ZINSLAND Erfahrungen: Attraktive Rendite von bis zu bis 8 % p. a.

ZINSLAND Testergebnis Bei ZINSLAND handelt es sich um eine Plattform für Immobilien Crowdinvesting. Hier können Privatpersonen schon ab einigen Hundert Euro in Immobilien investieren. Dazu werden attraktive Zinsen aufgeführt. ZINSLAND gehört zur CIVUM GmbH, die in Hamburg firmiert. Das erste Projekt wurde 2015 über die Plattform präsentiert. In unserem ZINSLAND Test konnten wir feststellen, dass mittlerweile bereits 15 Projekte abgeschlossen wurden. Anleger können sich ausführlich über die Projekte informieren und selbst entscheiden, in welches Projekt eine Investition erfolgen soll.

Doch was steckt darüber hinaus hinter dem Angebot von ZINSLAND? Unser ZINSLAND Test verrät es!

Der ZINSLAND Test in der Schnellübersicht

Das hat überzeugt:

  • Keine Gebühren für Anleger
  • Zinsen zwischen 5 % bis 8 % p.a.
  • ausführliche Informationen zu den Projekten
  • Laufzeiten zwischen 12 und 20 Monaten
  • Fundingphase von zumeist 3 Monaten
  • Einfach und schnelle Registrierung

Hier besteht Nachbesserungsbedarf:

  • Mehr verfügbare Projekte wären wünschenswert

Das Angebot von ZINSLAND ist für Kleinanleger interessant. Die Anlage in ein Immobilienprojekt ist bereits ab einem Mindestbetrag von 500 Euro zu realisieren. Während das Funding läuft, können Anleger in ein Projekt investieren. Im Vorfeld ist eine Informationseinholung ratsam. Dazu sind nicht nur Informationen zum Projekt, sondern auch über den Projektentwickler einsehbar. Wie sich in unseren ZINSLAND Erfahrungen zeigt, können sich Anleger auch über den Fortschritt des Projekts informieren.

Zunächst ist eine Registrierung erforderlich, bevor interessierte Anleger nähere Projektinformationen erhalten. Auf der Webseite sind aktuelle Projekte aufgeführt, sodass sich Anleger auch ohne Registrierung einen ersten Überblick verschaffen können. Dazu sind relevante Konditionen zum jeweiligen Projekt, wie Verzinsung und Laufzeit des Projekts aufgeführt. Die möglichen Zinsen sind ohne Frage ein wichtiger Aspekt bei der Anlageentscheidung. Jedoch sollten Anleger auch ein Augenmerk auf die Risiken legen.

Inhaltsverzeichnis

    • Themenübersicht:
  • 1. Konditionen in der Übersicht
  • 2. Die detaillierten ZINSLAND Erfahrungen
  • 3. Registrieren – was sind die Voraussetzungen?
  • 4. ZINSLAND – ausführliche Informationen zum Projekt
  • 5. ZINSLAND in den Augen der Presse
  • 6. Die häufigsten Fragen und Antworten zu ZINSLAND
    • Können Anleger von Boni profitieren?
    • Bietet ZINSLAND ein Bildungsangebot?
    • Welche Vorteile hält das Angebot für Anleger bereit?
    • Wann werden Zinsen ausgezahlt?
    • Welche Risiken bestehen bei einer Investition über ZINSLAND?
    • Wird ZINSLAND reguliert?
  • 7. Fazit: Anlage in Immobilien auch für Kleinanleger realisierbar

Themenübersicht:

zum Anbieter ZINSLAND

1. Konditionen in der Übersicht

  • Beteiligung an Immobilienprojekten
  • Volljährige Privatpersonen können investieren
  • Schon ab Mindestbetrag von 500 Euro
  • Attraktive Rendite zwischen 5 % bis 8 % p.a.
  • Anlagezeitraum zwischen 12 und 20 Monaten
  • Finanzierung mittels Nachrangdarlehen
  • Einzahlung per Überweisung
  • Keine Nachschusspflicht

2. Die detaillierten ZINSLAND Erfahrungen

Wer über die Plattform ZINSLAND in Immobilienprojekte investieren möchte, findet das Registrierungsformular über den entsprechenden Button auf der Webseite. Die Angabe der folgenden Daten ist zunächst für die Registrierung erforderlich

  • Vorname
  • Name
  • E-Mail-Adresse
  • Passwort vergeben

Darüber hinaus ist die Registrierung, durch einen Klick auf den Bestätigungslink zu bestätigen. Als registrierter Nutzer können Anleger Projektdetails einsehen, um eine Anlageentscheidung zu treffen. Die Nutzung der Plattform ist für Anleger kostenfrei, was sich in unserem ZINSLAND Test als positiv erwies. Wer nun eine Investition tätigen möchte, muss hierzu noch Geburtsdatum, Adresse und Bankverbindung angeben.

Weiter zeigte sich in unseren ZINSLAND Erfahrungen, dass Einzahlungen per Überweisung vorgenommen werden können. Das angelegte Kapital geht auf ein insolvenzgesichertes Treuhandkonto. ZINSLAND arbeitet mit dem Zahlungsabwickler SECUPAY zusammen, was sich für Anleger als vorteilig erweist. Während der Funding-Phase ist eine Investition in das jeweilige Projekt möglich. Dabei wird ein Betrag aufgezeigt, der durch das Crowdinvesting finanziert werden soll. Wenn dieser Betrag nicht während der Funding-Phase erreicht wird, springen Kapitalpartner ein, damit das Projekt realisiert werden kann.

Wer eine Anlage in Immobilien tätigt, sollte immer auch die Chancen und Risiken gleichermaßen abwägen. Die Zinsen, die ZINSLAND für Projekte aufzeigt, zeigen sich überzeugend. Hier können Anleger eine Rendite zwischen 5 % bis 8 % p.a. erhalten. Dabei wird der Zins vom jeweiligen Projektentwickler vorgegeben. Wie auch beim Investment in andere Anlageprodukten zeigt sich der Zins abhängig vom Risiko. Bei ZINSLAND werden Anleger auf die Risiken von Nachrangdarlehen hingewiesen. Es kann im ungünstigsten Fall zum kompletten Verlust des investierten Kapitals kommen. Bei einer Anlage in Immobilien kommt es sicherlich auch auf die Risikobereitschaft des Anlegers an. Eine Streuung des Kapitals auf verschiedene Projekte kann sich mitunter als sinnvoll erweisen.

ZINSLAND Erfahrungen von Kredittestsieger.org

Die Internetseite des Anbieters ZINSLAND

Die Projekte sind mit einer Laufzeit versehen, die sich zwischen 12 bis 20 Monaten belaufen kann. Dabei ist die Laufzeit projektabhängig. Nach der Projektlaufzeit erhalten Anleger die Investition und die Rendite. Wie sich in unserem ZINSLAND Test zeigte, beläuft sich die Funding-Phase auf zumeist 3 Monate. Wer bereits frühzeitig investiert, kann eine höhere Rendite erzielen, da die Kumulierung der Zinsen, ab dem Zeitpunkt der Investition erfolgt. Bei hoher Nachfrage kann es dazu kommen, dass das Funding vorzeitig geschlossen wird. Daher sollte sich Anleger bei besonders interessanten Projekten nicht zu viel Zeit für die Anlageentscheidung lassen.

Die Gebühren für eine Anlage sind ein relevanter Aspekt, über den sich Anleger gründlich informieren sollten. Für Anleger entstehen bei ZINSLAND keine Gebühren. Auch eine Nachschusspflicht wird nicht aufgezeigt. Für Projektentwickler hingegen fallen Gebühren an. Es werden Vermittlungs- und Marketinggebühren erhoben. Dabei fällt die Marketinggebühr für die Online-Aufbereitung des Projekts an.

Auch die Anzahl der Immobilienprojekte, die sich in der Funding-Phase befinden, ist für Anleger relevant. Daher haben wir in unserem ZINSLAND Test auch hierauf ein Augenmerk gelegt. Derzeit wird ein einziges Projekt auf der Webseite aufgeführt, in das Anleger investieren können. Anleger haben unterschiedliche Ansprüche, sodass die Konditionen für ein Projekt mitunter nicht passen. In diesem Fall wäre es vorteilig, wenn nach Möglichkeit noch weitere Projekte zur Auswahl bereitgestellt würden.

Während der Funding-Phase können Anleger in das jeweilige Projekt investieren. Doch was passiert, wenn die erforderliche Summe nicht zusammen kommt? Wenn die gesamte Finanzierung nicht, durch das Crowdinvesting erreicht werden kann, dann stellen Kapitalpartner den fehlenden Betrag bereit. Somit entstehen für Anleger, die eine Investition in das Projekt getätigt haben, keine Nachteile. Dabei investieren die Kapitalpartner zu gleichen Bedingungen. Nachdem die Geldanlage in ein Projekt erfolgt ist, kümmern sich die Projektentwickler um die Ausführung des Projekts. Die Verwaltung des Kapitals findet durch den Treuhänder statt. Für Anleger ergeben sich keine weiteren Pflichten. Dies bringt eine attraktive Zeitersparnis mit sich. Es ist nicht erforderlich, sich täglich mit der getätigten Geldanlage zu beschäftigen.

In unserem ZINSLAND Erfahrungsbericht haben wir das Angebot genau unter die Lupe genommen. Dabei stellten wir fest, dass die Registrierung schnell umgesetzt werden kann. Die Nutzung der Plattform ist für Anleger kostenfrei und auch bei einer Investition fallen keine Gebühren an. Die Projekte sind mit recht kurzen Laufzeiten versehen, was wir als vorteilig bewerten. Nachdem die Investition getätigt wurde, kommen keine weiteren Pflichten in puncto Verwaltung des Kapitals auf Anleger zu. Um die Ausführung des Projekts kümmern sich die jeweiligen Projektentwickler.

zum Anbieter ZINSLAND

3. Registrieren – was sind die Voraussetzungen?

Die Anmeldung bei ZINSLAND erweist sich als vergleichsweise unbürokratisch. Die Registrierung kann direkt über die Webseite erfolgen. Dazu ist das dazu bereitgestellte Formular online auszufüllen. Privatpersonen, die über ZINSLAND in ein Immobilienprojekt investieren möchten, müssen hierzu einige Voraussetzungen erfüllen. Die Volljährigkeit ist ebenso Voraussetzung wie der Wohnsitz in Deutschland. Darüber hinaus muss der Anleger auf eigene Rechnung handeln und zudem uneingeschränkt geschäftsfähig sein. Derzeit akzeptiert ZINSLAND noch keine ausländischen Bankverbindungen, sodass Anleger eine Bankverbindung bei einer deutschen Bank benötigen. Jedoch wird aufgeführt, dass sich dies zukünftig ändern kann.

ZINSLAND Registrierung

Die Registrierung bei ZINSLAND dauert nur wenige Minuten

Anleger können die entsprechende Bankverbindung im persönlichen Benutzerkonto angeben. Die Auszahlung der Zinsen und des Anlagebetrags erfolgt auf die angegebene Bankverbindung. Wer sich bereits vollständig registriert hat, kann sich unter Abgaben von E-Mail-Adresse und Passwort einloggen. Über das Benutzerkonto können Anleger auch die Entwicklung des Projekts beobachten, um sich somit über die Anlage auf dem Laufenden zu halten.

Die Funktionen des Benutzerkontos werden übersichtlich dargestellt, sodass sich auch Anfänger gut zurecht finden dürften. In unseren ZINSLAND Erfahrungen konnten wir keine App vorfinden, über die Anleger auf das Benutzerkonto zugreifen können. Was sich jedoch nicht als nachteilig erweist. Für Anleger ist es nicht zwingend erforderlich, die Fortschritte eines Projekts tagesaktuell zu verfolgen.

Um sich bei ZINSLAND registrieren zu können, ist ein Wohnsitz in Deutschland erforderlich. Zudem ist die Volljährigkeit Voraussetzung. Über ZINSLAND können Privatpersonen in ein Immobilienprojekt investieren, die uneingeschränkt geschäftsfähig sind und auf eigene Rechnung handeln. Nachdem die Registrierung abgeschlossen ist, können sich Anleger bequem mit den persönlichen Zugangsdaten einloggen, um auf das Benutzerkonto und die entsprechenden Funktionen zugreifen zu können.

4. ZINSLAND – ausführliche Informationen zum Projekt

Der Blick auf die Webseite erweist sich bereits als informativ. In unserem ZINSLAND Test konnten wir feststellen, dass nicht nur aktuelle Projekte aufgeführt werden, in die Anleger noch investieren können, sondern zudem auch erfolgreich abgeschlossene Immobilienprojekte. Es wird aufgezeigt, dass bisher 15 Projekte erfolgreich realisiert werden konnten. Wer sich einen Überblick verschaffen möchte, findet hierzu eine Liste der erfolgreich finanzierten Projekte auf der Webseite.

Bevor eine Geldanlage in ein Projekt erfolgt, sollten sich Anleger ausführlich darüber informieren. Es besteht auch die Möglichkeit, dass sich Anleger über die Plattform an den Projektinhaber wenden, um offene Fragen zu klären. Wer über ein Benutzerkonto verfügt, erhält den Zugriff auf Projektdetails, um sich ausführlich über ein interessantes Immobilienprojekt informieren zu können. Wer keine Investmentchance bei ZINSLAND verpassen möchte, kann den kostenlosen Newsletter abonnieren. Dazu ist lediglich die E-Mail-Adresse anzugeben. Bei Fragen rund um das Angebot ist ein gut funktionierender Kundensupport wichtig.

Zur Kontaktaufnahme können sich Anleger innerhalb der Servicezeiten von montags bis freitags von 10:00 bis 16:00 Uhr telefonisch an den Kundensupport wenden. Zudem kann eine Nachricht über das bereitgestellte Kontaktformular versenden werden. Darüber hinaus werden ein E-Mail-Kontakt und eine Postanschrift aufgeführt. Es besteht zudem die Möglichkeit, einen Rückruf anzufordern. Auch über die FAQ können Anleger Antworten auf Fragen erhalten. Hier sind häufig gestellte Fragen mit zugehörigen Antworten einsehbar. Insgesamt zeigt sich der Service als überzeugend, sodass Anliegen zeitnah geklärt werden können.

Es ist eine Registrierung bei ZINSLAND erforderlich, um ausführliche Projektinformationen einsehen zu können. Die Registrierung ist schnell umgesetzt, sodass die entsprechenden Dokumente zeitnah zur Verfügung stehen. Bei Fragen zu Leistungen und Konditionen können sich Anleger telefonisch an den Kundensupport wenden. Dazu sollten die Servicezeiten beachtet werden. Zudem stehen Kontaktformular und E-Mail-Kontakt bereit. Die Fragen in den FAQ sind übersichtlich aufgelistet.

zum Anbieter ZINSLAND

5. ZINSLAND in den Augen der Presse

Mit besonderem Interesse haben wir bei unseren ZINSLAND Erfahrungen die aufgeführten Auszeichnungen bemerkt. Die Plattform ist erst seit 2015 am Markt und konnte in der kurzen Zeit bereits Auszeichnungen erringen. In der Kategorie „Beste Crowdinvesting-Plattform 2016“ konnte ZINSLAND den 1. Platz für sich entscheiden. Die Auszeichnung erfolgte durch BankingCheck.de. Darüber hinaus erhielt die Plattform ebenfalls von BankingCheck.de die Auszeichnung „Bestes FinTech StartUp“. Zudem ist ZINSLAND Gründungsmitglied beim Bundesverband Crowdfunding eV, der am 5. November 2015 in Frankfurt gegründet wurde.

Wenn Sie bereits selbst Erfahrungen mit dem Angebot von ZINSLAND sammeln konnten, dann teilen Sie diese uns und den anderen Lesern mit. So können Sie anderen Anlegern bei der Meinungsfindung helfen.

ZINSLAND Auszeichnungen und Mitgliedschaften

Die Auszeichnungen und Mitgliedschaften von ZINSLAND

6. Die häufigsten Fragen und Antworten zu ZINSLAND

An dieser Stelle führen wir Fragen und zugehörigen Antworten auf, die wir für wissenswert erachten. Das Angebot von ZINSLAND kann somit umfassender dargestellt werden, sodass sich Anleger einen hilfreichen Überblick verschaffen können.

Können Anleger von Boni profitieren?

Einige Anbieter nutzen Bonusprogramme oder Aktionen, um neue Kunden zu gewinnen. Ein Neukundenbonus kann sich mitunter als attraktiv erweisen. Bei ZINSLAND finden Anleger derzeit keine Boni vor, auch nicht für Neukunden. Als Werbemaßnahme kommt die Aktion „Kunden werben Kunden“ bei einigen Anbietern zum Zuge, sodass auch Bestandskunden von Boni profitieren können. Bei ZINSLAND wird ein Partnerprogramm aufgeführt, bei dem Interessierte mit der eigenen Plattform mitmachen können.

Bietet ZINSLAND ein Bildungsangebot?

Bei ZINSLAND finden Anleger kein Bildungsangebot vor. Jedoch werden die Projektinformationen ausführlich dargelegt. Eine Geldanlage in ein Immobilienprojekt über ZINSLAND kann unkompliziert getätigt werden. Wer sich über Neuigkeiten auf dem Immobilienmarkt oder das Crowdinvesting informieren möchte, kann hierzu den Blog über die Webseite aufrufen. Die Artikel erweisen sich als lesenswert. Der Immobilienmarkt hält sowohl Chancen als auch Risiken bereit, sodass sich Anleger über die Geschehnisse informieren sollten.

Welche Vorteile hält das Angebot für Anleger bereit?

Der Mindestbetrag für ein Investment über ZINSLAND beträgt 500 Euro, sodass auch Kleinanleger Investitionen tätigen können. Hierbei sollten sich Anleger im Vorfeld über die individuelle Anlagestrategie im Klaren sein. Dabei spielt die Risikobereitschaft eine entscheidende Rolle. Nicht jeder Anleger ist bereit ein hohes Risiko einzugehen. Womöglich kann eine Streuung des Kapitals auf verschiedene Immobilienprojekte eine passende Strategie darstellen. Zudem geht eine lukrative Rendite zumeist auch mit einem höheren Risiko einher.

zum Anbieter ZINSLAND

Wann werden Zinsen ausgezahlt?

Die Auszahlung der Zinsen erfolgt nach Abschluss des Projekts. Zu diesem Zeitpunkt werden nicht nur die kumulierten Zinsen ausgezahlt, sondern auch der Darlehensbetrag. Der Anlagezeitraum liegt zwischen 12 und 20 Monaten und ist abhängig vom jeweiligen Projekt. Insgesamt erweisen sich die Laufzeiten als eher kurz angelegt. Nachdem eine Investition getätigt wurde, ist es nicht möglich, das Darlehen vorzeitig zu kündigen. Es gibt eine Widerrufsfrist. Diese beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Welche Risiken bestehen bei einer Investition über ZINSLAND?

Es ist sicherlich sinnvoll sich über die Entwicklungen auf dem Immobilienmarkt zu erkundigen, um Chancen und Risiken besser einschätzen zu können. Bei ZINSLAND können sich Anleger an Immobilienprojekten über ein sogenanntes Nachrangdarlehen beteiligen. Hierbei sollten Anleger bedenken, dass es im schlechtesten Fall zu einem Verlust des Kapitaleinsatzes kommen kann. ZINSLAND arbeitet mit renommierten Projektentwicklern zusammen, die über eine entsprechende Erfahrung verfügen. Für die Risikoeinschätzung ist dieser Aspekt nicht außer Acht zu lassen.

Wird ZINSLAND reguliert?

ZINSLAND tritt als Vermittler auf, der Anleger und Projektentwickler zusammen bringt. Für Anleger eine Registrierung erforderlich, um in ein Projekt investieren zu können. Wer eine Anlageentscheidung getroffen hat, muss eine Bankverbindung hinterlegen. Der Anlagebetrag ist auf das angegebene Treuhandkonto zu überweisen. ZINSLAND arbeitet mit dem regulierten Zahlungsabwickler SECUPAY zusammen. In Deutschland ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) für die Regulierung zuständig.

ZINSLAND Vorteile

Die Vorteile bei ZINSLAND

7. Fazit: Anlage in Immobilien auch für Kleinanleger realisierbar

Bei ZINSLAND handelt es sich um eine Plattform, die das Crowdinvesting in ausgesuchte Immobilienprojekte ermöglicht. Das Investment erfolgt mittels sogenannter Nachrangdarlehen. Für Anleger fallen keine Gebühren an, was sich in unserem ZINSLAND Erfahrungsbericht als Pluspunkt erwies. Die aufgeführten Zinsen machen eine Investition durchaus interessant. Dennoch sollten Anleger stets auch die Risiken bedenken, die ein Nachrangdarlehen im ungünstigsten Fall mit sich bringt. Nicht nur die mögliche Rendite fiel positiv auf, auch der Mindestbetrag von 500 Euro macht eine Beteiligung an einem Immobilienprojekt für Kleinanleger möglich. Der Registrierungsprozess gestaltet sich unkompliziert und ist zeitnah abgeschlossen.

Die Informationseinholung zu einem Projekt ist nach der Registrierung ausführlich möglich. Dazu finden potenzielle Anleger verschiedene Dokumente zum Projekt vor. Der direkte Kontakt zum Kundensupport ist, während der Servicezeiten von Montag bis Freitag, telefonisch möglich. Für das Wochenende sind keine Servicezeiten aufgeführt. Nachrichten können bequem über das Kontaktformular versendet werden. Am Ende des Projekts wird der Investitionsbetrag ausgezahlt. Ebenso erfolgt zu diesem Zeitpunkt die Auszahlung der kumulierten Zinsen. Der Anlagezeitraum ist abhängig vom jeweiligen Projekt. Über den kostenlosen Newsletter können sich Anleger über neue Projekte informieren lassen. Die Auswahl an Projekten zeigt sich in unserem ZINSLAND Test eher klein.

zum Anbieter ZINSLAND