Zinsbaustein Erfahrungen: Gebührenfrei in Immobilien investieren

Zinsbaustein Testergebnis Bei Zinsbaustein handelt es sich um eine Crowdinvesting-Plattform für Immobilien. Das Unternehmen sitzt in Berlin und ist erst seit Mai 2016 am Start. Es konnten jedoch schon 5 Projekte über die Crowd finanziert werden. Zinsbaustein wurde vom Projektentwickler, Bauträger und Initiator sontowski & partner group (S&P) und FinLeap gegründet. Das Interesse an Crowdinvesting in Immobilien wächst, sodass wir uns die Leistungen und Konditionen des Angebots in unserem Zinsbaustein Test genau angesehen haben. Dabei fielen zunächst die attraktiven Zinsen auf.

Doch was steckt darüber hinaus hinter dem Angebot von Zinsbaustein? Unser Zinsbaustein Test verrät es!

Der Zinsbaustein Test in der Schnellübersicht

Das hat überzeugt:

  • Attraktive Rendite
  • Anleger können mit niedrigen Beträgen in Immobilien investieren
  • Schnelle und kostenlose Registrierung
  • Zinsanspruch schon während Funding-Phase
  • Zusammenarbeit mit Zahlungsdienstleister Secupay
  • Ansprechpartner werden aufgeführt

Hier besteht Nachbesserungsbedarf:

  • Auswahl der verfügbaren Projekte

Bei unseren Zinsbaustein Erfahrungen konnten wir feststellen, dass nicht nur Privatpersonen über die Plattform investieren können. Auch juristische Personen und Personengesellschaften wird der Zugang zu den Immobilienprojekten ermöglicht. Wer in ein Projekt investieren möchte, muss sich zunächst registrieren. Dabei erweist die Anmeldung als schnell durchführbar, sodass die erste Investition sodann vorgenommen werden kann. Nach dem Investitionsprozess muss der Anlagebetrag überwiesen werden. Dazu erhalten Anleger die Überweisungsdaten.

Zinsbaustein arbeitet mit dem regulierten Zahlungsdienstleister Secupay zusammen, der für die Verwaltung der Gelder zuständig ist. Die Einstiegsgröße für eine Anlage liegt bei 500 Euro, was sich gerade für Kleinanleger von Vorteil zeigt. Zudem ist es möglich in mehrere Projekte zu investieren, sodass ein breit gestreutes Portfolio aufgebaut werden kann. Jedoch ist hierzu sicherlich Voraussetzung, dass auch genügend Projekte verfügbar sind.

Inhaltsverzeichnis

    • Themenübersicht:
  • 1. Konditionen in der Übersicht
  • 2. Die detaillierten Zinsbaustein Erfahrungen
  • 3. Anforderungen an Projektentwickler
  • 4. Aktuelle Projekte im Zinsbaustein Erfahrungsbericht
  • 5. Zinsbaustein in den Augen der Presse
  • 6. Häufige Fragen und Antworten zu Zinsbaustein
    • Was ist das Partnerprogramm?
    • Wie erfolgt die Rückzahlung der Zinsen?
    • Ist Zinsbaustein reguliert?
    • Wie können Kontodaten aktualisiert werden?
    • Wie finanziert sich die Plattform?
    • Wer ist der Vertragspartner?
    • Was ist, wenn das Finanzierungsziel nicht erreicht wird?
  • 7. Fazit: Profitable Zinsen bei Zinsbaustein

Themenübersicht:

zum Anbieter Zinsbaustein

1. Konditionen in der Übersicht

  • Zinsen von 5,25 % pro Jahr
  • Laufzeiten zwischen 12 bis 36 Monaten
  • Keine Gebühren für Anleger
  • Keine Aufgelder
  • Mindestanlage von 500 Euro
  • Registrierung erforderlich, bevor Investition erfolgt
  • Nutzung der Plattform kostenlos
  • Deutschsprachiger Kundensupport

2. Die detaillierten Zinsbaustein Erfahrungen

Wer bei Zinsbaustein investieren möchte, muss volljährig sein. Für die Registrierung ist das Formular, das auf der Webseite bereits gestellt wird, vollständig auszufüllen. Es werden dabei die folgenden Angaben erfragt

  • vollständiger Name
  • Telefon
  • E-Mail-Adresse
  • Passwort

Zusätzlich kann der Newsletter abonniert werden. Dazu ist lediglich ein Haken zu setzen. Über den Newsletter können sich Anleger auf dem Laufenden halten, was neue Investitionsangebote betrifft. Eine Anmeldung zum kostenlosen Newsletter kann unter Angabe der E-Mail-Adresse auch noch zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.

Wie sich in unseren Zinsbaustein Erfahrungen gezeigt hat, beträgt die Mindestanlage für eine Investition 500 Euro. Wer einen höheren Betrag anlegen möchte, sollte den maximalen Anlagebetrag beachten. Privatpersonen können bis zu 1.000 Euro in ein Projekt investieren. Es können bis zu 10.000 Euro investiert werden, wenn die folgenden Bedingungen erfüllt werden

    • gemäß Selbstauskunft frei verfügbares Vermögen von mindestens 100.000€

oder

  • wenn die Investitionssumme den zweifachen Betrag des durchschnittlichen monatlichen Nettoeinkommens nicht übersteigt

Es sind Zinsen von 5,25 % pro Jahr aufgeführt, was sich im Vergleich mit einigen anderen Anlagemöglichkeiten sicherlich als überzeugend erweist. Die Finanzierung erfolgt durch ein sogenanntes Nachrangdarlehen. Das Nachrangdarlehen ist verschiedenen Risiken ausgesetzt, die Anleger nicht außer Acht lassen sollten. Im Falle einer Insolvenz werden zunächst alle nicht nachrangigen Verbindlichkeiten bedient, bevor das Nachrangdarlehen zurückgezahlt werden kann. Es kann unter Umständen zum kompletten Verlust des Kapitaleinsatzes kommen.

Zinsbaustein.de Erfahrungen von Kredittestsieger.org

So präsentiert sich Zinsbaustein.de auf der eigenen Webseite

An wann beginnt die Verzinsung? Auch diesen Aspekt haben wir bei unserem Zinsbaustein Test betrachtet. Während der Funding-Phase können Anleger in ein Immobilienprojekt investieren. Nach Abschluss des Investitionsprozesses erhalten Anleger die Überweisungsdaten für die Anlage. Dabei wird der Investitionsbetrag auf ein Konto der Secupay überwiesen. Das Konto wird im Namen der Projektgesellschaft geführt und für einen gewissen Zeitraum vom Zahlungsdienstleister verwaltet. Ab Eingang des Investitionsbetrags auf das entsprechende Konto beginnt die Verzinsung. Was bedeutet, dass Anleger schon während des Fundings einen Anspruch auf Zinsen haben, was wir als klaren Pluspunkt bewerten möchten.

Wir haben auch den Aufbau der Webseite betrachtet und stellten dabei fest, dass die Projekte leicht über die Projektübersicht aufgerufen werden können. Die Schaltfläche für den Login ist rasch zu finden. Es fiel positiv auf, dass auf der Webseite das Team von Zinsbaustein vorgestellt wird. Auch Referenzprojekte werden aufgeführt, sodass sich Anleger ein Bild über die bisherigen Leistungen machen können. Die FAQs lohnen ein Blick, falls noch Fragen offen sind. Hier werden häufig gestellte Fragen und die zugehörigen Antworten bereitgestellt. Ingesamt wirkt die Webseite und die einzelnen Rubriken aufgeräumt, sodass ein bequemer Überblick über das Angebot gelingt.

Zudem müssen interessierte Anleger nicht auf einen Zinsbaustein Blog verzichten. Auch Artikel und Ratgeber stehen zum Nachlesen zur Verfügung. Bei unklaren Fachbegriffen zeigen sich die Erläuterungen im Glossar hilfreich. Eine App konnten wir nicht entdecken. Über Neuigkeiten können sich Anleger auch auf dem Laufenden halten, wenn Sie Zinsbaustein über die entsprechenden Sozialen Netzwerke folgen.

Die Konditionen für Anleger erwiesen sich in unserem Zinsbaustein Erfahrungsbericht als überzeugend. Die Zinsen liegen bei 5,25 % pro Jahr, was sicherlich ein Pluspunkt ist. In Bezug auf die Gewährung eines Nachrangdarlehens sollten sich Anleger mit den Risiken auseinandersetzen, bevor eine Investition umgesetzt wird. Die Einstiegshürde für eine Investition in eine Immobilienprojekt zeigt sich günstig für Kleinanleger. Mit einem Mindestbetrag von 500 Euro kann über Zinsbaustein investiert werden. Zuvor ist noch eine Registrierung durchzuführen, was sich jedoch als unkompliziert zeigt.

zum Anbieter Zinsbaustein

3. Anforderungen an Projektentwickler

Zinsbaustein bündelt die Investitionen vieler Anleger, sodass das Finanzierungsziel des Projekts erreicht werden kann. Dabei ergeben sich nicht nur lohnende Anlagemöglichkeiten für Investoren. Wer sein Projekt bei Zinsbaustein über die Crowd finanzieren lassen möchte, kann sich zunächst an den Ansprechpartner wenden, um offene Fragen abzuklären. Projekte können bei Zinsbaustein zur Prüfung eingereicht werden. In unseren Zinsbaustein Erfahrungen zeigte sich, dass Projektentwickler relativ zeitnah eine Rückmeldung erhalten. Dabei sollten Projektentwickler bedenken, dass das Projekt für private Anleger zur Finanzierung geeignet ist. Über die Plattform wird die Finanzierung für Bestandsinvestments, aber auch für Neuentwicklungen von Immobilienprojekten angeboten.

An Projektentwickler werden Anforderungen gestellt. Die Erfahrung des Projektentwickler sollte vorweisbar sein. Zudem gibt es in Bezug auf das Darlehen weitere Anforderungen. Die Laufzeiten sollten sich zwischen 1 und 5 Jahren bewegen. Das Volumen des Darlehens sollte mindestens 500.000 Euro betragen. Die Vereinbarung des Zinssatzes erfolgt individuell je nach Projekt. Das Risikoprofil eines Projekts ist dabei ein ausschlaggebender Punkt für die Höhe der Zinsen. Auch die Projektart spielt hierbei eine wichtige Rolle. Bei einigen Crowdinvesting-Anbietern für Immobilien sind Risikoklassen für die Projekte aufgezeigt, sodass Anleger die Projekte untereinander vergleichen können. Bei Zinsbaustein liegen keine Risikoklasse vor. Für Projektentwickler ergeben sich unter anderem noch die folgenden Anforderungen

  • Grundstück ist gesichert
  • Fremdfinanzierung gesichert
  • Vertriebskonzept ist klar

Weitere Rahmenbedingungen stellen sich in der Offenlegung wesentlicher Dokumente dar. Dazu zählen Verträge und Genehmigungen. Eine ansprechende Vermarktung des Projekts auf der Plattform erhöht die Erfolgsaussichten, möglichst viele Investoren dafür begeistern zu können.

Die Kontaktaufnahme kann über den ausgewiesenen Ansprechpartner erfolgen. Projekte können bei Zinsbaustein zur Prüfung eingereicht werden. Der Zinssatz wird pro Projekt individuell festgelegt und ist abhängig vom Risikoprofil und der Art des Projekts. Weiter spielt die Erfahrung des Projektentwicklers eine tragende Rolle. Die Konditionen zum Darlehen sollten vom Projektentwickler beachtet werden. Es ergeben sich weitere Anforderungen und Rahmenbedingungen, die vom Projektentwickler erbracht werden müssen.

4. Aktuelle Projekte im Zinsbaustein Erfahrungsbericht

Wie sich bei unserem Zinsbaustein Test zeigte, sind zurzeit keine aktuellen Projekte verfügbar. Die Anzahl der zur Verfügung gestellten Projekte ist ein wichtiger Aspekt für Anleger. Die Projekte sind mit unterschiedlichen Konditionen ausgestattet, falls diese für ein Projekt nicht zusagen, sind weitere Auswahlmöglichkeiten wünschenswert. In der Projektübersicht werden jedoch 2 Projekte angezeigt, die demnächst verfügbar sind. Bei näherer Betrachtung des entsprechenden Projektprofils fällt auf, dass keine ausführliche Projektbeschreibung vorliegt. So ist eine aussagekräftige Informationseinholung zum Projekt im Vorfeld nicht möglich. Wer sich für das Projekt interessiert und den Beginn des Fundings nicht verpassen möchte, kann sich vormerken lassen.

Zinsbaustein.de Projekte

Auf der Startseite bei Zinsbaustein.de werden die aktuellen Projekte angezeigt

Es werden die bereits finanzierten Projekte präsentiert und das mitsamt Projektprofil. In der Projektbeschreibung sind nicht nur die Rahmendaten wie Zinsen und Laufzeit aufgeführt. Anleger können sich über die Lage des Projekts informieren. Auch zum Projektentwickler werden wissenswerte Informationen bereitgestellt. Interessant erweist sich auch die Finanzierungsstruktur des Projekts, in der aufgezeigt wird, wie die Finanzierungssumme durch Bank, Zinsbaustein Investoren und Eigenkapital erreicht wird. Weiter stehen Dokumente für angemeldete Nutzer zum Download zur Verfügung.

Wer sich noch weiter über ein Projekt oder aber das Angebot von Zinsbaustein an sich erkundigen möchte, kann dazu den Kundensupport kontaktieren. Während der Servicezeiten von Montag bis Freitag von 09:00 bis 19:00 Uhr kann die Hotline erreicht werden, um direkt mit einem Mitarbeiter zu sprechen. Servicezeiten sind für das Wochenende nicht angegeben. Komfortabel erweist sich die Möglichkeit, einen Rückruftermin vereinbaren zu können. Auch die E-Mail-Adresse kann zur Kontaktaufnahme genutzt werden.

Die Anzahl der zur Verfügung stehenden Projekte konnte in unserem Zinsbaustein Test nicht überzeugen, auch wenn bereits 2 Projekte angekündigt werden, in die demnächst investiert werden kann. Die Projektbeschreibungen zu den erfolgreich finanzierten Projekten zeigen sich informativ und umfangreich. Der Kundensupport konnte in unserem Test punkten. Die Servicezeiten sind montags bis freitags von 09:00 bis 19:00 Uhr.

zum Anbieter Zinsbaustein

5. Zinsbaustein in den Augen der Presse

Die Zinsbaustein Plattform ist noch nicht lange online, sodass das Unternehmen noch keine hervorstechenden Auszeichnungen in Anspruch nehmen konnte. Es liegt jedoch eine Kundenbewertung mit der Note „sehr gut“ von Ausgezeichnet.org vor. Zudem konnte Zinsbaustein auch bei der Kundenbewertung von BankingCheck.de punkten und die Gesamtbewertung von 5.0 erzielen. Die Crowdinvesting-Plattform Zinsbaustein wurde zudem vom TÜV Saarland mit dem Prüfsiegel „geprüftes Onlineportal“ ausgezeichnet.

Über die Rubrik „Pressespiegel“ der Webseite kann der Pressebereich aufgerufen werden, der mit Pressematerialien ausgestattet ist. So können Journalisten und andere Pressevertreter neue Informationen zu Zinsbaustein einholen. Weitere Informationen können über den aufgeführten Ansprechpartner erfragt werden. Zur Kontaktaufnahme sind E-Mail-Adresse und Telefonnummer bereitgestellt. Darüber hinaus ist dieser Bereich auch für Anleger interessant, da zudem Presseberichte zum Lesen zur Verfügung gestellt werden. Dabei fiel auf, dass bereits bekannte Zeitungen wie Bild, Business Insider und Die Welt über Zinsbaustein berichtet haben.

Zinsbaustein.de Presse

Zinsbaustein.de wurde schon öfter in der Presse erwähnt

Sollten Sie bereits Erfahrungen als Anleger bei Zinsbaustein gemacht haben, dann können Sie diese uns und anderen Lesern einfach mitteilen. Für andere Anleger können Ihre Erfahrungen hilfreich sein und bei der Entscheidungsfindung unterstützen.

Bislang konnte Zinsbaustein die Note „sehr gut“ bei Ausgezeichnet.org im Bereich Kundenbewertung erzielen. Da es sich noch um ein junges Unternehmen handelt, ist zu erwarten, dass sich Auszeichnungen im Laufe der Zeit einstellen werden. Vom TÜV Saarland würde die Plattform bereits mit dem Prüfsiegel „geprüftes Onlineportal“ ausgezeichnet. Die Abwicklung der Investitionen erfolgt online, sodass eine gut funktionierende Plattform besonders wichtig ist. Journalisten finden im Pressebereich informative Materialien vor.

6. Häufige Fragen und Antworten zu Zinsbaustein

Was ist das Partnerprogramm?

In unserem Zinsbaustein Test haben wir uns auch auf die Suche nach einem Bonusprogramm gemacht, dabei wurden wir nicht fündig. Auch Aktionen für Neukunden konnten wir nicht entdecken. Jedoch bietet Zinsbaustein ein Partnerprogramm an, über das Partner bei erfolgreicher Kundenwerbung Provisionen erzielen können. Dazu können die von Zinsbaustein bereitgestellten Werbemittel auf der eigenen Webseite eingebunden werden. Wird darüber ein Kunde an Zinsbaustein vermittel und tätigt dieser eine Investition, dann erhält der Partner eine Provision. Die Ausschüttung erfolgt zum Ende der Funding-Phase des jeweiligen Projekts.

Wie erfolgt die Rückzahlung der Zinsen?

Die Zinszahlungen erfolgen nach Ablauf der Projektlaufzeit. Dazu wird das Geld auf das angegebene Referenzkonto überwiesen. Auch der Investitionsbetrag wird zum Ende der Laufzeit zurückgezahlt. Dabei sollten Anleger bedenken, dass es nicht möglich ist, den Investitionsbetrag vor Ablauf der Laufzeit zurück zu erhalten. Daher sollten lediglich Beträge angelegt werden, auf die während der Projektlaufzeit verzichtet werden kann.

Ist Zinsbaustein reguliert?

Zinsbaustein unterliegt keiner Regulierung durch die zuständige Finanzaufsichtsbehörde. Für die seriöse Arbeitsweise von Zinsbaustein spricht die Zusammenarbeit mit dem regulierten Zahlungsdienstleister Secupay. Auf die Gelder der Kunden hat Zinsbaustein keinen Zugriff. Die Investitionsbeträge werden auf ein Konto des Zahlungsdienstleisters gezahlt, der diese verwaltet. Die Rückzahlung von Investitionsbetrag und Zinsen erfolgt zunächst von der Projektgesellschaft an das Konto der Secupay, von dort wird das Geld an das Referenzkonto weitergeleitet.

zum Anbieter Zinsbaustein

Wie können Kontodaten aktualisiert werden?

Es ist wichtig die Kontodaten aktuell zu halten, sodass eine Rückzahlung des investierten Betrags inklusive der Zinsen reibungslos verläuft. Dazu hält der Zahlungsdienstleister ein entsprechendes Formular bereit. Dieses ist auszufüllen und an Secupay zu senden. Die Rücksendung kann auf dem Postweg geschehen. Dazu wird die Postanschrift von Secupay auf der Webseite aufgeführt. Zudem kann das ausgefüllte Formular per E-Mail oder Fax zurückgesendet werden.

Wie finanziert sich die Plattform?

Wie wir bereits erwähnt haben, fallen für Anleger keine Gebühren an. Doch wie kann sich die Plattform dann finanzieren? Für den Betrieb der Plattform, Zahlungsabwicklung und Marketingausgaben muss der Bauträger eine Vergütung an Zinsbaustein zahlen.

Zinsbaustein.de Kundensupport

Bei Fragen hilft der Zinsbaustein.de Kundensupport

Wer ist der Vertragspartner?

Zinsbaustein fungiert als Vermittler des Darlehensvertrags und ist nicht der Vertragspartner. Zinsbaustein bringt Anleger und Projektentwickler über die Plattform zusammen. Dabei stellt das Unternehmen umfassende Informationen zu den Projekten, sodass sich interessierte Anleger ausführlich informieren können. Wer sich auf der Plattform anmeldet, schließt mit Zinsbaustein einen Nutzungsvertrag ab.

Was ist, wenn das Finanzierungsziel nicht erreicht wird?

Unter den Rahmendaten eines Projekts können Anleger auch das Finanzierungsziel einsehen. Während das Funding läuft, können Anleger investieren. Für das Funding ist ein bestimmter Zeitraum angesetzt. Wenn das Finanzierungsziel nicht während dieser Zeit erreicht wird, gibt es die Möglichkeit den Investitionszeitraum einmalig zu verlängern. Zudem ist es möglich, dass die Darlehenssumme entsprechend angepasst wird. Darüber hinaus gibt es vonseiten Zinsbausteins die Möglichkeit die Differenz anderweitig zu erbringen.

7. Fazit: Profitable Zinsen bei Zinsbaustein

Über die Plattform von Zinsbaustein können Projektentwickler Immobilienprojekte zu Finanzierungszwecken veröffentlichen. Zuvor sind die Projekte jedoch bei Zinsbaustein einzureichen. Es werden Konditionen und Rahmenbedingungen aufgeführt, die für Projektentwickler von Relevanz sind. Wer als Anleger über die Plattform in Projekte investieren möchte, muss sich zunächst anmelden. Es sind lediglich einige Minuten dafür aufzubringen. Bevor die erste Investition durchgeführt werden kann, ist eine Anmeldung erforderlich. Dabei kann die Plattform kostenlos genutzt werden und auch die Registrierung ist nicht mit Kosten verbunden. Es sind Zinsen von 5,25 % pro Jahr aufgeführt. Die Laufzeiten erweisen sich als relativ kurz und liegen in der Regel zwischen 12 und 36 Monaten.

Bei einem Blick in die Projektübersicht zeigte sich in unserem Zinsbaustein Testbericht, dass derzeit keine aktuellen Projekte aufgerufen werden. Anleger können sich für die 2 demnächst verfügbaren Projekte vormerken lassen, um den Start der Funding-Phase nicht zu verpassen. Insgesamt bemerken wir die Anzahl an verfügbaren Projekten als nachteilig für Anleger, die sich ein Portfolio aus mehreren Projekten aufbauen möchten. Die Konditionen konnten jedoch weiter punkten, und zwar durch den Zinsanspruch, der bereits während der Funding-Phase besteht. Anlegern werden Ansprechpartner zur Seite gestellt, was sich als kundenfreundlich erweist. Insgesamt machten der Kundensupport und die aufgeführten Kontaktmöglichkeiten einen guten Eindruck.

zum Anbieter Zinsbaustein