Bondora Krediterfahrungen 2017: Für wen lohnt sich der Kredit?

Bondora Testergebnis Bei der Suche nach einem fairen Kredit begeben sich immer mehr Kreditnehmer auf die Suche nach einem Anbieter, über den P2P-Kredite vergeben werden. Die Kreditvergabe von privat an privat hat tatsächlich bereits eine sehr lange Tradition und wird in verschiedenen Varianten seit Hunderten von Jahren durchgeführt. Durch das große Bankensystem ist diese Art jedoch in den Hintergrund gerückt. Inzwischen nimmt das Interesse immer mehr zu.

Bondora ist eine der Plattformen, die als Vermittler fungiert und sowohl für Anleger als auch für Kreditnehmer von Interesse sein kann. Anleger nutzen gerne die Möglichkeit, eine Investition in Anspruch nehmen zu können, bei der die Rendite relativ hoch ist. Zwar gilt das Risiko bei den P2P-Krediten ebenfalls als hoch, meist lassen sich jedoch Abstufungen in der Sicherheit finden, die sich auf die Zinsen auswirken.

Interessant ist die Frage, wie man einen Kredit bei Bondora in Anspruch nehmen kann, worauf beim Antrag zu achten ist und welche Vorteile es wirklich hat, hier einen Kredit aufzunehmen.

Der Bondora Test in der Übersicht

Das hat uns überzeugt:

  • Kredite ab 500 Euro bis 10.000 Euro
  • Sehr geringer Mindestkredit
  • Zinssatz abhängig vom Antragsteller
  • Sehr gute Kreditchancen durch P2P

Hier besteht Nachbesserungsbedarf:

  • Geringe Informationen zur Kreditvergabe
  • Kredite werden lediglich an Antragsteller mit Konto in Estland vergeben
  • Sehr hohe Zinsen

Inhaltsverzeichnis

    • Themenpbersicht:
  • 1. Die Konditionen bei Bondora für Kreditnehmer
  • 2. Für wen eignet sich ein Kredit bei Bondora?
  • 3. Der Bondora Kredit im Test
  • 4. Kredit beantragen – was ist notwendig?
  • 5. Wie lange sind die Bearbeitungszeiten bei Bondora?
  • 6. Die Einteilung in Kreditgruppen bei Bondora
  • 7. Bondora für Anleger – wie sind die Konditionen?
  • 8. Portfolio vorzeitig verkaufen – der Marktplatz
  • 9. Die häufigsten Fragen rund um Bondora
    • Kann ich als deutscher Kunde einen Kredit in Anspruch nehmen?
    • Erhalte ich auch ein Darlehen mit negativer Schufa?
    • Wie hoch sind die Zinsen bei Bondora?
    • Fallen weitere Gebühren für den Kredit an?
    • Ist eine Sondertilgung möglich?
  • 10. Fazit

Themenpbersicht:

bondoraJetzt direkt einen Kredit bei Bondora beantragen

Bei Bondora handelt es sich um einen Kreditvermittler, der seinen Hauptsitz in Estland hat und als Plattform für P2P-Kredite agiert. Der Anbieter stellt sich somit als ein Vermittler dar. Das heißt, er bringt Anleger und Kreditnehmer zusammen. Für den Anleger sollen hohe Renditen möglich sein. Dies bedeutet allerdings im Umkehrschluss oft auch hohe Zinsen für die Kreditnehmer. Deshalb ist es wichtig, einen Blick auf das Angebot zu werfen und folglich abschätzen zu können, ob es von Interesse ist.

Bondora selbst zählt zum Unternehmen „isePankur“ und erhält sogar eine Regulierung. Dies ist ein erster wichtiger Faktor. Generell sollten Anleger vorsichtig sein, wenn es um Vermittler aus dem Ausland geht. Eine Regulierung ist jedoch eine optimale Möglichkeit, die Sicherheit einzuschätzen. Die Regulierung bei Bondora erfolgt gleich in drei Ländern. In den USA liegt eine Zulassung durch die SEC, in Finnland durch die RSAA sowie in Estland durch die FSA vor. Die Voraussetzungen für eine Regulierung durch die Behörden sind sehr streng, daher gilt die Behörde auch als ein Anhaltspunkt für hohe Sicherheit.

Wer sich jedoch näher über den Kredit bei Bondora informieren möchte, wird schnell feststellen, dass dies nicht sehr einfach ist. Auf der Website selbst sind die Angaben sehr überschaubar gehalten, vor allem was den Kredit betrifft. Dies hängt nicht zuletzt auch damit zusammen, dass deutsche Kunden den Kredit gar nicht beantragen können, da die Kreditvergabe ausschließlich an Kunden mit einem Konto in Estland erfolgt. Dieses müsste also vorhanden sein.

Bondora Erfahrungen von Kredittestsieger.org

Die Webseite von Bondora im Überblick

1. Die Konditionen bei Bondora für Kreditnehmer

  • Kredite ab 500 Euro
  • Bis zu 10.000 Euro Kredit möglich
  • Gebühren für Verwaltung von bis zu 5,5 %
  • Gebühren für den Vertrag von bis zu 4,9 %
  • 3 Monate bis 60 Monate Laufzeit
  • Keine Angaben zur Sondertilgung
  • Zinsen zwischen 19,75 % und 56,7 %

2. Für wen eignet sich ein Kredit bei Bondora?

Nicht jeder Kredit ist auch für jeden Kreditnehmer geeignet. In unserem Bondora Test haben wir daher darauf geachtet, welche Konditionen durch die Plattform geboten werden und für wen das Angebot folglich interessant sein kann. Als sehr gut haben wir den geringen Mindestkredit erachtet. Häufig ist es gar nicht so einfach, einen Kleinkredit zu bekommen. Bei Bondora werden Kredite jedoch bereits ab einem Betrag in Höhe von 500 Euro vergeben. Die Kreditsummen sind mit bis zu 10.000 Euro insgesamt nicht sehr gehalten. Damit eignet sich das Angebot in erster Linie für Privatpersonen, die sich kleine Wünsche erfüllen oder einen Engpass überbrücken möchten.

Das eigentliche Problem bei Bondora besteht jedoch darin, dass Deutschland zwar zur Zielgruppe des Anbieters gehört, allerdings vor allem im Rahmen der Anleger. Hier gibt es bislang nicht die Möglichkeit, einen Kredit zu beantragen. Das ist nach wie vor nur Kunden vorbehalten, die in Estland ein Konto haben. Wer jedoch hier sein Konto vorweisen kann und einen Kredit beantragen möchte, der kann von dem äußerst guten Service profitieren. So werden auf der Website in dem jeweiligen Land die Darlehensanträge kostenfrei geboten. Es besteht die Möglichkeit, kostenlos prüfen zu lassen, ob man überhaupt als Kreditnehmer angenommen wird. Weitere Kosten fallen erst bei einer positiven Kreditvergabe an.

bondoraJetzt direkt einen Kredit bei Bondora beantragen

3. Der Bondora Kredit im Test

Da über Bondora keine Kreditvermittlung an deutsche Kunden stattfindet, ist es nicht einfach, herauszufinden, wie hoch die Zinsen sind. Fakt ist, dass für Kreditnehmer recht hohe Gebühren bei einer Vermittlung anfallen. So gibt es bei Bondora eine Verwaltungsgebühr, die eine Höhe von 5,5 % aufweist. Diese Verwaltungsgebühr wird aufgerufen, sobald es zur Kreditvergabe kommt. Abgerechnet wird auf der Basis vom gewährten Kreditbetrag. Dies gilt ebenso für die Vertragsgebühr. Diese kommt zusätzlich zur Verwaltungsgebühr auf den Kreditnehmer zu und liegt bei 4,9 %. Wer also einen Kredit bei Bondora beantragt und auch erhält, der zahlt zunächst 10,4 % Gebühren an die Plattform. Bei einem Kreditbetrag von 2.000 Euro sind das 208 Euro zusätzlich.

Dazu kommen noch die jährlichen Kreditzinsen. Durch die verschiedenen Einstufungen der Kreditnehmer sind die Zinsen variabel. Da den Anlegern jedoch Renditen in Höhe von bis zu über 20 % angeboten werden, ist davon auszugehen, dass die Kreditzinsen ebenfalls hoch ausfallen. Für die Kreditnehmer ist dies ein negativer Aspekt. Wer es noch genauer wissen möchte, der wechselt wieder auf die estländische Webseite. Hier werden Zinsen ab 19,75 % bis hin zu 56,7 % angegeben, was stolze Summen sind.

Ebenfalls nicht vorhanden sind Angaben zu den Laufzeiten der Kredite sowie zu möglichen Sondertilgungen auf der deutschen Website. So können Kreditnehmer sich nicht erst einen Überblick darüber verschaffen, welche potenziellen Varianten für die Rückzahlung bestehen. Diese Informationen finden sich erneut auf der originalen Webseite. Hier gibt es auch einen Kreditrechner, wo angegeben wird, mit welchen Rückzahlungsraten gerechnet werden kann.

Sehr gut ist der Kreditrahmen ab einem Betrag von 500 Euro. Damit sind auch schon Kleinkredite möglich. Ob sich dies aber bei den hohen Gebühren wirklich rentiert, muss der Kreditnehmer selbst entscheiden.

Bondora Presse

Bondora ist bereits aus der Presse bekannt

4. Kredit beantragen – was ist notwendig?

Wer gerne bei Bondora einen Kredit beantragen möchte, der muss einige Voraussetzungen erfüllen, damit die Prüfung positiv gewertet wird. So müssen Antragsteller:

  • nachweislich eine bezahlte Arbeit haben,
  • ein Einkommen aufweisen, mit dem die Kosten monatlich gedeckt werden können,
  • über keine negative Bonität verfügen,
  • kein gerichtliches Mahnverfahren in den letzten zwei Jahren gehabt haben,
  • keine straf- oder zivilrechtlichen Urteile aufweisen.

5. Wie lange sind die Bearbeitungszeiten bei Bondora?

Auch diese Frage wird auf der Website des Anbieters nicht beantwortet. Wer nähere Informationen zu den Bearbeitungszeiten möchte, muss mit dem Service in Kontakt treten. Wird der Antrag eingereicht, dann gibt es meist auch eine Rückmeldung zu den Bearbeitungszeiten. Normalerweise dauert die Antwort, ob der Kredit genehmigt wird, nicht lange.

6. Die Einteilung in Kreditgruppen bei Bondora

Bei Bondora besteht die Einteilung in verschiedene Kreditgruppen. Diese Einteilung hat zwei Gründe. Sie dient in erster Linie dazu, einschätzen zu können, welcher Zinssatz für die Kredite aufgerufen wird. Den zweiten Punkt stellt die Einschätzung der Rendite für die Anleger dar. Wer bereit ist, mit seiner Geldanlage ein höheres Risiko einzugehen, erhält auch eine höhere Rendite.

Unterschieden wird in drei Kreditgruppen: A, B, C. Wer einen Antrag stellt, muss alle wichtigen Unterlagen einreichen. Die Einschätzung der Bonität erfolgt durch Bondora-Analysten, die den Antrag kontrollieren. Hier spielen mehrere Faktoren eine Rolle. Unter anderem gehören dazu die Einkommensangaben sowie die bisherigen Rückzahlungen bei Krediten und Rechnungen. Als Kriterien für die Zuweisung einer Gruppe dienen:

  1. das frei verfügbare Einkommen des Kreditnehmers
  2. das maximale Darlehen, das angeboten werden kann
  3. der Grund für das Darlehen, der im Antrag angegeben werden muss
  4. die Kontoauszüge und damit das regelmäßige Einkommen
  5. die Überprüfung der Hintergründe eines Kreditnehmers
  6. die durchgeführte Finanzanalyse
  7. die Verschuldungsquote, die ein Kreditnehmer maximal eingehen kann

Der Einfluss der Faktoren unterscheidet sich von Land zu Land. Das heißt, bei einem Antrag aus Spanien können die Faktoren anders wirken als bei einem Antrag aus Estland.

Normalerweise besteht der Vorteil von einem P2P-Kredit darin, dass eben auch Kreditnehmer eine Chance haben, die von einer Bank möglicherweise abgewiesen wurden. Die strengen Kontrollen bei Bondora sorgen jedoch dafür, dass teilweise ebenfalls Ablehnungen stattfinden. Auch eine schlechte Bonität kann heißen, dass es gar keinen Kredit gibt.

bondoraJetzt direkt einen Kredit bei Bondora beantragen

7. Bondora für Anleger – wie sind die Konditionen?

Für Kreditnehmer mag die Plattform nicht attraktiv sein, für Anleger hingegen schon. Bondora ist daher in erster Linie bei Anlegern bekannt, die auf der Suche nach sehr hohen Renditen für ihr Kapital sind. Die Plattform selbst wirbt mit zahlreichen Vorteilen. Dazu zählen:

  1. Keine Gebühren für den Anleger
    Wer von seiner Rendite noch Gebühren abführen muss, ist damit natürlich nicht glücklich. Bondora verzichtet daher auf die Gebühren und Anleger müssen zunächst gar nichts zahlen. Im Bondora Test zeigt sich aber schnell, dass dies nicht ganz der Wahrheit entspricht. Wenn das überfällige Darlehen wieder zurückgezahlt wird, müssen Bearbeitungsgebühren gezahlt werden. Wie hoch diese sind, lässt sich den Angaben auf der Plattform jedoch nicht entnehmen.
  2. Die Lukrativität
    Für Anleger ist es natürlich ganz besonders wichtig, dass sie hohe Zinsen erhalten. Bondora gilt an dieser Stelle als ein echter Geheimtipp, denn die Zinsen sind hoch und zwar so hoch, dass sogar die internationale Investmentbank den Anbieter als P2P-Plattform mit den höchst möglichen Renditen einstuft.
  3. Die Zulassungen
    Sicherheit ist ein wichtiger Aspekt bei der Auswahl der Anlagevariante. Deshalb weist Bondora darauf hin, dass es sich um den P2P-Marktplatz mit den meisten Zulassungen in Europa und den USA handelt. Insgesamt drei Zulassungen liegen vor. Diese erfolgten durch die SEC in den USA, die FSA in Estland sowie die RSAA in Finnland.
  4. Der Einsatz von Statistiken
    Um die Entwicklung der Kredite prüfen zu können, gibt es Statistiken, die für die Investment-Analyse verwendet werden können. Zudem sind alle vorhanden Kreditkarten für die Investoren frei zugänglich. Dazu gibt es öffentliche Statistiken.
  5. Die Erfahrung von Bondora
    Die hohen Renditen lassen manchen Anleger vermuten, dass es sich hier möglicherweise nicht unbedingt um einen seriösen Anbieter handelt. Tatsächlich hat Bondora jedoch schon eine lange Erfahrung vorzuweisen. Das Unternehmen gibt es bereits seit dem Jahr 2009.
Bondora Konto eröffnen

In nur wenigen Minuten ein Konto bei Bondora eröffnen

8. Portfolio vorzeitig verkaufen – der Marktplatz

Bei Bondora wird ein Sekundärmarkt angeboten. Das heißt, Anleger können ihre Investments auf dem Sekundärmarkt offerieren und so schneller wieder liquide sein. Wer investiert, der ist sich normalerweise dessen bewusst, dass die Geldanlage bis zum Ende der Laufzeit bestehen bleibt. Kommt es jedoch zu finanziellen Problemen und es muss eine schnelle Liquidität wiederhergestellt werden, dann kann das Portfolio auf dem Sekundärmarkt angeboten werden. Hier treffen Interessierte und Anbieter zusammen und können ins Geschäft kommen. Das macht die Geldanlage bei Bondora attraktiv, da anderenfalls die Problematik, nicht vorzeitig aus dem Vertrag herauskommen zu können, immer im Raum steht.

bondoraJetzt direkt einen Kredit bei Bondora beantragen

9. Die häufigsten Fragen rund um Bondora

Kann ich als deutscher Kunde einen Kredit in Anspruch nehmen?

Das funktioniert nur bedingt. Bei Bondora gibt es zwar keine Einschränkungen in Bezug auf die Kunden, allerdings eine wichtige Vorgabe, die eingehalten werden muss. So gibt der Anbieter an, dass Kredite ausschließlich dann vermittelt werden, wenn man ein Konto in Estland hat. Das heißt, wer einen Kredit bei Bondora beantragen möchte, der muss zunächst ein Konto in Estland eröffnen. Das kostet natürlich Zeit und ist auch nicht ganz einfach.

Erhalte ich auch ein Darlehen mit negativer Schufa?

Normalerweise ist die P2P-Plattform eine Anlaufstelle für Kreditnehmer, die sonst keine Chancen mehr haben, einen Kredit zu erhalten. Einer der häufigsten Gründe für die Ablehnung bei Banken ist die schlechte Schufa. Allerdings kann man mit einer eher negativen Bonität auch bei Bondora kein Darlehen in Anspruch nehmen. Dies steht direkt auf der Website des Anbieters.

Wie hoch sind die Zinsen bei Bondora?

Bondora bietet seinen Anlegern eine besonders hohe Rendite. Um diese finanzieren zu können, braucht es allerdings auch recht hohe Zinsen bei den Krediten. Diese werden auch aufgerufen. So sind die Kreditzinsen, je nach Einstufung in die verschiedenen Kreditgruppen, bei mindestens 19,75 % angsetzt.

Fallen weitere Gebühren für den Kredit an?

In Deutschland sind Bearbeitungsgebühren bei Krediten nicht mehr erlaubt, dies ist bei Bondora jedoch anders. Wer einen Kredit in Anspruch nehmen möchte und auch eine Zusage erhält, der muss zusätzliche Gebühren zahlen. Mit den Verwaltungs- und Vertragsgebühren kommen insgesamt noch einmal 10,4 % zusammen. Diese werden von der Kreditsumme abgezogen bzw. aufgerechnet.

Ist eine Sondertilgung möglich?

Diese Information ist der Website nicht zu entnehmen. Daher können keine Angaben dazu gemacht werden, ob eine Sondertilgung beim Kredit möglich ist.

10. Fazit

Bondora ist als Kreditplattform bisher noch nicht sehr bekannt in Deutschland. Dies hängt nicht zuletzt damit zusammen, dass es sich hierbei um eine P2P-Plattform handelt, bei der Kredite nur an Antragsteller mit einem Konto in Estland vergeben werden. Dies ist die Grundvoraussetzung. Zudem sind die Zinsen besonders hoch für Kreditnehmer. Deshalb ist das Interesse an dem Angebot eher gering. Wer auf der Suche nach einem Kredit zwischen 500 Euro und 10.000 Euro ist, der bekommt bei anderen Anbietern günstigere Konditionen.

Lediglich für Anleger könnte das Angebot interessant sein, denn die Renditen liegen durchschnittlich bei rund 20 %. Allerdings gehen Anleger auch ein Ausfallrisiko mit ihrer Investition ein.

bondoraJetzt direkt einen Kredit bei Bondora beantragen