BERGFÜRST Erfahrungen: ab 10 Euro in Projekte investieren

BERGFÜRST Testergebnis Bei BERGFÜRST handelt es sich um eine Crowdinvesting-Plattform, über die Anleger in Immobilienprojekte und Wachstumsunternehmen investieren können. BERGFÜRST tritt dabei als Vermittler auf und führt Anleger und Projektentwickler zusammen. Die Plattform ist seit Mai 2012 online, wobei die Gründung des Unternehmens bereits im Jahr 2011 vonstattenging. BERGFÜRST ist in Berlin ansässig. Wie sich im BERGFÜRST Test herausstellte, bietet das Unternehmen noch eine zusätzliche Anlagemöglichkeit durch den Handelsplatz auf. Über den Handelsplatz können Anleger Beteiligungen untereinander handeln.

Doch was steckt darüber hinaus hinter dem Angebot von BERGFÜRST? Unser BERGFÜRST Test verrät es!

Der BERGFÜRST Test in der Schnellübersicht

Das hat überzeugt:

  • Attraktive Zinsen
  • Individuelles Portfolio an Beteiligungen aufbauen
  • Kauf und Verkauf von Beteiligungen über Handelsplatz
  • Nutzung der Plattform kostenlos
  • Mehrere Projekte verfügbar
  • Crowdinvesting in Immobilienprojekte und junge Unternehmen
  • Banklizenz und BaFin-Regulierung

Hier besteht Nachbesserungsbedarf:

  • Kontaktmöglichkeiten

Die BERGFÜRST Erfahrungen beleuchten in erster Linie die Konditionen des Anbieters. Darüber hinaus sollen auch Leistungen, wie die Informationsbereitstellung zu den einzelnen Projekten und der Kundenservice genau betrachtet werden. Die Einstiegshürde, um sich an einem Projekt beteiligen zu können, liegt bei 10 Euro. Dies konnten wir bei unserem BERGFÜRST Erfahrungsbericht als besonders vorteilig bemerken. So können auch Kleinanleger mit niedrigen Kapitalbeträgen in Projekte mit überzeugenden Zinsen investieren. BERGFÜRST eröffnet Privatpersonen über die Crowdinvesting-Plattform die Möglichkeit, sich an größeren Immobilienprojekten zu beteiligen.

Aktuell hat ein Investment bei BERGFÜRST zumeist die Form eines Nachrangdarlehens. Projektentwickler können ein Projekt über BERGFÜRST von vielen Investoren finanzieren lassen. Dazu stellt BERGFÜRST Anforderungen an den Projektentwickler. Über die Webseite können Anleger wichtige Informationen zu den Projekten einholen. Darüber hinaus ist es möglich, das Fragen an den Emittenten bzw. Projektentwickler gestellt werden. Im folgenden Artikel beleuchten wir das Angebot von BERGFÜRST, um Anlegern einen Überblick zu verschaffen. Zudem werfen wir einen Blick auf die Konditionen für Projektentwickler und Bestandshalter.

Inhaltsverzeichnis

    • Themenübersicht:
  • 1. Konditionen in der Übersicht
  • 2. Die detaillierten BERGFÜRST Erfahrungen
  • 3. Anforderungen an Anleger
  • 4. BERGFÜRST für Kleinanleger
  • 5. Handelsplatz im BERGFÜRST Erfahrungsbericht
  • 6. BERGFÜRST in den Augen der Presse
  • 7. Häufige Fragen und Antworten zu BERGFÜRST
    • Wie ist es um das Sicherungsumfeld bestellt?
    • Ist die Webseite benutzerfreundlich aufgebaut?
    • Bietet BERGFÜRST eine App?
    • Gibt es ein Bonusprogramm?
    • Verfügt BERGFÜRST über Auszeichnungen?
    • Was ist bei der Kündigung zu beachten?
    • Gibt es ein Bildungsangebot bei BERGFÜRST?
  • 8. Fazit: In Projekte zu überzeugenden Zinsen investieren

Themenübersicht:

zum Anbieter Bergfürst

1. Konditionen in der Übersicht

  • Zinsen zwischen 3,5 % bis 7,0 % p.a.
  • Investition schon ab 10 Euro
  • Keine Gebühr bei Erwerb von Beteiligungen
  • Inseratsgebühren von 7,50 Euro
  • Registrierung kostenfrei
  • Vor Investition ist eine Registrierung erforderlich
  • Privatpersonen und juristische Personen können investieren
  • Angabe eines Verrechnungskontos

2. Die detaillierten BERGFÜRST Erfahrungen

Bei BERGFÜRST können Projektentwickler und Bestandshalter eine Anfrage zur Finanzierung stellen. Ein Vorteil für Darlehensnehmer ergibt sich daraus, dass nur ein geringer Einsatz von Eigenkapital erforderlich ist. Ein wesentlicher Teil des erforderlichen Eigenkapitals kann durch Mezzanine-Kapital ersetzt werden. Zurzeit erfolgt die Finanzierung hauptsächlich durch sogenannte Nachrangdarlehen.

  • Darlehensnehmer sollten Erfahrung in der Projektentwicklung mitbringen

Darüber hinaus sind noch weitere Anforderungen in Sachen Finanzierung zu beachten.

  • Finanzierungsbedarf von mindestens 200.000 Euro
  • Laufzeit mindestens 12 Monate

Um mit BERGFÜRST in Kontakt zu treten, um eine Finanzierungsanfrage zu stellen, können Projektentwickler die aufgeführten Kontaktmöglichkeiten Telefon und E-Mail-Kontakt nutzen. Es findet eine Prüfung des Finanzierungsvorhabens statt, bevor ein verbindliches Angebot erstellt wird. Nachdem alle Verträge unterzeichnet wurden, erscheint das Projekt auf der Webseite. Für Darlehensnehmer fällen umsatzabhängige Gebühren von bis zu 10 % des Emissionsvolumens an.

Bei der Investitionssumme sind Beträge zwischen 200.000 Euro und 10.000.000 Euro möglich. Durch die Investitionen vieler Anleger kann das Finanzierungsziel erreicht werden. Dazu wird das Projekt mitsamt zahlreicher Details auf der Webseite veröffentlicht. Interessierte Anleger können sich über relevante Faktoren zum Projekt informieren. Dazu ist lediglich das gewünschte Projektprofil aufzurufen. Neben den wichtigen Rahmendaten wie Zinsen pro Jahr, Laufzeit und Finanzierungsziel ist auch die Zinsfälligkeit dargestellt. Zumeist werden die Zinsen halbjährlich ausgezahlt und das zum 30.06. oder zum 31.12 des Jahres.

BERGFÜRST Erfahrungen von Kredittestsieger.org

Die Homepage des Anbieters BERGFÜRST

Darüber hinaus können potenzielle Anleger Wissenswertes über den Projektentwickler, die Lage des Projekts und die geplante Finanzierungsstruktur erfahren. Auch das zugehörige Exposé wird bereitgestellt. Dies kann im PDF-Format heruntergeladen werden. Eine umfassende Informationseinholung über ein Projekt ist ein wichtiger Punkt bei der Anlageentscheidung. Chancen und Risiken des Investitionsangebots können so besser abgewogen werden. Zudem können über das Projektprofil aktuelle Investments von Anlegern eingesehen werden.

Wir konnten bei unserem BERGFÜRST Test feststellen, dass für den Erwerb von Beteiligungen keine Gebühren für Anleger anfallen. Ebenso zeigte sich, dass die Registrierung und auch die Nutzung der Plattform zu den kostenlosen Leistungen von BERGFÜRST gehören. Die Gebührenstruktur zeigt sich insgesamt als kundenorientiert. Über das Preis- und Leistungsverzeichnis sind Kosten und Gebühren einzusehen.

Der Blick auf die Webseite zeigt, dass sich derzeit 5 Projekte im Funding befinden. Das Funding stellt den Zeitraum dar, in dem Anleger in ein Projekt investieren können. Wird das Finanzierungsziel nicht während der vorgegebenen Funding-Phase erreicht, dann kann die Fundinglaufzeit unter Umständen auch verlängert werden. Im Vergleich mit anderen Crowdinvesting-Anbietern für Immobilien erweist sich die Anzahl der aktuellen Projekte als gut. Zudem sind verschiedene Projekte, die sich noch in der Laufzeit befinden, auf dem Handelsplatz verfügbar. Um über den Handelsplatz Beteiligungen handeln zu können, sind Registrierung und Anmeldung erforderlich.

Über die Plattform von BERGFÜRST können Projektentwickler Projekte einstellen. Durch die Investitionsbeträge vieler Anleger kann das gewünschte Finanzierungsziel erreicht werden. Für Anleger können sich aus den Beteiligungen attraktive Renditen ergeben. Eine Investition über BERGFÜRST ist nicht mit Gebühren versehen. Für Projektentwickler, die das Projekt über die Plattform veröffentlichen, fallen Gebühren an.

zum Anbieter Bergfürst

3. Anforderungen an Anleger

Wer sich als Privatperson über BERGFÜRST an Projekten beteiligen möchte, muss volljährig sein und einen Wohnsitz in Deutschland haben. Zudem ist die unbeschränkte Geschäftsfähigkeit erforderlich. Die Registrierung kann online über das bereitgestellte Formular erfolgen. Die gefragten Angaben sind schnell erbracht. Nachdem Vorname, Nachname und E-Mail-Adresse eingegeben wurden, sind noch die Risikohinweise und allgemeinen Nutzungsbedingungen gründlich durchzulesen und zu bestätigen. Zudem ist es erforderlich, für die Zahlungsabwicklung ein Verrechnungskonto anzugeben.

  • Auch juristische Personen können bei BERGFÜRST investieren

Um eine Registrierung durchzuführen, sind Unternehmen dazu angehalten zunächst das erforderliche Formular herunterzuladen und ausgefüllt zurück zu schicken. Darüber hinaus ist eine Legitimation durchzuführen. Dazu kann die nächstgelegene Postfiliale aufgesucht werden. Das Angebot von BERGFÜRST richtet sich derzeit an Unternehmen mit Sitz in Deutschland. Es ist eine Erweiterung des Angebots auf Österreich und Schweiz geplant.

Bei Fragen zum Registrierungsprozess und zum Angebot können sich Anleger über das Kontaktformular an den Kundenservice wenden. Eine Service Hotline wird auf der Webseite nicht aufgeführt. Jedoch ist eine Telefonnummer im Impressum zu finden. Ein Rückrufservice steht ebenfalls nicht zur Verfügung. Die Öffnungszeiten gehen von montags bis freitags. Für das Wochenende sind keine Servicezeiten aufgezeigt. In unseren BERGFÜRST Erfahrungen machte der FAQ-Bereich einen guten Eindruck. Hier finden Anleger Antworten auf häufig gestellte Fragen übersichtlich dargestellt. Neuigkeiten zu den Investitionsangeboten können über den Blog erfahren werden. Zudem können sich Anleger über den Newsletter auf dem Laufenden halten. Erklärungen zu wichtigen Begriffen rund um das Thema sind im Glossar verfügbar.

Bei BERGFÜRST können sowohl Privatpersonen als auch juristische Personen investieren. Dazu ist im Vorfeld eine Registrierung erforderlich. Diese ist ohne großen zeitlichen Aufwand durchführbar. Auch für Anleger, die sich das erste Mal auf einer Online-Plattform anmelden, dürfte sich der Ablauf als unproblematisch erweisen. Als Kontaktmöglichkeit ist lediglich ein Kontaktformular verfügbar. Andere Kanäle wie Live-Chat oder Rückrufservice werden nicht aufgeführt.

4. BERGFÜRST für Kleinanleger

Crowdfunding ist nicht nur als Finanzierungsmöglichkeit für Projektentwickler interessant. Gerade für private Investoren mit schmalem Geldbeutel können sich über eine Crowdinvesting-Plattform rentable Anlagemöglichkeiten ergeben. Wie wir in unserem BERGFÜRST Testbericht bereits aufgeführt haben, erweisen sich die Zinsen als attraktiv. Eine Investition in ein Projekt ist über BERGFÜRST schon ab 10 Euro möglich. Im Vergleich zu anderen Anbieter erweist sich der Mindestbetrag als niedrig. Bei der Obergrenze einer Investition ist sicherlich das jeweilige Finanzierungsziel relevant.

BERGFÜRST Kleinanleger

Bei BERGFÜRST schon ab 10€ in Immobilien-Projekte investieren

Bei einigen Plattformen sind die Projekte zum besseren Vergleich mit Risikoklassen versehen, die anhand von bestimmten Kriterien berechnet werden. So können sich Anleger darüber informieren, ob es sich um ein eher risikoarmes Projekt handelt oder um ein risikoreiches Projekt. Jedoch gibt eine solche Einschätzung nicht die Risikobereitschaft des Anlegers selbst wieder. Bei BERGFÜRST konnten wir keine Aufführung von Risikoklassen finden. Ob der gesamte Kapitaleinsatz in eine Beteiligung fließt oder ob eine Verteilung des Kapitals auf mehrere Projekte erfolgt, ist abhängig von der Anlagestrategie.

Für Kleinanleger bietet BERGFÜRST Anlagemöglichkeiten schon ab 10 Euro. Das Crowdfunding zeigt nicht nur für Projektentwickler Vorteile auf. Die Beteiligungen an großen Immobilienprojekten sind, somit auch für Privatpersonen möglich, die nur niedrige Beträge investieren können. Bevor eine Anlageentscheidung fällt, sollten die Risiken eines Projekts genau betrachtet werden.

zum Anbieter Bergfürst

5. Handelsplatz im BERGFÜRST Erfahrungsbericht

Auf dem Handelsplatz sind aktuell 11 Projekte verfügbar, zu denen Beteiligungen gekauft oder verkauft werden können. Durch dieses Konzept können Anleger Beteiligungen eines Projekts noch vor Ende der Laufzeit verkaufen. Dies ist bei anderen Crowdinvesting-Plattformen, ohne entsprechenden Handelsplatz, zumeist nicht möglich. Jedoch sollten Anleger beim erfolgreichen Verkauf die Inseratsgebühren in Höhe von 7,50 Euro bedenken. Wer über den Handelsplatz eine Beteiligung kauft, muss nicht mit Gebühren rechnen.

Der Handelsplatz des jeweiligen Projekts ist eine Möglichkeit auch nach Fundingende eine Beteiligung zu kaufen. Es befinden sich alle erfolgreich platzierten Emissionen auf dem Handelsplatz, sodass sich für Anleger entsprechende Möglichkeiten ergeben. Dabei sind die Kurse für Kauf und Verkauf individuell angelegt. Der ursprüngliche Ausgabepreis entspricht dabei dem Handelskurs von 100 %.

Über die Schaltfläche „Zum Handel“, mit der die Projekte auf dem Handelsplatz versehen sind, gelangen Anleger zum Projektprofil. Hier können Informationen zum Projekt eingeholt werden, bevor eine Beteiligung auf dem Handelsplatz gekauft wird. Als Käufer ist ein Angebot auszusuchen, sodann kann die Schaltfläche „kaufen“ angeklickt werden. So entsteht der direkte Kontakt zum Verkäufer.

Wie wir in unseren BERGFÜRST Erfahrungen feststellen konnten, wird im Projektprofil ein persönlicher Ansprechpartner angegeben. Dieser Kontakt kann bei Fragen zur Anlagemöglichkeit zurate gezogen werden.

Bei BERGFÜRST können Anleger auch über den Handelsplatz Beteiligungen erwerben oder veräußern. Dabei fallen für Käufer keine Gebühren an. Wer Beteiligungen über den Handelsplatz zum Kauf anbietet, sollte hierzu die Gebühr von 7,50 Euro beachten. Wer Beteiligungen vor Ende der Projektlaufzeit verkaufen möchte, kann hierzu den Handelsplatz nutzen. Mit diesem Konzept zeigt sich BERGFÜRST kundenorientiert und fair.

6. BERGFÜRST in den Augen der Presse

Das Angebot von BERGFÜRST fand bereits mehrfach Erwähnung in der Presse. Wer sich die Artikel durchlesen möchte, um sich weiter zu informieren, findet verschiedene Artikel auf der Webseite. Zudem zeigt das Unternehmen für Journalisten Pressematerial in Form von Fotos und wichtigen Informationen auf. Diese stehen zum Download bereit. Darüber hinaus wird ein Archiv bereitgestellt, das weitere Artikel enthält. Anleger finden über die Rubrik „Presse“ der Webseite lesenswerte Presseberichte und Pressemitteilungen. Weiter haben wir bei unseren BERGFÜRST Erfahrungen festgestellt, dass das Unternehmen über verschiedene Mitgliedschaften verfügt.

Sollten Sie bereits Erfahrungen als Anleger bei BERGFÜRST gemacht haben, dann teilen Sie diese uns und den anderen Lesern mit. Ihre Erfahrungen können interessierten Anlegern bei der Entscheidungsfindung weiter helfen.

BERGFÜRST Presse

BERGFÜRST findet auch Erwähnung in der Presse

7. Häufige Fragen und Antworten zu BERGFÜRST

Wie ist es um das Sicherungsumfeld bestellt?

Bei BERGFÜRST handelt es sich um einen Vermittler, der über seine Plattform Anleger und Projektträger zusammenführt, was eine Regulierung nicht zwingend erforderlich macht. Bevor Anleger investieren, sollten sie sich neben den Konditionen auch über die geltenden Bedingungen sowie die rechtlichen Grundlagen – d. h., Lizenzen und Regulierungen – informieren. Im BERGFÜRST Test stellte sich bei einem Blick auf die Website heraus, dass die BaFin für die Regulierung des lizenzierten Anbieters zuständig ist.

Ist die Webseite benutzerfreundlich aufgebaut?

Auf den ersten Blick erweist sich die Webseite als aufgeräumt. Die aktuellen Projekte und auch die auf dem Handelsplatz befindlichen Projekte können gut überblickt werden. Wer die Kontaktmöglichkeiten zum Kundensupport sucht, findet die entsprechende Schaltfläche seitlich. Der Login ist schnell zu finden, sodass sich registrierte Nutzer mit E-Mail und Passwort anmelden können. Als positiv erweist sich, dass ein Preis- und Leistungsverzeichnis zur Verfügung gestellt wird. Auch die allgemeinen Nutzungsbedingungen und besonderen Geschäftsbedingungen sind leicht zu finden. Hier können auch die Konditionen für Projektentwickler näher betrachtet werden.

zum Anbieter Bergfürst

Bietet BERGFÜRST eine App?

In unseren BERGFÜRST Erfahrungen konnten wir feststellen, dass aktuell keine App zu dem Leistungen des Anbieters zählt. Mithilfe einer entsprechenden App könnten sich Anleger auch von unterwegs aus über Investitionsangebote erkundigen und auf das persönlichen Mitgliedskonto zugreifen.

Gibt es ein Bonusprogramm?

Um Neukunden auf ein Angebot aufmerksam zu machen, nutzen verschiedene Unternehmen einen Neukundenbonus. Dieser wird bei BERGFÜRST nicht angeboten und auch weitere Aktionen zur Neukundengewinnung konnten wir nicht finden. Eine weitere Werbemaßnahem zur Neukundengewinnung stellt bei einigen Unternehmen die Aktion „Kunden werben Kunden“ dar. Auch hier bietet BERGFÜRST keine Aktionen. Jedoch können zufriedene Kunden Anlagemöglichkeiten unterstützen, indem diese über verschiedene Soziale Netzwerke geteilt werden.

Verfügt BERGFÜRST über Auszeichnungen?

Das Unternehmen ist bereits seit dem Jahr 2012 online und kann somit auf eine entsprechende Erfahrung am Markt zurückblicken. Jedoch konnte BERGFÜRST bislang noch keine aussagekräftigen Auszeichnungen erzielen. Anhand von Auszeichnungen lassen sich weitere Informationen zu den Leistungen eines Anbieters einholen.

BERGFÜRST Vorteile

Die BERGFÜRST Vorteile im Überblick

Was ist bei der Kündigung zu beachten?

Wer das Angebot von BERGFÜRST nicht weiter in Anspruch nehmen möchte, sollte sich mit den Kündigungsmodalitäten befassen. Das Konto kann mit sofortiger Wirkung gekündigt werden, wenn der Anleger keine Beteiligungen oder Wertpapiere mehr hält. Für die Kündigung ist ein entsprechendes Schreiben aufzusetzen, das per E-Mail an den Service von BERGFÜRST gesendet werden kann.

Gibt es ein Bildungsangebot bei BERGFÜRST?

Wer sich bereits mit dem Online-Handel versucht hat, wird sicherlich auf verschiedene Bildungsangebote bei einigen Brokern aufmerksam geworden sein. Bei BERGFÜRST werden keine Lernmaterialien angeboten. Für Anleger ist es nicht erforderlich, die Entwicklung des Immobilienprojekts tagesaktuell zu verfolgen. Neben den ausführlich aufgezeigten Projektdetails können potenzielle Anleger noch unabhängige Quellen zurate ziehen, um die Chancen und Risiken eines Projekts besser einschätzen zu können.

8. Fazit: In Projekte zu überzeugenden Zinsen investieren

Über die Plattform von BERGFÜRST können Anleger in Wachstumsunternehmen und Immobilienprojekte investieren. Dazu werden attraktive Zinsen zwischen 3,5 % bis 7,0 % p.a. aufgerufen. Die Zinszahlungen finden zumeist halbjährlich zum 30.06 oder zum 31.12 statt. Anleger sind dazu angehalten, ein Verrechnungskonto anzugeben. Die Finanzierung erfolgt hauptsächlich in Form eines Nachrangdarlehens. Hierzu sollten sich Anleger mit den Risiken auseinandersetzen. Ein Nachrangdarlehen steht anderen Verbindlichkeiten nach, falls es zu einer Insolvenz kommt. Über den Handelsplatz können Anleger Beteiligung untereinander handeln, was eine vorteilige Flexibilität mit sich bringt. Wer eine Beteiligung verkaufen möchte, sollte hierzu die Inseratsgebühren von 7,50 Euro bedenken.

Auch für Darlehensnehmer ergeben sich überzeugende Vorteile. Eine Finanzierung über BERGFÜRST ist an bestimmte Anforderungen geknüpft. Dabei spielen die Erfahrungen des Projektentwicklers oder Bestandshalters eine tragende Rolle. Zudem liegt die Investitionssumme bei mindestens 200.000 Euro und die Laufzeit bei mindestens 12 Monaten. Für Darlehensnehmer fallen Gebühren an. Diese stellen sich durch eine umsatzabhängige Vergütung von 10 % des Emissionsvolumens dar. Für Anleger fallen bei einer Investition keine Gebühren an. Auch die Funktionen der Plattform können von Anlegern kostenfrei genutzt werden. Es können volljährige Privatpersonen mit Wohnsitz in Deutschland investieren, nachdem die Registrierung vollständig erfolgt ist. Auch Unternehmen mit Sitz in Deutschland können investieren. Der Kundensupport konnte, aufgrund der wenigen aufgezeigten Kontaktmöglichkeiten, bei unseren BERGFÜRST Erfahrungen nicht besonders punkten.

zum Anbieter Bergfürst