitieren von nachrangigen Darlehen, die durch die privaten Anleger gewährt werden. Mit dem Kapital der privaten Anleger erhalten die Immobiliengesellschaften mehr unternehmerischen Spielraum.

Exporo wurde 2013 mit dem Ziel ins Leben gerufen, Immobiliengesellschaften alternative Finanzierungsmöglichkeiten zu bieten sowie privaten Anlegern die Beteiligung an Immobilien mit niedrigen Investitionen zu ermöglichen. Die ersten Exporo Immobilien wurden in Hamburg angeboten. Mit gezielten Marketingmaßnahmen ist es Exporo gelungen, die Palette an Immobilien stark zu erweitern und auch Projekte aus vielen weiteren Teilen Deutschlands zu offerieren.

Wer bei Exporo investieren möchte, muss sich registrieren und dann seine Investition vornehmen. Private Anleger schließen keinen Vertrag mit Exporo, sondern mit der Immobiliengesellschaft ab.

Exporo Geldanlage

Exporo bietet die Möglichkeit der Geldanlage in Immobilien zu attraktiven Zinsen

Exporo in Zahlen und Fakten

Das erste Projekt von Exporo war die Feldbrunnenstraße in Hamburg im Jahr 2014. Die Feldbrunnenstraße wurde im März 2015 abgeschlossen und war damals mit einem Fundingvolumen von 2,1 Millionen Euro die zweitgrößte Crowdfinanzierung in Europa. Im März 2016 gewann Exporo den Immobilienmanager Awards 2016. Im Januar 2017 stellte Exporo den 40. Mitarbeiter ein. Das Unternehmen entwickelte sich erfolgreich und konnte viele Fortschritte verzeichnen. Das Jahr 2018 war für Exporo ein Jahr der Meilensteine:

  • Januar 2018 – 90. Mitarbeiter wird eingestellt
  • Januar 2018 – Start des ersten wertpapierbasierten Produktes „Mitten in Hannover“
  • März 2018 – Funding des 100. Projekts
  • März 2018 – Vermittlung von 150 Millionen Euro Kapital zwischen Privatanlegern und Projektentwicklern
  • Juni 2018 – 100. Mitarbeiter wird eingestellt

Bei Exporo können Sie auf Seriosität vertrauen. Exporo prüft die Projekte auf ihre Risiken und weist auf die Gefahren beim Investment in die Projekte hin. Die Plattform macht jedoch auch die Vorteile einer Investition deutlich. Bereits über kurze Laufzeiten ist ein Investment bei Exporo möglich. Das Unternehmen verfügt über eine Lizenz der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Exporo verfügt über ein Siegel vom TÜV Saarland als geprüftes Online-Portal. Die Plattform hat gute Kundenbewertungen erhalten. Bei Exporo ist Transparenz gewährleistet. Zu allen Projekten, die bei Exporo angeboten werden, finden Sie ausführliche Informationen. Über die Entwicklung der Projekte können Sie sich über die Plattform von Exporo ständig informieren.

exporoJetzt zum Anbieter: www.exporo.de

Vielfältige Möglichkeiten für ein Investment bei Exporo

Bei Exporo finden Sie eine Vielzahl an Projekten innerhalb Deutschlands, die sich häufig in attraktiven Lagen befinden. Die Auswahl an Projekten ist vielfältig. Neben Wohnhäusern mit Miet- oder Eigentumswohnungen werden Kindertagesstätten, Seniorenheime oder Gewerbeimmobilien verschiedener Größen angeboten. Zu allen angebotenen Exporo Immobilien sind Fotos oder Zeichnungen sowie umfangreiche Beschreibungen vorhanden. Die Investition ist in neue Projekte ebenso möglich wie in Bestandsimmobilien, die saniert oder umgebaut werden.

Die Art der Investition bei Exporo wird als Crowdinvestment bezeichnet. Das bedeutet, dass eine Vielzahl an Privatpersonen in ein Projekt investieren und dafür attraktive Zinsen erhalten können. Diese Privatpersonen gewähren an die Immobiliengesellschaft ein nachrangiges Darlehen. An dem nachrangigen Darlehen der privaten Anleger kann sich die Immobiliengesellschaft erst bedienen, nachdem sie sich am Darlehen der Bank bedient hat. Crowdinvestment bietet Anlegern mit einem geringen Budget die Möglichkeit, Zugang zu einem Markt zu erhalten, bei dem Mindestinvestments von 500.000 Euro oder mehr erforderlich sind. Die privaten Investoren sind an der Finanzierung eines Projekts beteiligt und ermöglichen es einer Immobiliengesellschaft, ein Projekt schneller zu realisieren. Die Banken setzen die Messlatte bei der Prüfung der Bonität von Unternehmen immer höher an. Sie nehmen ein Rating vor und finanzieren aufgrund strengerer Regulierungen immer weniger ganze Projekte in hohem Umfang. Das Crowdinvestment stellt für die Immobiliengesellschaften eine alternative Finanzierungsmöglichkeit dar.

Exporo Zahlen

Bei Exporo konnten schon zahlreiche Projekte erfolgreich finanziert werden

Investieren bei Exporo – so funktioniert's

Exporo ermöglicht privaten Anlegern eine sehr einfache Investition in große Immobilienprojekte. Das Finanzierungsziel für diese Objekte liegt bei mehreren Millionen Euro. Bereits mit einem Investment von nur 500 Euro können sich private Anleger an solchen attraktiven Immobilien beteiligen. Zu den Projekten sind Informationen über das Finanzierungsziel, über die bereits vorhandenen Einzahlungen sowie über die jährliche Rendite vorhanden. Noch mehr Informationen erhalten Sie mit einem Klick auf das jeweilige Projekt. Dort finden Sie auch Informationen über die Risikoklasse des jeweiligen Projekts.

Möchten Sie bei Exporo investieren, suchen Sie zuerst ein Projekt aus und klicken dieses Projekt an. Sind Sie mit dem Projekt sowie den Konditionen einverstanden, müssen Sie sich registrieren. Zuerst geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an und akzeptieren die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Nun schicken Sie Ihre Anmeldung ab, um bereits wenige Minuten später eine E-Mail mit einem Link zu erhalten. Diesen Link müssen Sie anklicken, um das eigentliche Anmeldeformular zu öffnen. In dieses Anmeldeformular schreiben Sie Ihren Namen, Ihre Telefonnummer sowie ein Passwort. Nun sind Sie registriert und können Ihre Investition vornehmen. Die Investition erfolgt bei Exporo stets auf elektronische Weise. Die Einzahlung kann per Überweisung oder im Lastschriftverfahren stattfinden. Nach der erfolgten Investition erhalten Sie per E-Mail einen Vertrag mit der Immobiliengesellschaft. Die Immobiliengesellschaft verpflichtet sich, am Ende der Laufzeit Ihr eingezahltes Kapital sowie die Zinsen zurückzuzahlen. Über den Verlauf der Projekte können Sie sich jederzeit über die Plattform von Exporo informieren. Zusätzlich erhalten Sie quartalsweise eine E-Mail, die über den Stand des Projekts informiert.

exporoJetzt zum Anbieter: www.exporo.de

Vorteile der Investition bei Exporo

Eine Investition bei Exporo bietet viele Vorteile für die Immobiliengesellschaften sowie für die privaten Anleger. Die Immobiliengesellschaften können schneller Kapital erhalten, um ihre Projekte finanzieren zu können. Sie müssen für die Projekte weniger Eigenkapital einsetzen. Innerhalb kurzer Zeit können aufgrund des Investments vieler privater Anleger hohe Beträge gesammelt werden.

Vorteilhaft ist die Investition in Exporo Projekte auch für private Anleger. Sie ist eine gute Alternative zum Kauf von Immobilien und zur Einzahlung in einen Immobilienfonds. Im Gegensatz zu einem Immobilienfonds ist die Rendite bei Exporo nicht vom Erfolg einer Fondsgesellschaft abhängig. Die Vorteile für private Anleger liegen in

  • Möglichkeit der Investition von geringen Beträgen ab 500 Euro,
  • kurzen Laufzeiten von 12 bis 36 Monaten,
  • hohen Renditen von ungefähr 6 Prozent, die sich während der Laufzeit nicht verändern,
  • Transparenz.

Exporo ist durch Transparenz gekennzeichnet. Als privater Investor wissen Sie genau, in welche Exporo Immobilien Sie investieren. Die Investition ist zweckgebunden und bezieht sich nur auf ein bestimmtes Projekt von Exporo. Als Anleger können Sie sicher sein, dass Ihr Investment tatsächlich für das von Ihnen gewählte Projekt verwendet wird. Über den Fortschritt des Projekts werden Sie ständig informiert, was bei einem Immobilienfonds in der Regel nicht der Fall ist. Exporo legt Wert auf Sicherheiten und bezieht diese Sicherheiten bei den verschiedenen Immobilien in die Risikobewertung ein. Die Risikoklasse, die bei den einzelnen Projekten angegeben ist, dient als Entscheidungshilfe, ob Sie in ein Projekt investieren sollten.

Exporo Transparenz

Exporo bietet beim Immobilien-Investment hohe Transparenz

Gute Renditechancen bei Exporo

Für die Exporo Projekte wird die jährliche Rendite angegeben. Sie verändert sich während der Laufzeit Ihres Investments nicht. Die Rendite liegt bei den meisten Projekten bei 5,5 oder 6 Prozent, doch kann sie auch höher ausfallen. Am Ende der Laufzeit erhalten Sie Ihr eingezahltes Kapital sowie die vereinbarten Zinsen ausgezahlt.

Die Höhe der Zinsen für die Exporo Immobilien wird von der Immobiliengesellschaft festgelegt und unterscheidet sich, abhängig vom jeweiligen Projekt. Bei der Festlegung der Zinsen spielt die marktübliche Zinssituation eine Rolle, doch auch das Projekt selbst sowie die Kapitalstruktur werden bei den Zinsen berücksichtigt. Die Zinsen fallen umso höher aus, je mehr vorrangiges Fremdkapital von den Banken vorhanden ist. Sie fallen niedriger aus, wenn ein hoher Betrag an nachrangigem Kapital von privaten Anlegern vorhanden ist.

Wie die Auszahlung der Zinsen erfolgt, ist abhängig vom Projekt. Bei Neubauprojekten findet die Zahlung der Zinsen zumeist endfällig statt. Die Zinsen werden am Ende der Laufzeit zusammen mit dem eingezahlten Kapital an den Anleger ausgezahlt. Bei Bestandsimmobilien kann die Auszahlung der Zinsen auch quartalsweise oder jährlich erfolgen.

Die Immobiliengesellschaft kann Ihnen Ihr eingezahltes Kapital schon vor dem Ende der Laufzeit auszahlen. Sie ist dann verpflichtet, die kompletten Zinsen vorzeitig auszuzahlen. Das ist ein Vorteil für private Anleger, da sie eine bessere Kapitalrendite erhalten. Die Kapitalrendite verbessert sich bei einer vorzeitigen Auszahlung gegenüber den zuvor vereinbarten festen Zinsen.

Verzögert sich die Fertigstellung eines Projekts, muss die Immobiliengesellschaft das eingezahlte Kapital zuzüglich Zinsen dennoch zum vereinbarten Termin zurückzahlen.

exporoJetzt zum Anbieter: www.exporo.de

Sicherheiten bei Exporo

Bei der Investition in Immobilien spielt die Sicherheit eine essenzielle Rolle. Die Zahlung wird durch einen Treuhänder abgewickelt. Bei Neubauten wird das Darlehen erst an die Immobiliengesellschaft ausgezahlt, wenn das Grundstück angekauft ist und eine verbindliche Finanzierungszusage der Bank sowie ein Bauvorbescheid vorliegen. Auch bei Bestandsimmobilien erfolgt die Auszahlung an die Immobiliengesellschaft erst, wenn eine Finanzierungszusage der Bank vorhanden ist. Bei Bestandsimmobilien kann eine Grundschuld die Sicherheit erhöhen. Eine Grundschuld kann auf neue Immobilien nicht eingetragen werden. Bei Neubauten sowie bei Bestandsimmobilien kann mehr Sicherheit gewährleistet werden, wenn eine Gewinnabtretung durch die Immobiliengesellschaft erfolgt. Die Immobiliengesellschaft zahlt die Erlöse aus dem Projekt auf ein Bausonderkonto bei der finanzierenden Bank ein und hat darauf lediglich eingeschränkten Zugriff. Der Treuhänder kann dieses Bausonderkonto für die Immobiliengesellschaft sperren, bis sämtliche Einzahlungen und die Zinsen an die privaten Anleger ausgezahlt wurden. Das Eigenkapital der Immobiliengesellschaft stellt eine weitere Sicherheit dar. Ist nicht genügend Geld vorhanden, um die Einzahlungen und die Zinsen zurückzuzahlen, muss die Immobiliengesellschaft ihr Eigenkapital für die Rückzahlung verwenden. Eine Bürgschaft oder eine Patronatserklärung kann die Sicherheit für die privaten Anleger erhöhen. Sicherheit bedeutet auch der positive Trend auf dem Immobilienmarkt, da die Nachfrage nach Immobilien noch immer groß ist. Entwickelt sich die Nachfrage weiterhin positiv, stellt die Investition in Exporo Immobilien eine lukrative Anlageform dar. Die Experten von Exporo prüfen die Projekte gründlich auf ihre Sicherheit sowie auf die Risiken. Sie bilden eine Risikoklasse.

Exporo Risikoklassen

Die Risikoklassen bei Exporo im Überblick

Was Sie über die Risikoklassen für die Exporo Projekte wissen sollten

Die Projekte von Exporo werden von erfahrenen Experten nach dem Vier-Augen-Prinzip in mehreren Stufen auf ihre Risiken beurteilt. Zu den wichtigsten Kriterien für die Risikobeurteilung zählen der Standort, die vorrangige und nachrangige Kapitalverteilung, der Verkaufs- oder Vermietungsstand, der Status des Immobilienprojekts, die Erfahrung des Projektentwicklers sowie Maßnahmen zur Reduzierung des Risikos. Jedes dieser Kriterien wird mit Punkten bewertet. Je geringer die Zahl der Punkte ist, desto geringer ist das Risiko. Aus allen vergebenen Punkten wird die Gesamtpunktzahl gebildet. Abhängig von der Gesamtpunktzahl wird die Risikoklasse festgelegt. Die Risikoklassen gestalten sich folgendermaßen:

  • 6 Punkte oder weniger – Risikoklasse AA mit dem geringsten Risiko
  • 7 bis 9 Punkte –Risikoklasse A
  • 10 bis 12 Punkte – Risikoklasse B
  • 13 bis 15 Punkte – Risikoklasse C
  • 16 bis 18 Punkte – Risikoklasse D
  • 19 bis 21 Punkte – Risikoklasse E

Schließlich können für eine Immobilie auch 22 oder mehr Punkte vergeben werden. Das entspricht der Risikoklasse F, die ein besonders hohes Risiko darstellt.

Zu den Exporo Immobilien erhalten Sie auf der Website von Exporo ausführliche Informationen. Sie erfahren mehr über den Standort, über Maßnahmen zur Risikobegrenzung oder über die bereits erfolgte Vermietung oder den Verkauf. Die Immobiliengesellschaften können bereits mit dem Verkauf oder mit der Vermietung beginnen, wenn eine Baugenehmigung vorliegt.

Mit verschiedenen Maßnahmen wie einer Bürgschaft, einer Patronatserklärung oder einer Grundschuld können die Immobiliengesellschaften das Risiko verringern.

exporoJetzt zum Anbieter: www.exporo.de

Bonus und weitere Anreize für Kunden von Exporo

Exporo bietet nicht nur ein breites Spektrum an Projekten mit attraktiver Verzinsung. Für die Kunden werden verschiedene Aktionen angeboten. Einige dieser Aktionen sind lediglich zeitlich begrenzt gültig. Neue Investoren bei Exporo können auf ihre erste Investition einen Bonus von 100 Euro erhalten. Möchten Sie sich diesen Bonus sichern, ist kein Bonuscode erforderlich. Dieser Bonus wird nur für Neukunden gewährt. Um ihn zu erhalten, müssen Sie sich bei Exporo registrieren sowie Ihre erste Investition vornehmen. Der Bonus ist an eine Mindestinvestition von 1.000 Euro gebunden. Sie erhalten den Bonus einige Tage nach der ersten Investition ausgezahlt.

Nicht nur Neukunden können bei Exporo einen Bonus erhalten. Exporo vergibt Bonusmeilen für Miles & More. Nehmen Sie an Miles & More teil, können Sie die gesammelten Bonusmeilen gegen Prämien eintauschen. Neue Kunden erhalten bei ihrer ersten Investition bis zu 15.000 Meilen gutgeschrieben. Die Meilen sind gestaffelt, abhängig von der Höhe des Investments. Bei einem Investment von 500 Euro werden 500 Meilen gewährt. Ab einem Investment von 10.000 Euro gewährt Exporo 15.000 Meilen. Auch Bestandskunden können sich Prämienmeilen bei Exporo sichern. Für ein Anlageinvestment von je 2.000 Euro werden 1.000 Meilen gewährt. Bestandskunden können insgesamt bis zu 5.000 Meilen erhalten. Die Meilen werden auf das Miles & More Konto gutgeschrieben. Unter Ihren persönlichen Daten können Sie bei Exporo Ihre Servicekartennummer von Miles & More hinterlegen.

Exporo TÜV-geprüft

Das Portal von Exporo ist TÜV-geprüft

Fazit: Investieren in attraktive Exporo Projekte – vorteilhaft für private Anleger

Exporo ist eine Immobilienplattform, die privaten Anlegern die Investition in lukrative Exporo Immobilien ermöglicht. Die Immobilien haben ein Finanzierungsziel von mehreren Millionen Euro. Bereits mit einem Mindestbetrag von 500 Euro können Privatpersonen in Immobilien investieren sowie attraktive Renditen erhalten. Es handelt sich dabei um Crowdinvestment, bei dem viele Privatpersonen Kapital zur Finanzierung von Immobilien zur Verfügung stellen. Die Exporo Projekte sind durch kurze Laufzeiten gekennzeichnet. Am Ende der Laufzeit eines Projekts erhalten private Investoren ihr eingezahltes Kapital zuzüglich Zinsen ausgezahlt. Die Zinsen werden von den Immobiliengesellschaften festgelegt und ändern sich während der Laufzeit nicht. Die Immobiliengesellschaften erhalten mit dem Kapital der privaten Anleger einen größeren finanziellen Spielraum. Exporo gewährleistet Transparenz und hält umfangreiche Informationen zu den einzelnen Projekten bereit. Die Projekte werden bezüglich Sicherheit und Risiken bewertet. Bei den Projekten wird die Risikoklasse angegeben. Exporo bietet eine Vielzahl an Immobilien überall in Deutschland an. Private Anleger können in Neubauten oder in Bestandsimmobilien investieren. Exporo ist ein seriöser Anbieter mit Lizenz der BaFin sowie Prüfsiegel vom TÜV.

exporoJetzt zum Anbieter: www.exporo.de