Companisto Erfahrungen: Gebühren nur bei den Renditen

Companisto Testergebnis Crowdinvesting weckt nun schon seit einigen Jahren das Interesse der Anleger und Companisto gehört mit zu den Anbietern, die bereits einige Jahre am Markt bestehen können. Die Plattform wurde im Jahr 2012 gegründet und bietet einen hervorragenden Support sowie eine große Auswahl an Projekten. Wer gerne mit Crowdinvesting sein Glück versuchen möchte, der hat mit Companisto einen guten Begleiter an seiner Seite. Die Renditen sehen auf den ersten Blick fair aus und auch die Laufzeiten sind normal angesetzt.

In unserem Companisto Test wollten wir aber wissen, was genau eigentlich noch hinter dem Angebot steckt. Unsere Companisto Erfahrugnen geben einen interessanten Einblick.

Inhaltsverzeichnis

    • Unsere Companisto Erfahrungen in der schnellen Übersicht
    • Themenübersicht:
  • 1. Die Konditionen von Companisto im Überblick
  • 2. Die Zusammenfassung unserer Companisto Erfahrungen
  • 3. Anmeldung und Investition – die Zielgruppe von Companisto
  • 4. Gebühren, Zinsen und Laufzeiten – wichtige Informationen für Anleger
  • 5. Das Risiko – welches Risiko gehen Anleger bei Companisto ein?
  • 6. Weiterbildung und Support bei der Geldanlage
  • 7. FAQs rund um Companisto
    • Wann werden Gewinne ausgezahlt?
    • Welche Pflichten und Rechte haben die Investoren?
    • Was ist, wenn es nicht zu einem Crowdinvesting kommt?
    • Wie wird die Plattform eigentlich finanziert?
  • 8. Fazit: Marktführer mit interessanten Renditemöglichkeiten

Unsere Companisto Erfahrungen in der schnellen Übersicht

Diese Punkte konnten uns überzeugen:

  • Gebühren fallen nur bei Gewinnen an
  • Zinsen von bis zu 8% möglich
  • Investition auch in Venture Loans
  • Keine Mindestinvestition, bzw. Investitionen bereits ab 5 Euro
  • Einfach gehaltene Webseite
  • Keine Nachschusspflicht vorhanden
  • Unternehmenswertbeteiligungen
  • Gewinnbeteiligungen

Dies sind die Kritikpunkte:

  • Nachrangdarlehen

Mit der Investition bei Companisto haben Anleger zwei verschiedene Möglichkeiten. Ein Klassiker auf der Plattform ist nach wie vor die Geldanlage in Startups. Die Investition in junge Unternehmen, die vielleicht noch keine Möglichkeit haben, Geld durch die Banken zu bekommen, gilt als sehr beliebt bei Anlegern. Viele Investoren möchten mit ihrem Kapital nicht nur ihr Geld mehren, sondern auch Ideen unterstützen und so die Wirtschaft nach vorne bringen. Diese Idee steckt auch hinter Companisto. Damit die Investition für beide Seiten von Interesse ist, hat sich der Anbieter ein sehr gutes Konzept überlegt. Dieses wurde inzwischen noch in die Geldanlage in Venture Loans erweitert. Die Bestandsunternehmen mit nachweislich guten Margen, bieten bis zu 8% Zinsen für Investitionen in geplante Projekte.

Crowdinvesting ist für Anleger und Unternehmen gleichermaßen eine interessante Möglichkeit, um zusammenzukommen und voneinander profitieren zu können. Durch die Investition ab bereits 5 Euro, sind auch Kleinanleger bei Companisto sehr gut aufgehoben.

companistoJetzt zum Anbieter: www.companisto.com

1. Die Konditionen von Companisto im Überblick

  • Investition in Startups oder Venture Loans
  • Keine Vorgaben für Mindestinvestitionen in die Projekte
  • Laufzeiten zwischen 3 Jahren und 8 Jahren
  • Nachrangdarlehen
  • Nachschusspflicht ist nicht vorhanden
  • Kostenfreie Registrierung und Kontoführung
  • Zinsen beginnen bei 1% und gehen bis 8%
Companisto Erfahrungen von Kredittestsieger.org

Die Webseite von Companisto

2. Die Zusammenfassung unserer Companisto Erfahrungen

Unsere Companisto Erfahrungen beginnen bereits damit, dass wir der Webseite des Anbieters einen Besuch abgestattet haben. Wir wollten erst einmal prüfen, inwieweit diese nutzerfreundlich aufgebaut ist. Tatsächlich haben wir hier keine Beanstandungen gefunden. Der Anbieter gibt auf seiner Webseite interessante Einblicke in die Bereiche:

  • Projektvarianten
  • Investitionen
  • Laufzeiten
  • Zinsen

Diese Rahmenbedingungen sind natürlich erst einmal besonders wichtig für Interessiert. Auch die Konditionen, die hier bei Companisto benannt werden, geben einen Anhaltspunkt darüber ab, ob die Angebote für Interessenten in Frage kommen.

Sehr gut fanden wir im Companisto Test, dass es einen Überblick über aktuelle Projekte gibt. Es ist nicht notwendig, sich anzumelden und einzuloggen, um diesen Überblick zu behalten. Stattdessen können Interessiert erst einmal schauen, was es eigentlich gerade im Angebot für die Geldanlage gibt, wie viele Companisten schon investiert haben und welche Summen bisher zusammengekommen sind. Ebenfalls interessant zu wissen ist, wie viele Tage die Projekte noch laufen. Wer mehr über ein Projekt erfahren möchte, der geht auf das jeweilige Angebot. Hier werden die Daten mit den folgenden Hinweisen aufgelistet:

  • Die Beteiligungsquote für ein Investment von 5 Euro
  • Die Unternehmensbewertung
  • Die Investmentschwelle
  • Das Finanzierungsziel

Diese Hinweise sind für Investoren schon einmal ganz besonders interessant. Zudem gibt es weitere Informationen zu dem Unternehmen an sich.

companistoJetzt zum Anbieter: www.companisto.com
 
Sehr spannend finden wir auch die Liste der bereits abgeschlossenen Projekte. Nach wie vor können die Projekte angesehen werden. Investoren erhalten einen Einblick in die Mindestverzinsung, die Höhe der Investitionen und die Anzahl der Companisten, die mit Geld angelegt haben. Diese Punkte sind auch dann interessant, wenn es sich um abgeschlossene Projekte handelt, denn nur so kann man sich einen Überblick über die Funktionsweise der Plattform verschaffen und ein Gefühl dafür bekommen, wie erfolgreich die Projekte eigentlich sind.

Crowdinvesting-Plattformen, wie es auch Companisto eine ist, bringen immer ein Stück weit das Risiko mit sich, dass die Projekte keinen Erfolg haben. Das ist durchaus möglich und in diesem Zusammenhang sind die Investoren dazu angehalten, selbst eine Unternehmensbewertung vorzunehmen und abzuwägen, ob eine Investition lohnenswert sein kann. Die Anhaltspunkte, die durch Companisto gegeben werden, sind dabei ein wichtiger Punkt.

Bei Companisto handelt es sich um eine Plattform, die es Investoren ermöglicht, mit Crowdinvesting aktiv Kapital anzulegen und von teilweise hohen Zinsen zu profitieren. Unsere Erfahrungen haben gezeigt: Der Anbieter setzt auf seiner Webseite auf klare Strukturen und transparente Informationen. Gerade weil die Zielgruppe auch unerfahrene Kleinanleger sind, ist dieser Punkt so wichtig.

3. Anmeldung und Investition – die Zielgruppe von Companisto

Wer darüber nachdenkt, bei Companisto ein Konto anzulegen, der braucht sich keine Gedanken über mögliche Kosten zu machen, denn die Kontoführung ist erst einmal kostenfrei. Zudem wird es Investoren auf der Plattform besonders leicht gemacht, sich anzumelden. Für die Registrierung braucht es erst einmal nur den Namen und den Vornamen, die Mail-Adresse sowie die Festlegung von einem Passwort. Wer möchte, der kann auch die Anmeldung über Facebook nutzen. Anschließend wird die Registrierung noch über einen Link in einer Mail bestätigt.

Companisto Kontoeröffnung

Die Kontoeröffnung dauert bei Companisto nur wenige Minuten

Sowohl durch die geringen Mindestinvestitionen, als auch durch den einfachen Aufbau und die transparente Arbeitsweise hat Companisto eine sehr breit gefächerte Zielgruppe. Der Anbieter setzt unter anderem auf Kleinanleger, kann aber auch für Anleger mit viel Kapital besonders interessant sein.

Im Rahmen der Investition gibt es zwei verschiedene Varianten. Bekannt geworden ist der Anbieter für die Möglichkeit, in Startups zu investieren. Unternehmen, die noch nicht lange am Markt sind und für ihre Erfolge noch eine Finanzspritze brauchen, haben die Möglichkeit, sich bei Companisto zu bewerben und hier durch die Menge finanziert zu werden.

Die zweite Option sind die Venture Loans. Diese Unternehmen, die sich bereits am Markt etabliert haben und damit auch Gewinne vorweisen können, haben schon ein gutes Wachstum, planen aber weitere Projekte und suchen noch Investoren.

Wer volljährig ist und seinen Hauptwohnsitz nachweislich in Deutschland hat, der kann bei Companisto investieren. Dafür muss kein hohes Kapital vorhanden sein, denn Investitionen sind schon mit kleinem Geld möglich. Die Anmeldung oder Registrierung bei dem Anbieter ist ebenfalls einfach und schnell durchgeführt. Auf diese Weise kann direkt durchgestartet werden.
companistoJetzt zum Anbieter: www.companisto.com

4. Gebühren, Zinsen und Laufzeiten – wichtige Informationen für Anleger

Eine gute Rendite kann durch hohe Gebühren sehr schnell reduziert werden. Das ist besonders für den Anleger ärgerlich. Noch ärgerlicher ist es aber, wenn die Gebühren auch ohne Rendite gezahlt werden müssen. Unsere Companisto Erfahrungen haben gezeigt, dass dies hier nicht der Fall ist. Der Anbieter arbeitet mit einem guten Konzept. Wer sich anmeldet und investiert, der hat erst einmal keine Kosten. Diese fallen in dem Moment an, wo die ersten Gewinne fließen und auch an die Investoren ausgezahlt werden. Auf die Höhe der Gewinne wird eine Gebühr von 10% erhoben. Diese behält Companisto direkt ein.

Auch die Zinsen sind bei Companisto klar definiert. Wer sich dafür interessiert, in Startups zu investieren, der kann mit einer Rendite von bis zu 1% rechnen. Zusätzlich dazu erhält er eine Gewinnbeteiligung und eine Unternehmenswertbeteiligung. Zudem werden Investoren an möglichen Exiterlösen beteiligt. So ist es, bei einem Erfolg des Startups, durchaus möglich, hohe Gewinne zu erhalten. Die Laufzeiten sind mit bis zu acht Jahren recht hoch angesetzt. Sie sollen den Unternehmen Zeit geben, sich entwickeln zu können.

Companisto Funktionsweise

In nur wenigen Schritten bei Companisto Geld in Startups investieren

Anders ist es bei der Investition in Venture Loans. Hier liegt die Laufzeit nur bei bis zu vier Jahren, dafür gibt es auch keine Beteiligungen, von denen Investoren profitieren können. Stattdessen werden Zinsen in Höhe von bis zu 8% angeboten. Das kann ebenfalls eine interessante Variante für die Investition sein, wenn man nicht auf Startups, sondern etablierte Unternehmen setzen möchte. Auch die Laufzeiten können eine Rolle bei der Entscheidung spielen, denn diese liegen hier bei lediglich bis zu vier Jahren.

Hinweis: Es handelt sich bei beiden Varianten um ein Nachrangdarlehen. Diese Form der Darlehen besagt, dass man sein Kapital erst dann erhält, wenn die Laufzeit abgeschlossen ist. Wer sein Gel früher benötigt, hat bei der Investition in Startups lediglich die Option, seine Beteiligung zu verkaufen.

Die Laufzeiten bei Companisto sind auf den ersten Blick relativ lang gehalten, jedoch nicht unbedingt länger, als bei Festgeldanlagen. Auch die Zinsen variieren. Wer gerne über Companisto investieren möchte, der erfährt direkt auf der Webseite alle wichtigen Informationen zu Laufzeit und Zinsmöglichkeiten.

5. Das Risiko – welches Risiko gehen Anleger bei Companisto ein?

Bei einem Nachrangdarlehen gehen Anleger, auch wenn der Anbieter keine Nachschusspflicht festgesetzt hat, immer ein gewisses Risiko ein. Die Investition des Kapitals bedeutet, dieses komplett verlieren zu können. Bei den hohen Renditemöglichkeiten ist es jedoch kaum anders zu erwarten, als dass Anleger auch bereit sein müssen, ein gewisses Risiko zu akzeptieren.

Bei Companisto wird jedoch direkt auf dieses Risiko hingewiesen. Im FAQ-Bereich sind mögliche Verluste ein Thema. Hier wird empfohlen, mit einem guten Risikomanagement zu arbeiten. Grundsätzlich sollten Anleger ihr Kapital nicht komplett in ein Projekt investieren, sondern dieses auf mehrere Projekte verteilen. Investiert werden am besten nur Gelder, die nicht dringend benötigt werden. So ist ein möglicher Verlust besser zu verkraften.

Der Fall, der bei Companisto eintreten kann, ist der Verlust des gesamten Kapitals. Damit ist das Risiko für die Anleger überschaubar.

Es gibt bei der Investition bei Companisto ein Risiko. Sowohl bei den Startups, als auch bei den Venture Loans, wird mit Nachrangdarlehen gearbeitet. Diese Nachrangdarlehen bringen das Risiko mit sich, dass eingezahltes Kapital bei einer Insolvenz des Unternehmens verloren ist. Darüber sollten sich Anleger bewusst sein. Es besteht bei Companisto keine Nachschusspflicht.
companistoJetzt zum Anbieter: www.companisto.com

6. Weiterbildung und Support bei der Geldanlage

Ein weiterer Punkt, der für uns im Companisto wichtig war, ist der Support. Die Kontaktaufnahme mit dem Kundenservice sowie Möglichkeiten für den Investor, sich auf der Webseite informieren zu können, spielen eine wichtige Rolle. Uns ist bei unseren Companisto Erfahrungen aufgefallen, dass es einen optimal aufgestellten Bereich für Fragen und Antworten gibt. Wer sich informieren möchte, der bekommt hier schnell und unkompliziert die Antworten. Gleichzeitig gibt es natürlich einen Kundenservice, der in Anspruch genommen werden kann. Dieser ist von Montag bis Freitag unter einer kostenfreien Hotline zu erreichen. Ab 9 Uhr bis 19 Uhr stehen die Mitarbeiter zur Verfügung. Auch schriftliche Anfragen können gestellt werden. Dies ist über ein Kontaktformular sowie über eine Mail-Adresse möglich.

Companisto Akademie Weiterbildung

In der Companisto Akademie sind viele Informationen zum Thema Geldanlage zu finden

Ebenfalls ein wichtiger Teil des Supports ist die Weiterbildung. Bei der Geldanlage im Internet besteht die Gefahr, dass Anleger nicht ausreichend informiert sind. Sie erhalten keine direkte Beratung bei Companisto. Dieses Problem hat der Anbieter durch eine Akademie auf der Plattform gelöst. In dieser Akademie können sich Anleger über wichtige Punkte informiere. Dabei gibt es einen Bereich für Einsteiger, für Fortgeschrittene sowie für professionelle Anleger und für Unternehmen, die sich für Crowdinvesting interessieren.

7. FAQs rund um Companisto

Wann werden Gewinne ausgezahlt?

Wann die Gewinne ausgezahlt werden, hängt davon ab, für welches Modell sich die Anleger entschieden haben. Wenn die Investition in ein festverzinstes Darlehen getätigt wurde, dann erfolgt die Zinszahlung einmal pro Halbjahr. Die Gewinne aus den Projekten der Venture Loans werden einmal zum 30.06. und einmal zum 31.12. abgerechnet. Bei der Geldanlage in Startups, erfolgt die Gewinnausschüttung nur einmal pro Jahr und zwar immer am 31.07. Allerdings kommt es hier nur dann zu Auszahlungen, wenn das Unternehmen auch wirklich Gewinn macht.

Wer sich bei Companisto registriert, der muss ein Referenzkonto angeben. Auf dieses Konto werden alle Gewinnauszahlungen übertragen.

companistoJetzt zum Anbieter: www.companisto.com

Welche Pflichten und Rechte haben die Investoren?

Die Investoren bei Companisto erhalten pro Jahr eine Übersicht, in der alle Gewinne ihrer Investitionen aufgelistet sind. Diese beinhaltet auch mögliche Exiterlöse oder Erträge, die sich aus Beteiligungen ergeben haben. Zudem können die Jahresabschlüsse der jeweiligen Startups eingesehen werden. Die Startups haben zudem die Verpflichtung, pro Quartal ein Update einzureichen und die Investoren zu informieren. Es entstehen mit der Investition keine Pflichten für die Anleger. Auch von einer Nachschusspflicht wird bei Companisto abgesehen.

Companisto Auszeichnungen und Sicherheit

Auszeichnungen und Sicherheit bei Companisto

Was ist, wenn es nicht zu einem Crowdinvesting kommt?

Die Grundlage für die Investments ist das Finanzierungsziel. Zusätzlich dazu gibt es eine Investmentschwelle. Erst wenn diese erreicht ist, kommt das Crowdinvesting überhaupt zustande. Die Schwelle bewegt sich bei durchschnittlich 100.000 Euro. Bei dem Finanzierungsziel handelt es sich um den Betrag, den ein Startup gerne durch die Investoren erhalten möchte. Wenn dieses Ziel erreicht ist, dann kann die Kampagne beendet werden. Die maximale Summe, die bei Companisto eingesammelt werden kann, sind 2,5 Mio. Euro. Abgeschlossen ist das Crowdinvesting dann, wenn das Finanzierungsziel erreicht oder die Zeit abgelaufen ist. Es ist auch möglich, dass Startups die Kampagne beenden.

Hat man schon investiert, das Investment kommt aber nicht zustande, dann erhalten die Investoren einfach ihr Geld zurück. Sie haben dadurch keine Verluste.

Wie wird die Plattform eigentlich finanziert?

Wer ein Konto bei Companisto eröffnet, der muss keine Kosten bezahlen. Auch Startups, die eine Kampagne anlegen, haben erst einmal keine Kosten. Companisto arbeitet mit einer interessanten Variante. So müssen Startups dann an die Plattform zahlen, wenn die Kampagne erfolgreich war und der gewünschte Betrag zusammengekommen ist. Die Höhe der Gebühren, die dann gezahlt werden müssen, liegt bei 10%. Gleiches gilt für die Anleger. Auch die Investoren haben nur dann Kosten, wenn sie erfolgreich sind. Bei der jährlichen Ausschüttung der Gewinne wird ein Anteil von 10% an Companisto ausgegeben. Von diesen Gebühren finanziert sich die komplette Plattform.

8. Fazit: Marktführer mit interessanten Renditemöglichkeiten

Bereits dann, wenn sich Investoren noch nicht anmelden möchten, gibt es bei Companisto schon die Möglichkeit, sich ausreichend zu informieren. Die Webseite ist besonders gut aufgestellt und bietet einen optimalen Überblick für Anleger. Es gibt Informationen rund um die Projekte und die Kosten sowie die Risiken. Die Renditemöglichkeiten sind bereits für Kleinanleger interessant. Heute braucht es oft hohe Beträge, um mit seinem Kapital eine gute Rendite erhalten zu können. Das ist bei Companisto nicht der Fall. Durch die Zinsen von bis zu 8%, sind die Anlagen hier auch schon für Kleinanleger interessant.

Unser Test hat gezeigt, dass es sich bei dem Angebot von Companisto um Nachrangdarlehen handelt. Das heißt, der Darlehensgeber, in diesem Fall die Investoren, haben bei einer möglichen Insolvenz erst nachrangig Ansprüche darauf, dass ihr Guthaben erstattet wird. Das Risiko liegt damit komplett beim Investor. Er läuft Gefahr, sein komplett investiertes Kapital zu verlieren und erhält auch keine Sicherheit durch Companisto. Diese Punkte werden auf der Webseite aber klar kommuniziert. Bleiben noch Fragen offen, dann können Investoren sich in aller Ruhe über die Hotline informieren. Der Support bei Companisto hat in unserem Test ebenfalls überzeugen können. Die Mitarbeiter sind gut erreichbar, der Support ist auf Deutsch und die Fragen werden kompetent beantwortet. Nicht umsonst gilt Companisto als einer der Marktführer, die sich im Bereich Crowdinvesting einen Namen gemacht haben.

companistoJetzt zum Anbieter: www.companisto.com